Notendurchschnitt Wirtschaftsfachwirt berechnen - rechtliche Vorgabe ???

  • Notendurchschnitt Wirtschaftsfachwirt berechnen - rechtliche Vorgabe ???

    Hallo zusammen,

    ich habe mich an verschiedenen Uni`s / Fachhochschulen beworben nach meinem Abschluss zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt IHK an der IHK - Regensburg!
    Leider musste ich feststellen, das es von Hochschule zu Hochschule und Uni zu Uni unterschiedlich gehandhabt wird, wie diese den Notendurchschnitt berechnen.
    Auf dem Abschlusszeugnis ist keine X, X zahl ausgewiesen so dass es laut IHK 3 verschiedene Varianten gibt den Notendurchschnitt zu errechnen. Überall kommt etwas anderes raus.

    Kann mir jemand weiterhelfen ob es vll irgendwo eine Grundlage gibt, wie der Notendurschnitt richtig zu errechnen ist - so könnte ich dies den jeweiligen Universitäten / Fachhochschulen mitschicken.
    Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?
  • schwaben.ihk.de/blob/aihk24/au…ldungspruefungen-data.pdf



    Wie die Hochschulen da "rumrechnen" wollen ist im Prinzip ihr Ding, ob sie dir für den Fachwirt irgendwelche ECTS Punkte anrechen auch.

    Am einfachsten ist wenn man alle Punkte zusammen zählt (was bei 6 Fächern 600 Punkte wären) und dann das gesamte %-Ergebnis nach dem Schlüssel einordnet.
    In der Prüfungsordnung steht kein Wort von wegen Notendurchschnitt.


    Warst du beim Beratungsgespräch und hast dir die Bescheinigung geben lassen?

    Normal ist dieser "Wisch" (von welcher Hochschule in Bayern auch immer ausgestellt) und ne Kopie vom Abschlusszeugnis alles was relevant ist.


    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17