Mein Fachgespräch/mündliche Prüfung - Thema: Zielorientiertes Führen - Bitte um Vorschläge zu Antworten!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mein Fachgespräch/mündliche Prüfung - Thema: Zielorientiertes Führen - Bitte um Vorschläge zu Antworten!

    Hallo, in meinem Fachgespräch Herbst letzten Jahres hatte ich u.a. folgende Fragestellung:

    1- Erläutern Sie zielorientiertes Führen (inkl. Inhalte)
    2- Beschreiben Sie den 3-D Führungsstil (Situation, Reifegrad MA und xxx!?)
    3- Auswirkungen auf Leistung und Verhalten der MA
    4- Wann entscheidet man sich für welche Management-Technik?

    Wer kann diese Fragestellungen korrekt beantworten?
    Vielen Dank :)
  • Ach so - sorry; hab gedacht, da fehlt die Einleitung - AUsgangssituation - Fallbeschreibung etc. Sollte eigentlich sein! Hab gerade keine Zeit; ich stell später mal was zusammen - wenn mir niemand zuvor kommt, was ich begrüßen würde ;)
    WBQ-Klausuren am 19. Oktober:
    Literatur - Crash-Kurse - Klausurtraining
    NEU: 77 Klausurfragen Rechnungswesen - mit ausführlichen Lösungen
  • Also erst nochmal das, was Du als Aufgabenstellung gepostet hast:
    1- Erläutern Sie zielorientiertes Führen (inkl. Inhalte)
    2- Beschreiben Sie den 3-D Führungsstil (Situation, Reifegrad MA und xxx!?)
    3- Auswirkungen auf Leistung und Verhalten der MA
    4- Wann entscheidet man sich für welche Management-Technik?

    Nach Prüfungsordnung geht es um das „situationsbezogene Fachgespräch“ - da ist es schon etwas seltsam, wenn für die zu Grunde liegende Präsentation überhaupt keine Situation geschildert wird.
    Zu den 4 Punkten selbst gibt es wie immer nicht DIE Lösung, sondern unzählige Möglichkeiten zu antworten, also nur als EIN Beispiel:
    1. Ist etwas vage formuliert; könnte man als Frage nach MbO interpretieren und da dann alles rein packen, was es zu Zielformulierung, Zielvereinbarung, Delegationsprinzipien, Kontrollmethoden zu sagen gibt. Reicht eigentlich schon, für 10 min Präsentation...
    2. Damit ist sehr wahrscheinlich die Weiterentwicklung des (zweidimensionalen) Führungsstils nach Blake und Mouton gemeint; hier werden in einem Gitter die Kombinationen aus Produktionsorientierung und Mitarbeiterorientierung jeweils mit einer Skala von 1-9 dargestellt. Bei 3-D sind diese Dimensionen dann Effektivitätsorientierung, Mitarbeiterorientierung und Aufgabenorientierung; bin mir aber nicht sicher, ob das noch vom Rahmenplan abgedeckt ist.
    Manchmal wird aber auch der situative Führungsstil als 3-D Führungsstil bezeichnet, und Deine Zusätze „Situation, Reifegrad der Mitarbeiter“ deuten eher darauf hin.
    3. Auswirkungen auf Leistung und Verhalten der Mitarbeiter kannst Du zum Beispiel ausgehend von der Bedürfnispyramide darlegen, welche Motivationsarten es gibt und wie sich je nach Motivationsart das unter 1. und 2. beschriebene auf Engagement und Identifikation auswirkt.
    4. Das wird dann insgesamt endgültig viel zu viel für eine Präsentation! Um das vernünftig zu beantworten, müsste man zumindest Management bei Delegation, by objectives und by exception vergleichend charakterisieren. Ich habe deshalb den Verdacht, dass die was verwechselt haben und hier vielleicht auch Führungsstile meinen.

    Jetzt bin ichgespannt auf Verbesserungsvorschläge!
    WBQ-Klausuren am 19. Oktober:
    Literatur - Crash-Kurse - Klausurtraining
    NEU: 77 Klausurfragen Rechnungswesen - mit ausführlichen Lösungen
  • Hallo Reinhard,

    Erstmal vielen Dank für Deine Antwort! :)

    Ok, zum besseren Verständnis, die Aufgabe wurde exakt so gestellt:
    Sie sind Asssistent der Geschäftsleitung und sollen eine Präsentation über "zielorientiertes Führen" vorbereiten.

    A. Nennen Sie die Inhalte.
    B. Auswirkungen auf Leistung und Verhalten der MA.

    C. Möglicher Ablauf der Einführung


    Punkt 2. wurde im Fachgespräch dann noch gefragt, Punkt 4. habe ich aus einer anderen Aufgabenstellung.

    Punkt 1. bzw. A. konnte ich nicht genau abgrenzen, wie Du sagst etwas vage formuliert. Im Skript werden unter dem Kapitel "Zielorientiertes Führen" u.a. die 3 Grundtypen von FS (1, 2, 3 dimensional) mit den jeweiligen Stilen aufgeführt , vielleicht hätten sie das hören wollen!?
    Die Zielformulierung (SMART) und die Zielvereinbarung (Management-Regelkreislauf) kann man sicherlich ebenfalls nennen. Was meintest Du genau zu Delegationsprinzipien sowie Kontrollmethoden?

    Punkt 2. wurde eben im Fachgespräch noch geprüft. Hier hätte ich gedacht, man kann 1 Dimension zu den beiden Dimensionen "Mitarbeiterorientierung" & "Sachorientierung" des 2. Dim. FS Blake&Mouton noch ergänzen, aber anscheinend wohl eher nicht!? Ich hätte noch die 3D Theorie von Reddin mit den 3 Dimensionen "Führungsstil", "Situation" und "Effektivität" gefunden, vielleicht war das gemeint!?

    Punkt 3. Bzw. B. Ja, hier hätte ich etwas von Motivation zB die 2 Faktoren Theorie von Herzberg nennen können, wovon man eine Leistungssteigerung sowie Zufriedenheit ableiten könnte. Aber wie bzw. warum ich die Maslow-Pyramide hier mit einbringen könnte, wüsste ich jetzt nicht genau!? Vielleicht hast Du/jmd noch einen Tipp hierzu.

    C. Was wäre hier eine Idee?

    Punkt 4. Ja, man könnte hier alle Techniken vorstellen, die Vor-/Nachteile aufführen und begründen, je nach Situation sich für eine Variante zu entscheiden.

    Vielleicht kannst Du/jmd noch ein paar Gedanken dazu nennen. Vielen Dank schonmal… :)