Welcher Fachwirt als Fachinformatiker?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welcher Fachwirt als Fachinformatiker?

    Hallo alle zusammen,

    ich hoffe hier etwas Hilfe und Tipps zu erhalten.
    Ich hab eine Ausbildung als Fachinformatiker-Systemintegration, und bin in diesem
    Berufsfeld auch seit fast 7 Jahren beschäftigt, zusätzlich betreue ich auch kleinere Projekte als
    Projektmanager.

    Welche Fachwirte könnte ich mit diesen Vorrausetzugen "belegen" ?
    In meinenen engeren Kreis sind nun der technische Fachwirt und der Wirtschaftsfachwirt.
    Ich habe zwar auch an wenigen Stellen den IT-Fachwirt und den Fachwirt für Datenverarbeitung erwähnt gefunden
    aber keine Angebote dazu gefunden.

    Für Tipps und Hilfen bin ich sehr Empfänglich :)

    Grüße und Dank,
    Joschi
  • Re: Welcher Fachwirt als Fachinformatiker?

    "mjoschi" schrieb:

    Hallo alle zusammen,

    ich hoffe hier etwas Hilfe und Tipps zu erhalten.
    Ich hab eine Ausbildung als Fachinformatiker-Systemintegration, und bin in diesem
    Berufsfeld auch seit fast 7 Jahren beschäftigt, zusätzlich betreue ich auch kleinere Projekte als
    Projektmanager.

    Welche Fachwirte könnte ich mit diesen Vorrausetzugen "belegen" ?
    In meinenen engeren Kreis sind nun der technische Fachwirt und der Wirtschaftsfachwirt.
    Ich habe zwar auch an wenigen Stellen den IT-Fachwirt und den Fachwirt für Datenverarbeitung erwähnt gefunden
    aber keine Angebote dazu gefunden.

    Für Tipps und Hilfen bin ich sehr Empfänglich :)

    Grüße und Dank,
    Joschi


    Hallo,

    evtl hilft Dir dieser Link :

    wis.ihk.de/seminare/seminarsuc…chwirt-it-fachwirtin.html


    MfG

    Rene
  • Re: Welcher Fachwirt als Fachinformatiker?

    Hallo Joschi,

    es gibt speziell für die Absolventen der IT-Ausbildungsberufe (und auch für IT-Quereinsteiger mit entsprechender Berufserfahrung) eine offizielle Aufstiegsfortbildung mit IHK Abschluss (berufsbegleitend, Dauer 18 Monate). Dabei handelt es sich um die "Operativen IT Professionals (IHK)". Es stehen vier verschiedene Profile zur Verfügung:

    [list]Certified IT Business Manager / Geprüfter IT Projektleiter (IHK)
    Certified IT Business Consultant / Geprüfter IT Berater (IHK)
    Certified IT Systems Manager / Geprüfter IT Entwickler (IHK)
    Certified IT Marketing Manager / Geprüfter IT Ökonom (IHK)[/list]

    Die Abschlüsse bewegen sich auf der gleichen Qualifikationsebene wie ein Fachwirt, wurden aber speziell für IT-Beschäftigte entwickelt. Bei der Weiterbildung kann genauso wie bei einem Fachwirt Meister-BAföG als staatliche Förderung in Anspruch genommen werden.

    Ausführliche Hintergrundinformationen zu dem offiziellen IT-Weiterbildungssystem und dieser Weiterbildung im speziellen findest Du unter

    management-qualifizierung.de

    Gruß
    manQ
  • Re: Welcher Fachwirt als Fachinformatiker?

    "Tina21" schrieb:


    Wo auf dieser Website stehen denn die Preise für die Lehrgänge?


    Hallo Tina,

    das konkrete Lehrgangsangebot findet sich hier

    management-qualifizierung.de/o…-professionals-ihk-4.html

    Im oberen Bereich ist der Ablauf des Lehrgangs beschrieben, im unteren Bereich finden sich die Preisinformationen.

    Bei Interesse einfach eine kurze eMail an info@manQ.de senden. Wir schicken dann gerne weiterführende Informationen in Form von PDF-Dateien raus und richten einen Demo-Zugang für den Web-Campus ein. Individuelle Fragen beantworten wir auch gerne teleofnisch.

    Gruß
    manQ
    manQ - [url]http://www.management-qualifizierung.de[/url]

    Fachwirte - Meister - Betriebswirte - IT Professionals

    IHK-Aufstiegsfortbildungen, die die Vorteile von Präsenzunterricht mit der Flexibilität von Fernunterricht verbinden.
  • Re: Welcher Fachwirt als Fachinformatiker?

    Hallo Tina,

    noch eine kurze Info, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

    Es handelt sich hier nicht um einen Fernlehrgang, bei dem alle paar Wochen Studienbriefe rausgeschickt werden. Der gesamte Unterricht wird immer live von einem Dozenten mit der Lehrgangsgruppe durchgeführt. Ein Teil des Unterrichts hat dabei die Form von Live-Webinaren (Web- und Videokonferenz), um den Teilnehmern eine größere Flexibilität zu ermöglichen. Die Präsenz-Workshops setzen sich jeweils aus 2-3 kompletten Tagen zusammen. Konkret sieht das folgendermaßen aus:

    [list]- 280 Unterrichtstunden in Form von Präsenz-Workshops (ca. alle 6 Woche Fr.-Sa., tlw. Do.)
    - 216 Unterrichtsstunden in Form von Webinaren (i.d.R. 1 x wöchentlich, 18-20:30 Uhr)
    - alle Unterlagen und Aufzeichnungen der Webinare werden begleitend auf dem Web-Campus zur Verfügung gestellt[/list]

    Hinzu kommt noch die individuelle Begleitung bei Projektantrag und Projektdokumentation.

