Betriebswirt IHN ohne Kurs. Machbar?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mike853 schrieb:

    Also zu Recht kann ich nur empfehlen den "Gutachtenstil" perfekt zu beherrschen. Denn das sehen die Prüfer sehr gerne! Der "Urteilstil" hingegen bringt Punktabzug. Es kommt bei Recht nämlich ungemein auf die Formulierung an.

    Hast du die Prüfungen vom BW?
    Was istn Gutachtenstil?

    z.B. Kündigungsfrage. Kuck ich zuerst Mitarbeiteranzahl/Betriebszugehörigkeit und dann eben Kündigungsschutz JA/NEIN dann bei JA - Kündigung wirksam nach Kriterien? JA/NEIN dann bei JA - Fristen eingehalten JA/NEIN etc.

    Anders kann ich das nicht. Im Selbstudium ist ja nicht wie im Kurs. Im Selbstudium, so ist es bei mir, ist das Gesetzbuch fast wie neu gekauft in der Prüfung. Bei den anderen ist es richtig durchgeblättert von Ihren Kursen mit 100erten Notizen dran.
  • Ja beim Gutachtenstil gehst du von der Frage aus: "Wer bekommt was von wem woraus?" Dann prüft man die Voraussetzungen für den bestehenden Fall
    (z.B. 5 jähriges Mädchen bekommt vom Vater zwei 5 Euro Scheine in die Hand gedrückt um sich eine Puppe für 10 Euro zu kaufen. Sie geht kauft sich die Puppe verliert jedoch einen 5 Euro Schein. Der Verkäufer gibt die Puppe raus, der Vater weigert sich aber die restlichen 5 Euro zu bezahlen damit die Tochter lernt mit Geld umzugehen. Frage: schuldet der Vater dem Verkäufer Geld ja/nein?
    Du gehst also hin und prüft Voraussetzungen für einen Kaufvertrag, liegt hier einer vor ja/nein?
    Wenn ja: nach welchem Punkt
    Wenn nein: nach welchem Punkt
    Was sind Voraussetzung für ja was für Nein etc..... )
    Musste mir den auch selber beibringen, habe dafür viel im Internet und auf Jura Seiten meine zeit verbracht.
  • Ja, man kann es schaffen! Habe heute meine schriftlichen Ergebnisse von Teil A und Teil B erhalten: Bestanden! Alles, beim ersten Mal.

    Mein Fachwirt ist gefühlte tausend Jahre her (Touristikfachwirt im Jahre 1998), bin Bilanzbuchhalterin IHK seit 2012 (auch im Selbststudium, den Kurs hatte ich im Jahr 2006 und danach hat die Prüfungsordnung sich geändert, also alles auf Anfang und lernen).

    Angefangen rauszuschreiben habe ich im Mai 2016, richtig angefangen zu lernen habe ich erst im August, das meiste in den letzten 4 Wochen vor der Prüfung. Trotz Kind, Haushalt und 35-Stunden Job. Es hat funktioniert.

    Es ist alles andere als leicht - aber es ist möglich. Für den Stress und die Kürze der Zeit bin ich mit einer 3 jeweils in beiden Teilen voll und ganz zufrieden.
  • Was istn Gutachtenstil?

    Schau dir mal das Buch Tutorium Jura - "Die Anfängerklausur im BGB" an. Da wird das mit Fallstudien erklärt, beim Betriebswirt ist das imho relevanter als beim Fachwirt, und dieser Stil ist gedacht zum systematischen Abprüfen und Abarbeiten, also die "juristische Fähigkeit" oder das Handwerkzeug wenn man so will. Da man von ausgehen muss das die Klausuren in dem Teil auch Juristen lesen, will man das wohl auch so sehen. - ist ein eigenes Thema, aber sich darin einlesen und damit beschäftigen lohnt sich, im Selbststudium kannst das hier wahrscheinlich sogar besser wie in nem Kurs.

