Ich Stehe kurz davor meine Erste Wirtschaftsbezogene Prüfung ( Fachwirt im Gastgewerbe) abzulegen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich Stehe kurz davor meine Erste Wirtschaftsbezogene Prüfung ( Fachwirt im Gastgewerbe) abzulegen.

    Ich Stehe kurz davor meine Erste Wirtschaftsbezogene Prüfung abzulegen. Könnt ihr mir parr Tips geben und vielleicht auch aufgaben vom zweiten Teil geben?
    Ich wäre sehr dankbar? :) :)
  • Vorbereitung:




    1. Alte Klausuren unter Echtzeit bearbeiten, möglichst viele.(Mit IHK Formelsammlung + Gesetzbüchern)




    2. 2-3 Tage vor dem Termin alle 4 Themenklausuren hintereinander,wenn das mit den 5-6 Stunden schonmal gemacht hast wird es am Tagdann einfacher.




    Logistisches
    1. Hilfsmittelliste schauen das alles komplett dabei hast:







    -Einladung(!)



    -Personalausweis(!)



    -Taschenrechner z.B. Casio FX-85MS


    -2 gute Kugelschreiber mit denen keinen Schreibkrampf bekommst.
    -ggf noch einen Textmarker der auf hellblauem Papier funktioniert.


    -Lineal zum Unterstreichen/zeichnen.


    -Bleistift zum Zeichnen, am besten Druckbleistift wenn hast.


    Gesetzbücher: z.B. DTV Einzelausgaben.

    -BGB
    -HGB
    -Steuergesetze

    -Arbeitsgesetze
    -Wettbewerbsrecht
    -Insolvenzordnung



    Etwas zu Essen und zu Trinken

    Alles andere (Bücher, Karteikarten; Handy) kannste daheim oder im Auto lassen.


    Nicht zuviel Kaffee und Wasser trinken am Prüfungstag, Prüfungszeit ist knapp, die verbringt man besser nicht auf dem Klo. Koffein nicht mehr als du gewohnt bist, viele ballern sich einen Red-Bull nach dem anderen rein, ab ner gewissen Dosis macht das aber nicht mehr Wach sondern du wirst leichter anfällig für Panikattacken und fahrig und so.
    Für Hirn und Nerven besser schauen das genug Magnesium aufnimmst.
    Zuckerkram/Dextrose reinballern wie das der Schüler und Hochschulstudent in der Klausur macht kannste dir auch sparen, - bringt höchstens was in der letzten halben Stunde. IHK Klausuren dauern zu lange, das Gehirn funktioniert nicht richtig wenn der Blutzuckerspiegel Achterbahn fährt der kracht nach so Zeug schnell wieder zusammen.


    Am Abend vorher dich nicht volllaufen lassen, und mit ordentlicher Pufferzeit (längeren Stau einplanen etc) rechtzeitig anreisen ist eh klar.
    Wenn zu früh da bist und Gebäude nicht kennst dann such schonmal den Raum, aber dann verschwindeste besser von dort und verbring die Zeit woanders.
    Wenn Viertelstunde oder 20 min vor Beginn zum Saal gehst reicht das völlig aus, die Leute reden sich vor Prüfungen gerne wuschig und machen sich gegenseitig nervös. Davon nicht beeinflussen lassen.





    In der Prüfung:



    1. Erst die Fragestellung unter der Aufgabe lesen und dieHandlungsaufforderung. (nennen, beschreiben etc) - dann denAufgabentext lesen.



    2. Die Aufgaben nicht nach Reihenfolge machen, mach erst dieAntworten die du gut und vglw, schnell lösen kannst, dann die fettenAufgaben mit den vielen Punkten. Am Ende dann die dir schwererfallen.



    3. Nicht in der Formelsammlung rumblättern in Rewe, kostet nurZeit. - Nicht im Gesetzbuch sinnlos rumblättern.





    4. In allen anderen Fächern: Schreiben, Schreiben, Schreiben, für"kurz und bündig" gibt es keinerlei Bonuspunkte. - Fürdurchstreichen auch nicht, jede falsche oder halbrichtige Lösung istbesser als eine durchgestrichene Lösung.



    Deine Antworten müssen länger und deutlicher ausfallen als die"Lösungshinweise" auf den Korrekturbögen.


    Ausnahme "Paragraphen"-Nennen in Recht, wenn in derAufgabestellung der § nicht gefordert ist (bzw. explizit drinstehtdas er nicht gefordert ist) dann schreib da auch keinen hin, dernicht geforderte § gibt keinen Punkt, "Minuspunkte" gibtes per se nicht, aber die falsche Nummer versaut unter Umständen denKontext deiner ganzen Lösung und der Korrektor wird dann ggf wenigerPunkte geben.



    5. Alle Fragen beantworten, wenn dir etwas aus der Fragestellungunklar ist dann setze eine Prämisse "Angenommen dass: bla bla"- Wenn gar keine Ahnung hast was gemeint ist schreib etwas dasmöglichst in die Richtung geht.



    Die einzige Klausur wo du es dir ggf. "leisten" kannstganze Fragen auszulassen ist Rechnungswesen wenn eine Aufgabe garnicht lösen kannst ist es besser die an das Ende zu verschieben oderganz wegzulassen wenn du mit der Zeit eh nicht klarkommst. Dannkonzentrier dich lieber das alle anderen Fragen vollständig hast undmach die anderen erst am Ende.

    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Timeburner ()