Welcher Fachwirt als Fachinformatiker?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo, wie Timeburner bereits schreibt ist der IT-Fachwirt eher kaufmännisch ausgerichtet. Als FiSi kommt für dich daher eher der OP in Frage. Da du gerade erst ausgelernt hast, wirst aber nicht sofort anfangen können. Du musst zuerst einen IT-Spezialistenstatus erreichen. Hierfür stehen dir mehrere Profile zur Auswahl (Admin, Programmierer,...). Du musst keine Prüfung ablegen also keine Sorge, um den Spezialistenstatus zu erhalten. Dann kannst du dich theoretisch erst für den OP "anmelden".
    Anmelden in "" weil die IHK nur für die Prüfungsabnahmen zuständig ist. Du kannst den OP wie ich im Eigenstudium durchführen oder dich von einem Bildungsträger unterrichten lassen, was allerdings sehr teuer ist.

    Wenn du weitere Fragen zum OP hast, immer raus damit. ;)

    Du solltest erst einmal wissen, was du später möchtest. Der OP kann dir eine Hilfe sein, wenn du später bzw. Projekte leiten möchtest. Ich mache den OP nur um an die Fachhochschulreife zu kommen.
    Wenn du eher im praktischen Bereich tätig sein möchtest, würde ich dir eher zu einem Studium raten. Ein Bachelor Abschluss ist auf jeden Fall mehr Wert als ein OP.
  • Was ich über die IT Branche sagen kann, wenn man in der Systemintegration drin ist (was ich mal werden wollte) steht man wenn man nicht übernommen wird oder kurz rauskommt mitunter ziemlich schlecht da...
    Weiterbildung IHK machen? Klar... aber die Fähigkeit im IT Bereich die viele nicht machen wollen/können und die folglich gefragter
    ist und besser bezahlt wird ist programmieren können.

    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17
  • Timeburner schrieb:

    ... aber die Fähigkeit im IT Bereich die viele nicht machen wollen/können und die folglich gefragter ist und besser bezahlt wird ist programmieren können.
    Wobei Programmieren mittlerweile schon zu allgemein ist. Webdeveloper gibt es wie Sand am Meer. Gefragt sind momentan App-Entwickler (die allerdings auch nicht so viel verdienen) oder Datenbankspezialisten.
    Es ist schon richtig, Informatiker gibt es zu genüge auf dem Arbeitsmarkt. Wer herausstechen will, muss sich spezialisieren. Sicherheitsexperten sind momentan auch sehr gefragt.
  • Guten Morgen,
    erstmal vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten. Ich werde mir in den nächsten Tagen noch mal die "Beschreibungen" aller OP-Teile anschauen.

    Aber was ich schon sagen kann:
    Ich würde diesen Bildungsgang in der Abendschule machen, bei uns hier in der Gegend gibt es recht gute (soweit ich von anderen Leuten gehört habe) Möglichkeiten diesen Weg einzuschlagen (Göttingen/Kassel).

    Mit ...

    Mephzero schrieb:

    IT-Spezialistenstatus
    ... ist wahrscheinlich der "Abschluss" des ersten Berufsjahres gemeint , bzw. dann hat man den "IT- Spezialistenstatus"? Dieses stellt für mich eher weniger Probleme da, da ich einen Unbefristeten Arbeitsvertrag in meinem Ausbildungsbetrieb bekommen habe. Die Weiterbildung möchte ich machen, damit ich mich mehr in das "Geschehen" im Betrieb einbringen kann. Also hinsichtlich Netzwerktechnik, Projektplanung & Durchführung, aber eben auch in den Wirtschaftlichen-Teil. Somit hebe ich mich glaube auch etwas von den anderen FiSi´s ab bzw. habe mehr Chancen.

    Der Bereich Netzwerktechnik interessiert auch, weil ich mit diesem Thema noch recht wenig zu tun hatte und habe. Zu Hause hat man auch nicht wirklich die Möglichkeit sich in diesen Bereich völlig "einzuarbeiten".