    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17
  • Hi,
    wie der Name verrät, habe ich meinen Betriebswirt 2014 abgeschlossen und kann nur sagen, dass ein Selbststudium ein höheres Risiko bietet.
    Sieht man es unter wirtschaftlichen Aspekten, ist es eine lukrative Lösung für diese Weiterbildung. Kosten für den Betriebswirt abzüglich Meisterbafög usw. ca. 1.500€
    Prüfungsgebühren für die IHK Prüfungen liegen glaube ich bei ca. 300€ -500€ Somit kannst du die Prüfung ein paar mal machen und dir viel Zeit aber auch Geld sparen.

    Wenn man allerdings die Prüfungsunterlagen usw. dazu nimmt, dann kommst du im Endeffekt auf vllt. 1000€. Vorraussetzung ist Prüfung beim ersten mal bestanden.:-)
    Nur das du den Service nicht hast, bei Fragen deinen Dozenten zu Anzusprechen, der mit dir das Thema behandelt hat.
    Der einzige Aspekt der also noch bleibt, ist der Zeitliche.
    Wenn du die Prüfung bestehst ist alles gut. Wenn nicht. musst du mind. 6 Monate warten (ca. 6-8 Wochen bis die Ergebnisse da sind). Danach darfst du dich erneut anmelden und kannst hoffen, dass die IHK in deiner Nähe eine entsprechende Prüfung durchführt. Normalfall sind alle 3-4 Monate.

    Dauer des Betriebswirts in Teilzeit ca. 2 Jahre (mit Prüfungen usw). Damit sparst du dir vielleicht ein Jahr (ein bisschen willst du dich sicherlich auch vorbereiten:-) )

    Meinen Kurs habe ich bei der Akademie Handel gemacht. Skripte ganz ok. Die Dozenten waren super und was noch viel wichtiger ist, praxisnah. Es nützt einem nämlich nichts den ganzen Stoff zu lernen. Ihr müsst ihn auch anwenden können. Diesen Transfer schafft man entweder mit viel Begabung oder eben mit einem Ansprechpartner der einem Zeigt, wie auch hoch theoretisches Wissen seine Anwendung in der Praxis findet.

    Wer autodidakt besser lernt als in einer Gruppe und einem Dozenten, der sollte sich auch nicht bei einem solchen Kurs anmelden. Ihr werdet dann von der Gruppe nur aufgehalten und seid unzufrieden. Da das aber die Ausnahme darstellt, ist es für die Meisten wohl besser, einen Kurs bei einem Studienträger oder bei der IHK selbst zu belegen, um sich optimal auf die Prüfung vorbereiten zu können.

    VG und viel Erfolg bei den Prüfungen
  • Ich mache den Betriebswirt IHK auch im Selbststudium. Wir haben uns bei FB als gegenseitig unterstützende Gruppe zusammengefunden. Im Grunde haben wir alles, was du für einen Betriebswirt im Selbststudium brauchst bei uns. Wir haben kein kommerzielles Interesse. Schau einfach mal vorbei. Kannst mich auch gerne anschreiben. Petra Frings / Gruppe Betriebswirt IHK Selbststudium.


    LG
  • Hallo zusammen,

    der letzte Beitrag hier ist zwar auch schon ein wenig älter, aber vielleicht schaut ja doch nochmal jemand ab und an hier rein ;)

    Ich habe den Wirtschaftsfachwirt mit Kurs bei der IHK gemacht und möchte noch den Betriebswirt draufsetzen. Ich finde die IHK-Kurse bei unserer IHK allerdings einfach verdammt teuer und habe nicht mal eben nochmal mehrere tausend Euro übrig.
    Also habe ich mir überlegt, den BW im Selbststudium zu machen. Über die Disziplin, die man dafür aufbringen muss, bin ich mir bewusst; der Fachwirt ist mir auch recht leicht gefallen.

    Wo ich eher ein Problem sehe, sind die Lernmaterialien. Ich konnte mir die originalen IHK-Skripte von jemandem kaufen, der den BW mit IHK-Kurs gemacht hat, allerdings waren nur die 5 Skripte für die Fächer der 1. schriftlichen Prüfung vorhanden.
    Ich weiß nun nicht genau, welche Skripte für welche Fächer es für die anderen Prüfungsteile noch gibt und möchte natürlich keine Lücken haben.

    Vielleicht kann jemand von Euch weiterhelfen ;)