Weiterbildung zum Fachwirt möglich?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Weiterbildung zum Fachwirt möglich?!

    Hallo zusammen,

    mein Name ist Kira und ich bin gerade im ersten Jahr meiner 2jährigen dualen Ausbildung zur Industriekauffrau. Meine Abschlussprüfung wird bei der AHK stattfinden, da ich die Ausbildung in Madrid mache.

    Anschliessend strebe ich einer Weiterbildung zum Fachwirt an, habe jedoch gelesen, dass eine kaufmännische Ausbildung und 3 Jahre Berufserfahrung vorrausgesetzt werden. Da ich mit meiner Ausbildung aber nur 2 Jahre Berufserfahrung haben werde, bedeutet dies also, dass ich nicht die Möglichkeit habe mich direkt zum Fachwirt weiterbilden zu lassen? ?(

    Hoffe ihr könnt mir weiter helfen ^^
  • Die in der Prüfungsordnung genannte "dreijährige Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf" bezieht sich auf die Regelausbildungszeit (sonst wären Verkürzer z.B. wegen Abitur ja schlechter gestellt).
    In dem Sinne heißt es dort "kaufmännische Ausbildung oder 3 Jahre Berufspraxis", und das zum Zeitpunkt der Wirtschaftsbezogenen Prüfung.
    Für die Handlungsbezogene Prüfung ist 1 (weiteres) Jahr Praxis erforderlich.
    Bitte mit der IHK abstimmen, zumal die Praxis an bestimmte Bereiche gebunden ist.
  • Kira L schrieb:

    Da ich mit meiner Ausbildung aber nur 2 Jahre Berufserfahrung haben werde, bedeutet dies also, dass ich nicht die Möglichkeit habe mich direkt zum Fachwirt weiterbilden zu lassen? ?(
    Wenn Du Berufspraxis in einem kfm Beruf hast sollte das reichen - übrigens muss diese Anforderung erfüllt sein für die Zulassung zur Prüfung - nicht aber für den Beginn der Weiterbildung. Wie Du Dich auf die Prüfung vorbereitest ist ja auch Deine Sache und nicht Thema der PO. Anders gesagt_: wenn Du jetzt zB mit einem Kurs beginnst, um in einem Jahr die Prüfung abzulegen, kommt ja in der Zeit noch weitere Berufspraxis dazu. - Also: wie KasiGF schrieb - mit der IHK abstimmen
    CHECK! - Neue eBook-Reihe für die Prüfungsvorbereitung WBQ 16.März:
    - Check-Liste kpl. Prüfungsstoff
    - die am meisten + zuletzt gefragten Themen
    - Kontrollfragen zu Fachbegriffen
    - Übungsaufgaben. - Schon lieferbar:
    Rechnungswesen
    Unternehmensführung
  • Sollte für eine Industriekauffrau aber normal gut gehen.
    Beim Wirtschaftsfachwirt sind so ziemlich alle Kaufleute vertreten.

    Aber abstimmen ist immer gut - und bei direkt nach Ausbildung auch nötig.


    Darf man fragen ob du den Industriefachwirt auch in Erwägung gezogen hast?
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016
  • Vorerst einmal vielen Dank für eure Antworten!! Jetzt ist mir alles ein bisschen klarer!

    @Corsarah Das hatte ich zwischenzeitlich auch überlegt, aber wenn ich mir die Tätigungsbereiche anschaue, gefallen mir die eines Wirtschaftsfachwirtes doch eher, da du dann nicht ¨nur¨ auf den Industriebereich beschränkt bist (auch wenn es ja allein hier schon Unmengen an Möglichkeiten gibt)