    Programmieren ist jetzt nicht so meine Welt, in der Berufsschule hatten wir zwar den Pflichtteil an Programmierstunden, was in der Theorie auch wunderbar funktioniert, aber dieses praktische Programmieren.... ist nicht so meine Welt.... :D Was sicherlich auch alles nur eine Übungsfrage ist
    Ich kenne keine Lösung, aber ich bewundere das Problem! :thumbsup:
  • Hallo, unterstützt dein Betrieb dich bei der Fortbildung? Der OP ist ziemlich teuer.
    Genau, den gewählten Spezialistenstatus kannst du nach einem Jahr Berufserfahrung beantragen. Wie gesagt musst du dafür nur das von der IHK vorgesehen Formular ausfüllen und von deinem Chef unterschreiben lassen. Du erhältst kein Zertifikat, bist aber sozusagen für den OP berechtigt. :)

    Mit Netzwerktechnik wirst du nichts zu tun haben. Ich mache den wohl technischlastigsten Teil (IT-Entwickler aka IT-System Manager) und habe nur mit Netzplänen, UML, EPKs und dem Software Delevopment zu tun. Aber keine Sorge. Programmieren musst du nicht. ;) Es reicht wenn du etwas mit Pseudo-Code umgehen kannst sprich programmiersprachen unabhängige Konzepte erstellen und lesen kannst. In erster Linie geht es um die Dokumentation, Auswahlkriterien zur Erstellung und Evaluation von Software.

    Neben dem IT-Entwickler gibt es noch den Projektleiter, der etwas tiefer in den BWL/VWL sowie Projektmanagement Part eingeht, den IT-Ökonomen der sich verstärkt mit dem Thema Marketing auseinander setzt und den IT-Berater der sich mehr mit den Themen Beratung und Change Management auseinander setzten muss.
  • Erstmal einen Guten Morgen und vielen Dank für deine Hilfe =)

    Ja, mein Betrieb würde mich bei den Kosten unterstützen. Wie Hoch die Unterstützung ist wäre noch zu klären, aber da ich das in der Abendschule machen möchte, kommt mein Lohn ja auch noch dazu. Gibt es gute Beratungsstellen oder ein Frage-Katalog, wo man vielleicht durch ein Gespräch bzw. Beantwortung von Fragen näher herausfiltern kann was für einen richtig ist. Ich habe zwar noch etwas über ein halbes Jahr zeit, aber besser früher und richtig Informieren als zu Spät und unvollständig.

    Eine weitere Frage ist noch, was ist hilfreich bzw. kann mir den Aufstieg im Unternehmen erleichtert bzw. ist für meinen Berufsweg passend. Ich arbeite in einer Klinik-Gruppe, wo der Datenschutz und die Technik natürlich sehr präsent sind. Geplante Projekte erarbeiten wir jedoch mit unserer "Hard-& Software-Firma" gemeinsam (wo Projektmanager ja vorhanden sind). Wodurch mich der Projektmanager nicht oder nur kaum weiter bringt (klar könnte ich das Unternehmen nochmal wechseln, aber ich fühle mich recht wohl hier und wie glaube schon Angesprochen habe ich nach der Ausbildung einen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommen).

    Wäre es sinnvoll erstmal den normalen IT-Fachwirt zu machen und dann einen OP? Oder wäre das rausgeschmissene Zeit und Geld?
    Ich kenne keine Lösung, aber ich bewundere das Problem! :thumbsup:
  • Du könntest mal bei der IHK anrufen und fragen, ob sie dich beraten. Das sollte zumindest deren Aufgabe sein. :D Wende dich am besten direkt an die zuständige OP Person. Hattest du schon mal auf der Seite deiner zuständigen IHK vorbei geschaut? Die IHK Kassel-Göttingen gibt es nicht. Die IHK Kassel-Marburg scheint den OP nicht anzubieten. Die IHK Göttingen gehört wohl zur IHK Hannover. Daher schau mal hier vorbei.

    Ähm wenn du in der Firma definitiv bleiben möchtest und du keine Tätigkeiten als Projektmanager wahrnehmen wirst, ist der OP unsinnig.
    Zum IT-Fachwirt kann ich dir nicht so viel sagen. Auf jeden Fall sind beide zusammen vergeudetes Geld und vergeudete Zeit, da beide auf einer Ebene angesiedelt sind. Ich würde aber sagen, dass der IT-Fachwirt nochmals unbekannter ist als der OP es ohnehin schon ist.

    Interessieren dich denn Themen wie Security und Datenschutz? Dann solltest du studieren oder Lehrgänge in Richtung IT-Grundschutz, Verhinderung von Cyberangriffen usw. anstreben.
  • Die zuständige IHK wäre die IHK Kassel-Marburg , das ist richtig.Dann werde ich wohl mal den Schritt machen und der IHK mal eine E-Mail schreiben (mal schauen wie lang ich auf eine Antwort warten muss). Da das Thema Security Teil meiner Abschlussprüfung war und ich mich da schon etwas einarbeiten musste/durfte, würde ich das auch weiter "festigen" wollen mit Zertifikaten oder auch als OP.

    Ich werde die Mail mal verfassen und dann Rückmeldung geben ;)
    Ich kenne keine Lösung, aber ich bewundere das Problem! :thumbsup: