Lernmaterialien

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lernmaterialien

    Hallo Ihr Lieben,

    ich werde im Oktober meine ersten Prüfungen schreiben und fühle mich ganz und gar nicht vorbereitet. Hat jemand vielleicht Ideen wie man am besten lernen kann? Wiederholen sich die Prüfungsaufgaben in der Art?
    Hat jemand vielleicht sogar noch alte Prüfungen die er mir geben könnte?
    Vielen lieben Dank im Voraus.
    mfg
    sandra ☺️
  • Hier nochmal meine Bücherliste.

    Reinhard Fresow: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen Repitorium.
    aktuelle ISBN 978-3958871953
    (Zum wiederholen später nützlich, aber wenn man am Anfang hat weiß man bereits was "wichtig" ist und hat einen "Fahrplan" für den Kernstoff)

    Manuel Nothacker: Rechnungswesen Schnell und einfach verstehen für Wirtschafsfachwirte:
    978-3848203017 (Kurz und knapp alles ganz easy drin)

    Krause/Krause - Prüfung der Fachwirte - Wirtschaftsbezogene Qualifiktionen
    978-3470598758 (Das "Kiehlbuch" hat zwar schwächen, aber deckt im Prinzip alles ab als Hauptwerk zum Lernen kann man es benutzen)

    Schmoltke/Deitermann - Industrielles Rechnungswesen (wichtig zum üben und für Fibu wenn noch nie richtig hatte unverzichtbar)

    Schülerbuch: 978-3-8045-6852-5
    Arbeitsheft: 978-3-8045-6854-9
    Lösungsbuch: 978-3-8045-6853-2

    Rahmenplan Wirtschaftsfachwirte + IHK Formelsammlung DIHK Shop. Alle alten Klausuren nach 2011.

    Beck DTV Gesetzbände:
    1. BGB
    2. HGB
    3. Insolvenzordnung
    4. Wettbewerbsrecht
    5. Steuergesetze
    6. Arbeitsgesetze

    Das "reicht" dann eigentlich für die WBQ. D.h. hast Material das den ganzen Rahmenplan abdeckt.

    Handlungsspezifischen Qualifikationen:
    das zweite Kiehlbuch "Prüfung der Wirtschaftsfachwirte", und man kann den Thommen/Achleitner schon gut mitbenutzen, nebenbei nutze ich auch das Kiehlbuch für den Betriebswirt.
    Auch hier gibts nochmal ein Repitorium von Reinhard das man verwenden kann wie für Teil 1.


    ---------------------------

    Ergänzung/Einstieg/Recht/Steuern/Unternehmensführung/VWL:

    Möhlmeier: Wirtschafts- und Sozialprozesse für Industriekaufleute: 978-3823767534

    Wie der Titel sagt eigentlich Berufsschulbuch für Industriekaufleute, Themen überschneiden sich mit Krause aber stark, Ausgabe ganz aktuell thematisch und als Berufsschulbuch besser bebildert und einfacher erklärt besonders VWL.
    Grad im Selbststudium und in den ersten Wochen imho sehr hilfreich.

    Vertiefung BWL und Nachschlagewerk:
    Thommen/Achleitner Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: 978-3834934161

    Vertiefung Jura:
    Die Anfängerklausur im BGB - 978-3540712824
    Erklärung Grundprobleme BGB und Gutachtenstil, eigentlich schon Betriebswirt-Niveau aber bereits im Fachwirt zur Klausurbearbeitung Hilfreich. Hat (neben Internetvideos für Jura-Studenten) mein "Klausurniveau" zumindest bei alten Prüfungen von 60 auf 80+ gehoben.

    Ebenfalls hilfreich von Reinhard Fresow:
    Klausur und Lernpraxis :978-3981543896
    Wirtschaftsfachwirt 2015 Basisinformationen:978-3958872059



    Meine Prüfungen für die WBQ hab ich grade verkauft, die bekommste im Marktplatz aber sicherlich. Ansonsten kauf sie einfach bei der IHK zusammen mit der Formelsammlung und dem Rahmenplan neu.

