Ausbilderschein ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich machs grad. (naja grad = Prüfung im Januar)


    Lohnt sich das?

    Naja die Prüfung selber kostet hier bei uns dann nur 100 €.
    Den AdA Kurs muß man als Fachwirt nicht machen und die schriftliche Prüfung muß man nicht machen.

    Ob ein "Vorbereitungskurs" (für 100 - 350 €...) dafür benötigt wird ist Geschmackssache.
    Wirtschaftsfachwirte mit den (vorgesehenen) vielen Stunden haben auf jeden Fall einen Vorteil gegenüber z. B. Handelsfachwirten mit kaum (vorgesehenen) Stunden.

    ...............

    Wie meinst du, du kannst ohne Schein ausbilden?

    Das können Meister (die haben die Prüfung aber integriert) oder Hochschulabsolventen teilweise. Alle anderen brauchen den Schein.

    Oder meinst du kurz in der Abteilung "ausbilden" in vorgegebenen XY Dingen? Das ist nicht richtig ausbilden. Das ist nur "Beihilfe". ;D


    .......................


    Lektüre empfohlen:
    Die Ausbildereignungsprüfung, Ruschel. Kiel Verlag. 978-3-470-51756-8
    eben der Teil mit der praktischen Prüfung dann.

    Ich rate ab von:
    AEVO Kompaktwissen, Jacobs P, ISBM 978-3-427-04938-8
    Für Fachwirte meiner Meinung nach nicht das Richtige. Anderes will ich nicht beurteilen.


    Sicher brauchbar:
    Der Orndner "Handlungsfeld Ausbildung" vom Feldhaus Verlag. ISBN 978-3-88264-537-8
    Hatte ich auch schon zum Fachwirt

    Interessant zu lesen:
    "Rechtsratgeber Berufsbildung" Handbuch für die Praxis. DIHK Verlag ISBN 978-3-943043-38-9
    Hatte ich auch schon zum Fachwirt.
    Interessant deshalb, da stehen auch die Dinge drin, die nicht im Gesetz stehen.
    Wie z. B. was eine "angemessene Vergütung" ist. bzw. noch ist. (noch) Akzeptabler Abschlag auf Tarif (wenn nicht gebunden geht das) sind 20 %.
    Sind jeweils Miniabschnitte zu einzelnen Themen. Da jeweils weniger als 1 Seite und gut 300 Seiten sind das also hunderte Erklärungen.
    Und wer sich grundsätzlich für Recht interessiert...

    ...........................

    Letzte Prüfung:
    Am besten auf deine IHK Seite gehen. Und da mal sehen.

    Grundsätzlich dürften die ähnlich ablaufen.
    Wenn gewünscht stell ich den hiesigen Ablauf hier rein wenn ich meine Einladung habe.
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016
  • Corsarah schrieb:

    Wie meinst du, du kannst ohne Schein ausbilden?

    Das können Meister (die haben die Prüfung aber integriert) oder Hochschulabsolventen teilweise. Alle anderen brauchen den Schein.
    Zwischen 2003 und 2009 war die verpflichtende AEVO ausgesetzt und man konnte mit Genehmigung der IHK auch ohne Ausbilderschein ausbilden. Diese Ausbilder dürfen auch weiterhin ohne AEVO ausbilden. Ansonsten hast Du natürlich recht.
  • Florw schrieb:

    Man kann ja eigentlich auch ohne den Schein ausbilden oder ?
    • Ausbildender: Derjeninge der den Azubi einstellt (der Geschäftsführer).
    • Ausbilder: Er plant die Ausbildung, koordiniert sie und ist Ansprechperson. In jedem Ausbildungsbetrieb muß es einen Ausbilder geben. Mit der AEVO weist man nach, das man die hierfür erforderlichen Fähigkeiten hat.
    • Ausbildungsbeauftragter: Der die Azubis in einem Ausbildungsabschnitt (z.B. in einer Abteilung) fachlich betreut, unter Gesamtverantwortung eines Ausbilders.


    Welche Ebene meinst Du?
  • Ja, das sollte man als hoffentlich zukünftiger Ausbilder wissen. :D

    Zwar wird schriftlich erlassen, aber man muß auch hinterher noch Fragen beantworten. ;)


    Vielleicht wäre so ein Vorbereitungskurs für manchen doch ganz gut - je nachdem wieviel AdA er bereits genießen durfte?




    Also, wie es läuft steht (auch) im Gesetz.
    gesetze-im-internet.de/ausbeignv_2009/index.html

    15 Minuten Ausbildungssituation oder Präsentation.
    Davon hier bei uns maximal 5 Minuten für vorbereitende Tätigkeiten.
    Dann noch 15 Minuten Fragen.
    Gesamt pro Prüfling hier offenbar nur 45 Minuten incl. Besprechung und Urteilsverkündung (kann man rauslesen, ich weiß wann der nächste Termin hat... ;) )


    Zusatz:
    Uns wurde nahegelegt nur ja keine Präsentation zu halten sondern eine Ausbildungssituation. Und am besten nicht "Ausfüllen einer Überweisung". Bischen spannender wäre nicht schlecht.
    Vor allem Fachwirte mit Bankhintergrund würden das gern machen...
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016