Fernlehrgang zum Wirtschaftsfachwirt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fernlehrgang zum Wirtschaftsfachwirt

    Hallo Zusammen,

    ich bin seit Oktober letzten Jahres dabei den Fachwirt im Selbststudium zu absolvieren und finde das die Unterlagen der Fernschule einfach unglaublich unnütz sind.... 2/3 der so genannten Lerninhalte in den Büchern sind Begriffserklärungen, meine Unterlagen für Recht sind eigentlich nur eine Zusammenfassung des BGB, in Rechnungswesen-büchern wird zwar definiert was eine Bilanz ist aber Beispielaufgaben... Fehlanzeige.... Keine Ahnung ob es an mir liegt oder das wirklich viel zu viel Mist ist was in meinen Heften steht.... ich kann es auf jeden Fall nicht weiter empfehlen....

    kann mir jmd Tipps geben wie ich effektiver lernen kann oder Lehrunterlagen die wirklich aussagekräftig sind?? Ich bin am Verzweifeln... Wäre sehr nice wenn da jemand Erfahrung mit hat oder vlt sogar (natürlich bezahlte) Nachhilfe im Raum Mannheim/Heidelberg geben kann, gemeinsam lernen möchte oder mir Unterlagen empfiehlt.

    Danke im voraus

    Marcel
  • @Timeburner macht das ganze im Selbststudium und hat mal folgende Tipps gegeben :

    Reinhard Fresow: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen Repitorium.
    aktuelle ISBN 978-3958871953
    (Zum wiederholen später nützlich, aber wenn man am Anfang hat weiß man bereits was "wichtig" ist)

    Manuel Nothacker: Rechnungswesen Schnell und einfach verstehen für Wirtschafsfachwirte:
    978-3848203017 (Kurz und knapp alles ganz easy drin)

    Krause/Krause - Prüfung der Fachwirte - Wirtschaftsbezogene Qualifiktionen
    978-3470598758 (Das "Kiehlbuch" hat zwar schwächen, aber deckt im Prinzip alles ab)

    Schmoltke/Deitermann - Industrielles Rechnungswesen (wichtig zum üben und für Fibu wenn noch nie richtig hattest unverzichtbar)

    Schülerbuch: 978-3-8045-6852-5
    Arbeitsheft: 978-3-8045-6854-9
    Lösungsbuch: 978-3-8045-6853-2

    Rahmenplan Wirtschaftsfachwirte + IHK Formelsammlung DIHK Shop. Alle alten Klausuren nach 2011.

    Beck DTV Gesetzbände:
    1. BGB
    2. HGB
    3. Insolvenzordnung
    4. Wettbewerbsrecht
    5. Steuergesetze
    6. Arbeitsgesetze

    Das "reicht" dann eigentlich für die WBQ. D.h. hast Material das den ganzen Rahmenplan abdeckt.

    Handlungsspezifischen Qualifikationen das zweite Kiehlbuch dann, und man kann den Thommen/Achleitner schon gut mitbenutzen, nebenbei nutze ich auch das Kiehlbuch für den Betriebswirt.

    ---------------------------

    Ergänzung/Einstieg/Recht/Steuern/Unternehmensführung/VWL:

    Möhlmeier: Wirtschafts- und Sozialprozesse für Industriekaufleute: 978-3823767534

    Wie der Titel sagt eigentlich Berufsschulbuch für Industriekaufleute, Themen überschneiden sich mit Krause aber stark, Ausgabe ganz aktuell thematisch und als Berufsschulbuch besser bebildert und einfacher erklärt besonders VWL.
    Grad im Selbststudium und in den ersten Wochen imho sehr hilfreich.

    Vertiefung BWL und Nachschlagewerk:
    Thommen/Achleitner Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: 978-3834934161

    Vertiefung Jura:
    Die Anfängerklausur im BGB - 978-3540712824
    Erklärung Grundprobleme BGB und Gutachtenstil, eigentlich schon Betriebswirt-Niveau aber bereits im Fachwirt zur Klausurbearbeitung Hilfreich. Hat (neben Internetvideos für Jura-Studenten) mein "Klausurniveau" von 60 auf 80+ gehoben.

