Beide Wiederholungen nicht bestanden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Natürlich gehst Du das noch einmal an! So ärgerlich wie das jetzt für Dich sein mag, so hast Du jetzt zumindest den Überblick, wo es gehakt hat und kannst Dich viel gezielter und entspannter auf die Prüfung vorbereiten.

    Auch kannst Du jetzt die Prüfungsvorbereitung anders angehen, die Schwerpunkte besser setzen und versuchen fächerübergreifend zu lernen.
    Das ist ganz wichtig und schon die halbe Miete.

    Servus

    Thomas
    Thomas Wüst - AQAdA

    Prüfungsvorbereitung für die Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

    AQAdA.de
  • Hallo Leute,

    ich hab mal eine kurze Frage.

    Und zwar bin ich durch den INdustriefachwirt gefallen. In der WBQ habe ich 2 Fächer verhauen sowie beide Situationsaufgaben.
    Ich habe mich dazu entschlossen es nochmal zu versuchen.
    Muss ich jetzt aber bei den WBQ Prüfungen im Herbst auch die Fächer neu schreiben, die ich bisher bestanden habe?

    Vielen Dank vorab.
  • Wisa Isa Elgin schrieb:

    in meinem alten Kurs mussten mehr als die Hälfte der TN einen Teil der WBQ wiederholen. Einige sogar zwei Mal.
    An all die Zweifler: Das ist die Wahrheit Leute. Wovon rede ich eigentlich die ganze Zeit.

    Wisa Isa Elgin schrieb:

    Gibt es jemanden unter euch, der alle drei Prüfungen, bzw. beide Wiederholungen (zum Teil) nicht bestanden haben?
    Mit Sicherheit. Wenn sich jemand traut dies zuzugeben. Irgenwoher muss ja die Statistik herkommen. Es bleibt ein Rest von ca. 25% Teilnehmern, welche alle drei Versuche versemmeln.

    Wisa Isa Elgin schrieb:

    Was dann? Gibt es nicht doch noch eine Möglichkeit auf Abschluss?
    Dann wars das. Und das ist auch gut. Wenigstens an dieser Stelle wird selektiert. Wer 3x druchgefallen ist, hat nun wirklich nicht die Voraussetzungen für eine Fortbildung.
    Ich sage schon die ganze Zeit, dass dier Selektion viel früher stattfinden müsse und zwar bei der Zulassung. Hier müsste wenigstens das Ausbildungsniveau vorgeprüft werden. Das würde die Teilnehmerzahlen halbieren. Bringt natürlich weniger Prüfungsgebühren ein. Gerade die dreifachen Teilnehmer sind je beste Gebührenzahler.