Beide Wiederholungen nicht bestanden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beide Wiederholungen nicht bestanden?

    Hallo ihr Lieben,
    in meinem alten Kurs mussten mehr als die Hälfte der TN einen Teil der WBQ wiederholen. Einige sogar zwei Mal.
    Da ich die komplette WBQ Prüfung im ersten Anlauf versemmelt habe, traue ich mich nicht so recht an eine Wiederholung.
    Gibt es jemanden unter euch, der alle drei Prüfungen, bzw. beide Wiederholungen (zum Teil) nicht bestanden haben?
    Was dann? Gibt es nicht doch noch eine Möglichkeit auf Abschluss? ;(
  • Ich bin im Frühjahr durchgefallen:
    WQ -REWE mit 47 Punkten
    -VWL mit 37 Punkten
    HQ mit 48 Punkten

    Hab dann im Herbst alles Wiederholt.
    WQ - REWE bestanden mit 60 Punkten
    - VWL durchgefallen
    HQ - bestanden mit 67 Punkten
    Hatte jetzt das Ergänzungsgespräch am Donnerstag und bestanden und somit Zulassung in FG bekommen.

    Habe den kompletten Sommer gelernt, den Kurs noch mal besucht mir Nachhilfe in REWE, Investition geholt (meine Knackfächer).
    Alles und jeden Vernachlässigt und es geschaft.

    Nicht Aufgeben aber alles an Energie da reinsetzen. Das hat mir so viel Kraft abverlangt und wird auch das letzte Mal sein das ich
    mich im Kfm. Bereich weiterbilde weil mein Interesse den Sprachen gilt und ich nicht genug Spaß am Lernen hatte.

    Du hast ja schon ein gr0ßes Stück hinter dich gebracht. Und beim zweiten Mal wirst du es schaffen..

    Liebe Grüße
  • Hi, danke für Deine Antwort und ganz herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!!!
    Du hast die HQ direkt nach der WQ gemacht?

    Ich war vor der WQ Prüfung (zumindest vermeintlich) gut vorbereitet und habe die alten Prüfungen in der Vorbereitung fast alle mit mindestens 80 % bestanden. Auch nach der Prüfung hatte ich ein super Gefühl! Der Schock, alle vier Bereiche nicht geschafft zu haben war dann natürlich extrem groß. Inzwischen (nach 1,5 Jahren) ist der Stoff nur noch schwammig und ich fange von vorne an - habe nun aber nur noch zwei Versuche. Daher meine Sorge.


  • Keine Sorge, soweit ich das verstanden habe darf man alles komplett nochmal neu machen wenn die Nachbesserungsversuche etc. nicht klappen.




    Ich war vor der WQ Prüfung (zumindest vermeintlich) gut vorbereitet und habe die alten Prüfungen in der Vorbereitung fast alle mit mindestens 80 % bestanden.




    Was ist denn passiert das du in allen 4 Fächern dann unter 50 und noch weniger Punkte hattest? Warst du in der mündlichen Nachprüfung?

    Geht um die Frühjahr 2014 oder Herbst 2013 Klausuren?




    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17
  • Danke dir:)

    Ich hab die Weiterbildung in Vollzeit gemacht die Prüfungen liefen im Frühjahr innerhalb von 6 Wochen nacheinander. Damals wusste ich das ich in WQ mind. in REWE noch mal ran muss und das gleiche dachte ich bei Recht. Durchgefallen bin ich dann ja auch in REWE (zu Recht) und Recht & und Steuern hab ich mir knapp 70 Punkten bestanden(kein Plan warum) nur VWL mag mich nicht und da war ich mir auch absolut sicher im Frühjahr und Herbst dies Fach bestanden zu haben. Nur musste ich da jetzt noch in die Mündliche Nachprüfung das Fach hat es echt in sich obwohl ich jedes Mal denke das ich das voll drauf habe.

    HQ im Frühjahr war für mich auch ein Schock. und da wollte ich direkt aufgeben ich hab gedacht ich Träume als ich das las knapp unter 50 Punkte.

    Aber ich bin nie auf die Idee gekommen Widerspruch einzulegen. Ich wollte nur mal in VWL Einsicht nehmen weil ich nicht wusste wie ich die Fragen hätte besser beantworten können und was man da von mir wollte. Für mich war klar ich bin durchgefallen weil meine Leistung ungenügend war und ich wollte mich darüber nicht ärgern sondern beim nächsten Mal bestehen.

    Da ich die Ausbildung in VOllzeit gemacht habe und dort Druckluftbetankt wurde mit unzureichenden Kenntnissen in RWE, Investition und gar keine in Logistik , wusste ich wärend des Kurse das es nicht das Beste Ergebnis bei mir wird und ich mich hinsetzen muss. Vor dem Kurs war es mir nicht klar, mir wurde auch gut zugeredet das es machbar ist usw. Diese Weiterbildung mit einen Vorbereitenden Kurs auf den Kurs und nicht in Vollzeit das wäre im Nachhinein besser und machbar gewesen. Der Anspruch ist groß und das soll er auch sein.
    Zwei Zulassungen zur Prüfung und die Möglichkeit in einem Fach in die Mündliche Nachprüfung zu kommen ist doch eine gute Aussicht. Diese Angst noch mal zu versagen hatte ich bis letzten Donnerstag auch zumal ich dann ja nur noch eine Chance gehabt hätte.

    Ich drück dir ganz Doll die Daumen
  • Hello, also ich vermute aber Mal, dass es bisher noch niemanden gegeben hat, der/die alle Versuche vermasselt hat. Das ist ja schonmal schön!

    Gute Frage, warum ich überall durchgefallen bin. :) Zumindest in einem Fach hätte ich zumindest auf Glück gehofft! Da mir die Prüfung sehr leicht vorkam, denke ich, dass ich zu wenig zwischen den Zeilen gelesen habe und stumpf das Gelernte runtergerasselt habe. Ich weiß, dass ich z.B. Netzplantechnik mit einem anderen Strukturplan verwechselt habe und das auch ordentlich zugesetzt hat.
    Ich wollte mir die Prüfung ansehen, aber an den vorgegebenen Terminen zur Einsicht habe ich keinen Urlaub bekommen (wohne 300 km entfernt). Da ich aber eh nicht gezweifelt habe, dass die IHK schuld ist, sondern, dass ich einfach Mist gebaut habe, habe ich das so hingenommen. Dir Prüfung war im Frühjahr 2013...

    Eine mündliche Nachprüfung geht glaub ich nur, wenn man in einem Fach durchgefallen ist :(

    Danke für die guten Wünsche und netten Worte!!!
  • Gute Frage, warum ich überall durchgefallen bin. Zumindest in einem Fach hätte ich zumindest auf Glück gehofft! Da mir die Prüfung sehr leicht vorkam, denke ich, dass ich zu wenig zwischen den Zeilen gelesen habe und stumpf das Gelernte runtergerasselt habe. Ich weiß, dass ich z.B. Netzplantechnik mit einem anderen Strukturplan verwechselt habe und das auch ordentlich zugesetzt hat.


    Ich denke, es ist häufig die Kombination aus Prüfungsangst und dem typischen am Thema vorbeischreiben, weil man die Fragen falsch verstanden hat. Ist auch schon anderen passiert.

    Da ich die komplette WBQ Prüfung im ersten Anlauf versemmelt habe, traue ich mich nicht so recht an eine Wiederholung.


    Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    gepr. Betriebswirt (IHK)
    B.A. Business Administration

    "Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun (Henry Ford)."
    "Natürlich darf man auch mal hinfallen im Leben. Aber niemals liegen bleiben. (Werner Otto)"