    Ebenfalls hilfreich von Reinhard Fresow:
    Klausur und Lernpraxis :978-3981543896
    Wirtschaftsfachwirt 2015 Basisinformationen:978-3958872059


    Ich denke, da er das ganze auch im Selbststudium macht, kann er dir sicherlich auch Tipps geben.

    LG
    Garfield
    gepr. Betriebswirt (IHK)
    B.A. Business Administration

    "Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun (Henry Ford)."
    "Natürlich darf man auch mal hinfallen im Leben. Aber niemals liegen bleiben. (Werner Otto)"
  • Hi, haste schon die ersten Klausuren geschrieben? Oder erst im November?

    Bei welchem Anbieter machste das denn?


    Die Kiehl-Bücher (Beide Bände) habe ich durch und gerade im Marktplatz zu verkaufen.
    Rechnungswesen und Recht haben die zwar auch schwächen, dafür aber sehr viele Übungsaufgaben. Mich hat das Kiehl-Buch als Grundlage ganz gut durch die WBQ gebracht.
    Wenn deine Materialien von zweifelhafter Qualität sind kannste die ruhig nehmen.



    Wenn dir "Grundlagenwissen" in Rechnungwesen fehlt wirklich die obigen Empfehlungen und mit dem Schmolte/Deitermann erstmal die "Finanzbuchhaltung", Bilanz, Jahresabschluss etc. lernen und mit dem Arbeitsheft viele Übungen machen.
    Das ist zwar zeitaufwendig, aber für dass Grundverständnis wichtig und wird beim Fachwirt eigentlich schon vorausgesetzt.
    Für Break/Even und das andere Zeug dann das Nothacker-Heft. Da steht alles was man für die WBQ wissen muss ganz simpel und verständlich drin.
    Dann mit Schmolkte/Deitermann und Kiehl die Übungsaufgaben lösen, und zum Ende hin die alten Klausuren der letzten 5 Jahre durcharbeiten.

    "Vertiefung Jura:
    Die Anfängerklausur im BGB - 978-3540712824
    Erklärung Grundprobleme BGB und Gutachtenstil"

    Für das "juristisch denken" ist das ein sehr empfehlenswertes Buch, und die Grundlagen, Geschäftsfähig, nicht geschäftsfähig, Willenserklärung und die "Falllösung" wird hier gut erklärt. Das kannst du im Prinzip wie einen Roman durchlesen. Danach werden schon einige Dinge klarer werden.
    Zum anschließenden "Fälle lösen" lohnt sich "Fallstudien Recht" BGB/HGB von Rainer Emde. (Buchempfehlung von Reinhard)
    Arbeits/Sozialrecht(v.A. Einkommensteuer) aber auch nicht vernachlässigen.

    Die Gesetzbücher selber hast du hoffentlich schon? Die brauchst du auf jeden Fall.











    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17
  • Hallo Zusammen,

    danke für eure Antworten ich werde mir die Bücher auf jeden Fall zulegen und dann hoffentlich richtig durchstarten.... momentan lebe ich von Universitätsskripten die ich mir Online gesucht habe.... Ist auf jeden Fall hilfreicher als die Unterlagen die ich bisher hatte. Ich werde euch auf dem laufenden halten wie ich vorangekommen bin mit euren Tipps ;)

    Danke und Gruß

    Marcel
  • Meine persönliche Meinung ist, dass man diese Kiehl Bücher nicht braucht und auch von mehreren gehört haben, dass die Bücher nicht geholfen haben zudem sind die auch sehr sehr teuer.( Kenne sogar jemand der es fast unbenutzt bei sich liegen hat) Du schreibst eine Prüfung bei der IHK und ich würde Dir die IHK skripte empfehlen( Schau mal Orient hat im Marktplatz noch was abzugeben und sogar nützliche Übungsbände)
    Ich hatte auch unnützliche Unterlagen von meinem Anbieter und auch den ersten Teil verhauen ( 2 von 4 Prüfungen nicht bestanden) Für den HQ teil bin ich anders vorgegangen und besorgte mir sämtliche IHK Skripte und Übungsbänder. Und was soll ich sagen. Ich´hatte 88 Prozent. Gut sind auch die Bücher von Reinhard Fresow :)