    Das objektivste Feedback zum Preis-/Leistungsverhältnis und der Qualität können die aktuellen Teilnehmer der Weiterbildung geben. Bei Bedarf stellen wir hier gerne einige Statements zur Verfügung und stellen auch persönliche Kontakte zu Teilnehmern her.

    Gruß
    manQ
    manQ - [url]http://www.management-qualifizierung.de[/url]

    Fachwirte - Meister - Betriebswirte - IT Professionals

    IHK-Aufstiegsfortbildungen, die die Vorteile von Präsenzunterricht mit der Flexibilität von Fernunterricht verbinden.
  • Re: Welcher Fachwirt als Fachinformatiker?

    Hallo Tina,

    ich denke wir schweifen jetzt etwas vom ursprünglichen Thread ab, trotzdem möchte ich zu deinem Beitrag noch ein paar Erläuterungen bringen, die evtl. auch für andere interessant sind.

    Ein Webinar ist wahrscheinlich nicht für jeden die passende Unterrichtsform und wäre alleine (ohne Präsenz) für einen längerfristigen Lehrgang sicher nicht geeignet. Das Entscheidende ist die Kombination aus Webinar und Präsenz. Wir haben Teilnehmer, die sich für diese Weiterbildungsform und gegen einen reinen Präsenzunterricht vor Ort entschieden haben, weil sie die Fortbildung in dieser Form besser mit Privat- und Berufsleben verbinden können. Aber wie gesagt, hier sind die Geschmäcker verschieden, und jeder muss das machen, was für die persönliche Situation am besten ist.

    Auch zu den Kosten kann ich was sagen. Da der überwiegende Teil der Fortbildung mittels Präsenz-Workshops realisiert wird, müssen wir natürlich auch Räumlichkeiten mit entsprechender Ausstattung bereitstellen. Die Technik für Live-Webinare und Web-Campus ist zusätzlich zu sehen. Hier gibt es z. B. Unterschiede zwischen kostenlosen Web-Meeting-Plattformen und professionellen Systemen für den Unterricht. Hinzu kommen u. a. auch Lizenzkosten für den Einsatz einer Online Business Simulation im Projektmanagement-Unterricht (sts.ch/thesimulator). Der wesentliche Kostenfaktor bei einem Bildungsträger ist aber das Dozenten-Honorar. Hier gibt es große Unterschiede zwischen verschiedenen Branchen und einzelnen Dozenten. Wir legen hier Wert auf Dozenten mit einer umfangreichen Praxiserfahrung in ihrem Spezialgebiet. Diese Dozenten sind in der Regel Selbständige oder Führungskräfte und haben daher ihren Preis. Auf Grund der Dozenten aus der IT-Branche ist eine Weiterbildung zum Operativen IT Professional in der Regel teurer als eine Weiterbildung zum Fachwirt in einem anderem Bereich. Bei dem günstigsten Anbieter kostet die Weiterbildung zum Operativen IT Professional ca. 4.000 €. Bei etablierten Anbietern (IHKs und freie Bildungsträger) bewegt sich der Preis zwischen 5.160 € und 6.650 €.

    Meiner Meinung nach sollten bei der Entscheidung für ein Weiterbildungsangebot nicht nur der Preis, sondern auch das Unterrichtskonzept, die Dozenten-Qualität und die persönliche Betreuung eine wichtige Rolle spielen. Denn letztlich handelt es sich hier nicht um Kosten, sondern um eine Investition, die sich auszahlen soll. Da ist das Billigste leider nicht immer die beste Investition. Für den Einzelnen verringert sich der Betrag in der Regel auch noch durch die Förderung mittels "Meister-BAföG" (47% Zuschuss).

    Gruß
    manQ
    manQ - [url]http://www.management-qualifizierung.de[/url]

    Fachwirte - Meister - Betriebswirte - IT Professionals

    IHK-Aufstiegsfortbildungen, die die Vorteile von Präsenzunterricht mit der Flexibilität von Fernunterricht verbinden.
  • Hallo,
    Ich bin ganz frisch hier im Forum angemeldet =)

    Das Thema ist zwar schon ein paar Tage älter, aber ich glaube meine Frage passt hier ganz gut rein und somit muss ich kein neues Thema aufmachen.

    Ich im Sommer diesen Jahres meine Ausbildung als Fachinformatiker -Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und möchte mich um die Frage aller Fragen kümmern "Was kommt jetzt". Hier im Forum habe ich schon einige Fragen klären können, ein paar sind jedoch noch ungeklärt. Wie gesagt, da ich die Ausbildung als Fi-Si erfolgreich hinter mich gebracht habe möchte ich mich im nächsten Jahr Weiterbilden und somit kam der IT-Fachwirt in den Fokus.

    Nun zu meiner Frage:

    Ist es sinnvoller den "Allgeminen IT-Fachwirt" zu machen oder einen spezifischen "Operativen IT Professionals". Wenn ich mir den Inhalt des "Allgemeinen Fachwirt" anschaue sind da ja einige Inhalte enthalten, welche sich z.B. in der Weiterbildung "Certified IT Business Manager / Geprüfter IT Projektleiter" wiederfinden.

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine...

    Gruß der Neuling92
    Ich kenne keine Lösung, aber ich bewundere das Problem! :thumbsup:
  • Am generalistisch kaufmännischsten ist der allgemeine IT-Fachwirt.
    Der ist allerdings selten.


    Die Operative Professionals sind anders aufgestellt, ließ die Beiträge von Mephzero, der macht als Systemelektroniker den Systems Manager im Selbststudium gerade.

    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17