Herbstprüfung neue PO 2017

  • Herbstprüfung neue PO 2017

    Bitte Berichte, Fragen etc. in diesen thread
    Neue Reihe „Check!“ – last-minute-training
    - Check-Liste des Prüfungsstoffs;
    - Kontrollfragen zur Kenntnis der Fachbegriffe;
    - Übungsaufgaben auf Klausurniveau.
    4 eBooks für die WfW-Prüfung – sofort verfügbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xmike ()

  • Ich fange mal an:

    Den ersten Tag, Unternehmensführung und Personal fand ich etwas merkwürdig. Da war auch der ganze Kurs, in dem ich zur Vorbereitung war, einer Meinung.

    Ich finde es nicht so gut, das man sich über 1 Jahr ein recht breites Wissen aneignet und am Ende bekommt man zu jedem Unterrichtsfach nur 4-6 Fragen gestellt.
    Ich würde es fairer finden, wenn man hier das Wissen der Prüflinge breiter abfragt.

    z.B. musste man in Unternehmensführung ein GANTT-Diagramm erstellen. Von so einen Ding hab ich noch nie etwas gehört, da bastelt man sich dann irgendwas zurecht und am Ende sind dann nur noch 4 Fragen in Unternehmensführung übrig, wo man dann versuchen kann zu beweisen, dass man die wirklich relevanten Dinge aus dem Rahmenplan eigentlich auf dem Kasten hat.

    Dafür war Marketing und Logistik ganz in Ordnung und die Vertriebssteuerungsprüfung dieses Jahr gefiel mir fast schon richtig gut.

    Naja jetzt erstmal abwarten, die Ergebnisse gibt es ja eh erst Mitte Dezember.
  • Hallo an alle,
    generell waren beide schriftliche Teilprüfungen am 25./26.2017 gut machbar. Unternehmensführung und Personal fand ich persönlich besser als der 2. Tag mit meinem Wahlfach Vertriebsteuerung. Da waren die Fragen manchmal zu schwammig und man konnte nicht wirklich zuordnen, ob der Grosshändler oder der Einzelhändler gemeint war.

    Bezüglich des Gantt Diagrammes. Steht in jeder Literatur und nicht schwer, zumal ja auch "BALKEN" dazu stand. Mit logischem Verständnis war die Aufgabe gut machbar.

    Es stimmt, dass in der Prüfung nach neuer Verordnung eher gezeigt werden soll, ob man den Stoff anwenden kann bzw. das Gesamte verstehen. Dies kam mir zu gute. Einzelne Definitionen abzufragen ist da nicht unbedingt sinnvoll. Die kann man einfach auswendig lernen. Anwenden ist wieder einer andere Sache. Wenn man das Ganze verstanden hat, ist die Prüfung total ok.
  • Ich habe knapp bestanden mit 57 Punkten, als 2. bester im Kurs. Der Beste mit 61 Punkten!

    In unserem Kurs haben von 25 Prüflingen nur 6 bestanden. Im Samstags-Kurs nur einer von fünf.
    Und in unserer Stadt von 49 Prüflingen gerade mal 15 oder 16.
    Dies gilt für die 1. Teilprüfung. Die war zwar komisch, vor allem von der Fragestellung, allerdings im nachhinein würde ich behaupten nicht sonderlich schwer vom Wissen.
    Das schwere ist meiner Meinung nach aus den Fragen die Schlüsse zu ziehen, was sie genau wollen.

    Gruß
  • Hi cookiekeks,
    wie viel Zeit hast du für's Lernen investiert? Mir grault es auch davor, dazusitzen und die Frage zu lesen und nicht zu wissen was die von einem wollen... In dem Moment das Richtige abzurufen..Das stelle ich mir auch sehr schwierig vor, obwohl man das ganze theoretische ja weiß. Sieht man ja schon in den alten Prüfungen, das die Antworten oft sehr einfach sind wenn man ersteinmal weiß was gesucht war :/
  • ich hab bis zum ende unseres Unterrichts alle Fächer zusammengefasst gehabt. Das hat mir persönlich sehr viel gebracht.
    Dann waren es noch knapp 8 Wochen bis zur Prüfung.
    Richtig angefangen habe ich 6 Wochen vorher mit je 2-4 Stunden am Tag meine Zusammenfassungen durchzulesen und vieles mit Beispielen aus meiner Arbeit/Umfeld zu verknüpfen. An den wochenenden hab ich nichts gemacht. Sprich nur von Montag bis Freitag.
    3 Wochen vorher hab ich dann richtig angefangen mit 4-6 Stunden am Tag. Die 2 Wochen vor der Prüfung hab ich alte IHK Prüfungen durchgemacht, was mir am meisten gebracht hat.
    Aber was ich von der 1. Prüfung sagen kann, ist dass man oftmals viel zu kompliziert denkt. Öfters mal etwas "stupider" an gewissen Fragen ran zu gehen ist besser.
    Schreib jetzt an Gründonnerstag die 2. Teilprüfung und ich denk mal, dass ich mittlerweile besser weiß, wie ich an die Fragen ran zu gehen habe.