Präsentation: Beschwerdemanagement

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo nochmal,

    ich habe heute die Einladung zur mündlichen Prüfung bekommen, am 26.01. bin ich dran.
    Eben bin ich meine Präsenatation noch einmal durchgegangen, jetzt bin ich mir unsicher, was den Zeitpunkt meines Projektes betrifft. Ich habe ein fiktives Projekt gewählt und als Projektabschluss den 1.09.2018 gewählt (Starttermin 01.03.), die einzelnen Arbeitspakete habe ich in einem Gantt-Diagramm verpackt.
    Nun meine Frage: Da das Projekt in der Zukunft liegt, muss ich es doch auch demenstprechend präsentieren ("wir werden...", "wir wollen..", "wir haben vor...", "wir müssen") oder?
    Ich falle nämlich immer wieder in die Vergangenheitsform ("wir haben beschlossen...", "wir mussten...").
    Würdet ihr das Projekt denn lieber in die Vegangenheit packen (mit entspr. Start- und Endzeitpunkt) oder es lassen wie es ist und ich muss mich halt einfach konzentieren.

    Ich hoffe, ihr versteht mein Problem/meine Frage (liest sich etwas kompliziert) und könnt mir helfen.

    Liebe Grüße
    Carina
  • Neu

    Nein, in der Gliederung habe ich gar kein Datum angegeben, in meiner Präsentation habe ich unter Soll Situation das Projekt-Enddatum mit 31.08.2018 angegeben, aber das kann ich ja noch ändern.
    Meine Entscheidung, das Projekt in die Zukunft zu legen, kam eigentlich nur dadurch, dass es ein fiktives Projekt ist. Einfacher fände ich es auf jeden Fall, von dem Projekt in der Vergangenheit zu berichten (gerade im Bezug auf das Fazit, das für ein zukünftiges Projekt schwierig zu formuieren wäre).
    Kann ich denn ein fiktives Projekt auch irgendwann ins letzte Jahr setzen (denn ein festgelegtes Enddatum muss ich ja angeben). Ich musste übrigens ein fiktives Projekt wählen, da ich noch nie bei einem Projekt beteiligt war, aber ich habe immerhin etwas relevantes aus meinem Berufsalltag genommen, damit ich mich in die Situation/das Projekt hineinversetzen kann.

    Viele Grüße
  • Neu

    Super, hab jetzt das Projekt ins letzte Jahr verlegt. Würden Sie dann im Verlauf der Präsentation erwähnen, dass es sich um ein fiktives Projekt handelt oder ergibt sich das wenn dann im anschließenden Fachgespräch? Mir geht es vor allem darum, dass mich die Prüfer nicht auf eine konkrete Summe des Budgets festnageln.

    Vielen Dank, dass Sie immer so schnell antworten, Sie haben mir wirklich schon enorm geholfen!!!