    Das arbeiten mit den alten Klausuren ist sehr wichtig zur Selbsteinschätzung und das dich an den Fragestil etc. gewöhnst. Wirklich viel arbeiten solltest du damit aber erst in den letzten Wochen vor der Prüfung. Auch ruhig 2-3 Tage vor den WBQ alle 4 Klausuren oder die "Generalprobe" in Echtzeit abarbeiten. Das weißt wie dich zeitlich einstellen musst.

    Weiß ansonsten nicht wie dein aktueller Stand ist, hast du einen Kurs besucht, wie lange lernst du schon und auf welcher Basis? Bis zum Herbst ist jetzt noch (knapp) genug Zeit wenn dich reinhängst, aber du musst hoffentlich nicht bei 0 anfangen.







    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17


  • Kannst du das näher ausführen?

    Hab bisher mit den Prüfungen dafür noch nicht angefangen.
    Bei den HSQ sind das ganze ja Kontextfragen, aber im Prinzip laufen die Schemata und der Prüfungsaufbau ja ähnlich.
    (In anderen Prüfungen auf Meisterebene in den HSQ genauso)


    Ich bin selber noch vor den HSQ und mir fehlt da irgendwie der "Rote Faden" zum lernen. Ich arbeite da jetzt ein Modul pro Monat ca durch und schreibe versetzt Zusammenfassungen vom zuletzt durchgelesene Modul.
    Erstmal nur die "Qualitativen", Finanzierung und Investition schieb ich noch raus.
    Plan ist bisher August-September sollte ich mit dem Stoff "durch" sein, danach ist Repitorium der WBQ nochmal in Verbindung mit dem neuen Stoff angesagt, und nochmal querlesen und vertiefen im Material für den Betriebswirt. Dann hatte ich dann schon geplant viel mit alten Klausuren zu arbeiten.

    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17
  • Also was wirklich geholfen hat um diesen Roten Faden zu finden, war das Buch von Reinhard Fresow " Handlungs Spezische Qualifikation" Da steht wirklich das was schon mal abgefragt wurde zusammengefasst und paar zusätzliche Ansatzpunkte , die ich dann nach lesen würde!! Ich habe festgestellt, dass die Fragen im HQ teil immer anders waren. Die Fragestellungen sind auch nicht so abstrakt formuliert wie im WQ teil formuliert, sodass man auch da keine Angst haben muss die Fragen falsch zu verstehen.

    1-2 alte Prüfungen reichen vollkommen aus um sich den Aufbau anzusehen. Die Skripte von Unternehmensführung würde ich da auch nochmal kurz durchgehen / ansehen. Sind auch wichtige Themen dann auch für das Fachgespräch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Florw ()


  • Danke, Reinhards Repitorium benutze ich schon beim Schreiben der Zusammenfassungen, dazu füge ich dann meist noch eigene Praxisbeispiele oder Punkte aus der Litertur die ich wichtig finde zur besseren Verknüpfung/Merken.

    Betriebliches Management und Marketing läuft das so ganz gut bisher.
    Logistik ist etwas konfus im Rahmenplan und Investition/Finanzierung muss ich da wohl mehr Rechenaufgaben dann machen.
    Das Übungsbuch zu Thommen/Achleitner "Allgemeine Betriebsiwirtschaftslehre" ist da recht nützlich weil die Übungsaufgaben da nicht Kontext/Haupttext bezogen gestellt sind wie bei den IHK-Fragen.

    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17
  • Moin!

    Wie bereits in einem anderen Thread geschrieben, gehe ich zu 99,9% davon aus, dass ich grandios in Rewe gescheitert bin und
    versuche mich bereits rechtzeitig auf eine eventuelle nachprüfung vorzubereiten,

    Meine Frage wäre, ob es zu den o.g. Büchern noch ein paar hilfreiche Tipps bzw. Bücher zum Thema Rewe gibt?
    Quasi "Rewe für Dummies".
    Wie sieht es eigentlich mit einer Formelübersicht zu DBR mit den gängisten Formeln aus? Es wird ja nicht unendlich viele Varianten geben?
    So Sachen wie db+kv=p usw.

    Oder eine Übersicht der gängisten IHK Formeln? Der Rahmenplan wird doch da auch gewisse Schwierigkeitsgrade annehmen?

    Klar muss man das theme generell verstehen und einfaches Auswendiglernen hilft nicht, aber damit hätte man zumindest einen Anhalt.

    Würde mich über Eure Tipps freuen.