Themen Rund um Fachwirt für Facility Management

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Re: Themen Rund um Fachwirt für Facility Management

    Wollte nochmal ein paar Worte über die Projektarbeit los werden. Dadurch, dass sie sehr anspruchsvoll ist :idea: , mit ca 50 - 100 Seiten, die meisten lagen wohl in der goldenen Mitte oder darüber, hat man eine sehr gute Lernvorbereitung :wink: . Desweiteren ist Sie auch im Nachhinein sehr hilfreich. Man beschäftigt sich intensivst mit dem Thema FM / GM, welches in der Prüfung selbstverständlich von Vorteil ist :lol: . Desweiteren tauschen sich die Schüler auch untereinander gut aus, somit hat man im Nachhinein sehr viel interessante Themen und kann eventuell das ein oder andere für sich und seine Arbeit / Job nutzen. Danke nochmals an K. Neugebauer für die tolle Unterstützung. Daumen hoch, weiter so.

    MFG

    MSchnigge

    Für mich persönlich hat sich dieser Fachwirt komplett gelohnt und die Projektarbeit kann ich zu 100 % nutzen...
  • Re: Themen Rund um Fachwirt für Facility Management

    Hallo KWN,
    ich halte den Fachwirtlehrgang GM (HWK) von KN für eine gute Entscheidung. Nach meiner Erfahrung bietet diese Weiterbildungsvariante nur Vorteile (Zeit, Kosten, Präsensphasen). "Blended Learning" ist zwar ein gutes und rundes Konzept, gehört meiner Meinung nach aber eher in den akademischen Bereich und nicht in eine praktisch orientierte Fortbildungsveranstaltung. Gebäudemanagement ist ein Fachbereich der persönlich vermittelt werden sollte. Nur so geht's!
    Gruß
    FMler
  • Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) in Frankfurt

    Guten Tag liebe "Kollegen",

    wie ich hier auf die Schnelle feststellen konnte, geht es in diesem Forum um die Frage, welche Weiterbildung zu empfehlen und welche Art in Bezug auf die Unterrichtsform zu wählen ist.

    Dazu kann ich aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen, dass der Kurs von KN - Marketing "Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK)" nur zu empfehlen ist, der in einem Präsenzunterricht freitags und samstags abgehalten wird.
    Denn damit man "FM" versteht, muss man mit Dozenten in einem Dialog dieses Thema bearbeiten. Ich behaupte, dass Sie diesen hohen Anspruch, wie er bei KN gelebt wird, im "Blended Learning" nicht erreichen können. Noch ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Sie in einer Gemeinschaft lernen und dadurch ein gewisser Ansporn zum erfolgreichen abschneiden dieser Weiterbildung untereinander entsteht. Ich glaube, dass diese Dynamik im Blended Learning nicht entsteht, was auch verständlich ist, denn nach der Arbeit alleine den Schreibtisch aufsuchen um zu lernen, bedarf einer hohen Eigendisziplin unter der Berücksichtigung, dass das Lernen im Alter sowieso nicht mehr so leicht fällt.

    Positiv zu erwähnen ist noch die Nachbetreuung von KN.
    Er ist in der Nachbetreuung genauso motiviert und offen für Fragen rund um das Thema "FM" wie während der Weiterbildung.

    Mein Tipp: KN macht fit!



    Mit freundlichen Grüßen
    Clemens Thome
  • Es hat nicht jede Handwerkskammer eine Prüfungsordnung, bzw. einen Prüfungsausschuss für diese Weiterbildung.
    Und selbst wenn diese auf dem Papier existiert, finden an diesem Ort nicht zwangläufig Kurse statt.
    Voraussetzung für das Kursangebot ist auch eine entsprechende Teilnehmer-/Interessentenzahl.
    Regelmäßig dabei sind Frankfurt, München, Köln, Hannover. Neu ist Kassel.