Thema mündliche Prüfung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Thema mündliche Prüfung

    Hallo, ich bin schon seit einiger Zeit mehr stiller Mitleser dieses Forums, habe hier schon viele Anregungen und Hilfreiches lesen koennen und hoffe nun auf ein paar Hinweise durch Euch.

    Habe zwar erst im Oktober schriftliche Prüfung und im Januar mündlich und stecke noch voll in der Stoff-Vermittlung, mache mir aber natuerlich schon Gedanken zur mündlichen Prüfung, da ich nicht erst kurz vor Schluss mein Thema einreichen möchte, sondern alles ganz entspannt, in den anstehenden "Semesterferien" erledigen will.

    Ich bin in einem kleinen Krankenhaus <300 Betten als Beauftragte fuer die hochaufwendige Pflege (Pflegekomplexmassnahmenscoring -PKMS) angestellt.

    Mein Arbeitsbereich umfasst derzeit die Neueinfuehrung und Schulung einer neuen Dokumentation fuers PKMS. Zu schulen sind mehr als 300 Mitarbeiter fuer die neue Papier-Dokumentation, einschließlich Schulung auf die bestehende digitale Dokumentation.

    Da ich das alles im Alleingang hochgezogen habe, möchte ich das natuerlich auch als Thema fuer die muendliche Prüfung nehmen.

    Thema soll also sein:
    Neueinführung vereinfachter PKMS Dokumentation und Schulung der Mitarbeiter (Projekt und Personal).

    Ich bin nun unsicher, ob ich das als Projekt machen kann oder es nicht doch in QM oder PSO faellt, da es schon eine bestehende Dokumentation (wenngleich unuebersichtlich und nicht gelebt) im Vorfeld gab.

    Ich bin ausserdem unsicher, da sich alles ueber meine Person abspielt und es quasi kein Projektteam in dem Sinne gibt, kann ich das in der Pruefung trotzdem als Team (wenngleich ich mir natuerlich Anregungen im Konzern bei anderen PKMS Beauftragten geholt habe) darstellen?

    Schliesslich habe ich ganz klar das Problem die Fuelle an Daten, die ich inzwischen gesammelt habe (meine 1,5h-liche Schulung für >20 Mitarbeiter umfasst allein über 20 PP-Folien) auf eine kurz-Präsentation mit maximal 12-15 Folien herunter zu brechen. Was weglassen? Was ist unwichtig?

    Ich hoffe Ihr könnt mir einige Hilfreiche Tips geben. :/

    Danke schonmal an alle, die sich die Zeit dafuer nehmen!

    baucis.
  • Hallo baucis,
    das vorgeschlagene Thema eignet sich doch bestens für Projekt! Gerade an der unübersichtlichen und nicht gelebten Dokumentation kann man doch prima anknüpfen, denn man braucht ja eine komplexe Problemstellung, die vorliegt. Da wäre dann doch schon eine :) Das muss nicht 1:1 der Realität entsprechen, ganz und gar nicht. Ich zum Beispiel hatte sogar ein fiktives Thema. Insofern gründest Du dann ein Projektteam, auch wenn Du das in der Praxis alleine umgesetzt hast. Du gliederst das in die Projektphasen und schon passt es. Großer Vorteil daran ist, dass Du dich in deinem Thema bestens auskennst, und das wird dir sehr zugute kommen. Was die Fülle an Daten angeht: In der Prüfung musst du fachlich natürlich nicht bis ins kleinste Detail gehen. Ist weder gewünscht, noch möglich in 10 Minuten Präsentationszeit. Einen groben Überblick geben über die bestehende Situation, was sind die Ziele etc. Projektphasen, Fazit.

    Gruß
  • Danke Nadine und Herr Wüst für die Antworten!

    Jetzt bin ich gleich noch ein bisschen mehr ueberzeugt von meinem Thema :)

    Die "Schulung der Mitarbeiter" habe ich wegen des Handlungsbereiches "Personal" mit rein genommen, ich habe geglaubt, man muesste das so benennen, das Thema muss ich ja schon zur schriftlichen Pruefung einreichen, dachte ich? Da sollte doch dann klar sein, welche Handlungsfelder ich nehme oder nicht?

    Wird das aus "Neueinführung vereinfachter PKMS Dokumentation" schon klar? Oder kreuze ich dann noch irgendwelche Handlungsbereiche an?

    Natuerlich werde ich innerhalb der Projektphasen kurz einbauen, wie die Schulungen der Mitarbeiter ablaufen.

    Danke fuer Eure Hilfe! :)
  • Im Regelfall ist der Bereich Personal eh schon vorangekreuzt oder es steht in der Ladung drinnen, dass noch ein weiterer Handlungsbereich neben Personal angekreuzt werden muss.
    Dann schreibst Du Dein Thema: "Neueinführung vereinfachter PKMS Dokumentation" drauf und gut ist es.
    Wir haben dazu auch umfangreich Stellung in unserem Blog genommen:
    aqada.de/fachwirt-blog.html
    Thomas Wüst - AQAdA

    Prüfungsvorbereitung für die Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

    AQAdA.de