Zeitlicher Ablauf der Prüfung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zeitlicher Ablauf der Prüfung

    Hallo zusammen,

    Hier sind doch einige schon zur Prüfung gewesen und können sicher ihre Erfahrungen austauschen.

    Mich interessiert der zeitliche Ablauf WBQ. Wie lang sind die Pausen. Sind diese unterschiedlich lang zbsp mittags etwas länger?

    Kann man seine Tasche mit den Gesetzbüchern im Prüfungsraum belassen oder schleppt man diese nach jeder Prüfung immer mit zur Pause?

    Darf man während der Prüfung nebenbei etwas essen und trinken oder nur in den Pausen?

    Sorry für die ungewöhnlichen fragen, ich plane nur gern im Voraus schon alles durch :)

    Gruß
    Nici
  • Der Prüfungstag:
    08:30 - 09:45 VWL / BWL
    10:15 - 11:45 Rechnungswesen
    12:15 - 13:30 Recht
    14:00 - 15:30 Unternehmensführung
    - also immer 30 Min. Pause dazwischen. Bei vielen Kammern dürfen diejenigen, die vor Ablauf der Bearbeitungszeoit fertig sind, 15 Min vorher abgeben und schon rausgehen.
    Essen und Trinken ist auch während der Klausur erlebt.
    Bei den meisten Kammern hat man den gleiche Platz für alle Klausuren und kann dort auch seine Sachen lassen. Auf den Tisch dürfen die Gesetze aber nur in Recht und VWL.
    WBQ - Ergänzungsprüfung?
    Crash-Kurse zur Vorbereitung - mail an wbq@fachwirtetraining.de
    PS: die Einzelausgaben sind bereits aktualisiert - mit Kap. zur Erg-prüfung
    Rewe ISBN 9783958871274 | Recht ISBN 9783958871373
  • Toilettengänge sind grundsätzlich möglich.
    Aber im eigenen Interesse (Zeit...) eher zu vermeiden, außer unvermeidlich.
    So lang sind die einzelnen Prüfungen nicht.

    Die Formelsammlung wird ausgeteilt. Unmarkiert natürlich.
    Wird auch wieder eingesammelt, also abgeben oder liegen lassen.
    Die ist nicht zum mit Nachhause nehmen. ;)

    Formelsammlung gibt es nur in Rechnungswesen.
    Auch wenn VWL Formeln (und etwas Werbung und Personal) drin sind.
    Ist eben einfach so.
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016
  • Ich bin nicht sicher, ob es da unterschiede zwischen den Kammern gibt - aber ich kenne es nur so, dass ein mehr als ausreichender Stapel an Blättern zur Verfügung steht. Die sind kariert, sehen etwa so aus wie die Seiten in dem geklammerten Lösungsbogen und vor allem: oben ist ein Feld für die Teilnehmer-Nummer UND zum Ankreuzen die Optionen "Konzeptblatt" bzw. "Lösungsblatt". Man kann also zB ein Kalkulationsschema auf so ein Blatt schreiben, die gegebenen Daten eintragen, darin arbeiten - und am Ende je nachdem ob es eine gut lesbare Lösung geworden ist es so als Lösung ankreuzen und stehen lassen oder als Konzept verwenden und in den Bogen übertragen.

    Bei der Gelegenheit die dringende Bitte nicht nur im Interesse der Korrektoren sondern auch in eurem eigenen: fangt immer die Antwort zu einer Frage auf einer neuen Seite an ob nun Extra-Blatt oder Lösungsbogen! Es erhöht die Übersichtlichkeit und gibt auch die Möglichkeit, ohne Verrenkungen am Ende, wenn man noch Zeit hat, Beispiele zu ergänzen oder ähnliches.
    WBQ - Ergänzungsprüfung?
    Crash-Kurse zur Vorbereitung - mail an wbq@fachwirtetraining.de
    PS: die Einzelausgaben sind bereits aktualisiert - mit Kap. zur Erg-prüfung
    Rewe ISBN 9783958871274 | Recht ISBN 9783958871373
  • Hatte Anfang diesen Jahres meine schriftlichen Prüfungen im HQ.

    Bereits beim Betreten des Prüfungsraumes lagen für jeden Teilnehmer zwei gebundene, karierte Blättersätze (Lösungsblätter) mit jeweils 4 Seiten sowie ein Konzeptblatt (hat sich farblich unterschieden, glaube es war grün) auf dem Tisch. Hier musste man dann wie obenstehend beschrieben direkt seine Teilnehmer-Nummer eintragen. Antworten auf dem Konzeptblatt wurden ausdrücklich nicht gewertet.

    Sofern man hier mehr schreiben wollte/konnte, hatte man die Möglichkeit und konnte das jeweilige AUfsichtspersonal um einen weiteren Blättersatz bitten.
    Geprüfter Betriebswirt IHK (09/2017 - 07/2019) - to do
    Ausbildereignung (11/2017 - 12/2017) - to do
    Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK (07/2017) - :thumbsup:
  • Die Prüfungsblätter wurden in einem braunen Umschlag an die Teilnehmer übergeben.

    Wenn man fertig war, musste man sämtliche Aufgabenblätter, seine Lösungsblätter und das Konzeptblatt/die Konzeptblätter wieder in den Umschlag stecken und diesen dann bei der Aufsicht abgeben.
    Geprüfter Betriebswirt IHK (09/2017 - 07/2019) - to do
    Ausbildereignung (11/2017 - 12/2017) - to do
    Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK (07/2017) - :thumbsup:
  • Hallo zusammen.

    Zu Beginn der Prüfung erteilen die Prüfer doch bestimmt Auskunft über den genauen Ablauf?

    Wie viele Prüflinge nehmen im Schnitt an einer Prüfung teil?
    EH-Abschlussprüfung waren wir ca 30 Leute.. Ist es da intimer oder ähnlich von der Personenanzahl her? Kommt wahrscheinlich darauf an, wieviele Leute aus der Region sich angemeldet haben oder greift da eine Obergrenze pro Test?

    Sorry für die vielen Fragen, weiß nur gerne in etwa was auf mich zukommt (auch wenn das noch weit entfernt sein mag). :)