Präsentationsthema bei Lidl

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Präsentationsthema bei Lidl

    Guten Abend zusammen :)

    Ich möchte mich auf meine Präsentation für die mündliche Prüfung des Handelsfachwirt nun vorbereiten, doch habe leider
    schon gleich am Anfang das Problem der Themenfindung.

    Da ich gerne ein Thema/Problem bearbeiten möchte welches mit meinem Arbeitgeber wirklich zutun hat und gerne
    verschiedene Eindrücke bzw. Ideen und Tipps bräuchte,- benötige ich euren Rat.

    Ich arbeite bei der Firma Lidl seit einem Jahr und würde am liebsten dort etwas für die Zufriedenheit unserer Kunden ändern, doch bin
    auch gerne für Themenvorschläge offen. :)

    Mein bisheriges Thema ist die "Einführung eines Lieferservices", wobei ich doch die Felder:

    Unternehmensführung und Steuerung sowie Handelsmarketing verbinde ?!


    Würde mich auf zahlreiches Feedback, Kritik und Ratschläge von euch freuen..


    Mit freundlichen Grüßen
    - ML0504
  • ML0504 schrieb:

    Ich arbeite bei der Firma Lidl seit einem Jahr und würde am liebsten dort etwas für die Zufriedenheit unserer Kunden ändern, doch bin
    auch gerne für Themenvorschläge offen.
    Ich versuche das mal, obwohl ich mit dem Einzelhandel noch nie zu tun hatte....

    ML0504 schrieb:

    Mein bisheriges Thema ist die "Einführung eines Lieferservices",
    Ich weiß nicht so wirklich, ob dieses Thema zu Lidl passt; ich kenne das Leitbild von Lidl jetzt nicht genau; ich war aber immer der Meinung, dass Lidl, mit Aldi um die Preisführerschaft konkurriert; die Wettbewerbsstrategie ist also, möglichst günstig anbieten zu können. Insofern bin ich mir nicht sicher, ob eure Zielgruppe die Kosten für die Einführung bzw. das Unterhalten eines Lieferservices auch bezahlen würde; ich denke, ein Lieferservice würde eher zu einem Marktanbieter passen, welcher sich als Qualitätsführer präsentiert.

    ML0504 schrieb:

    würde am liebsten dort etwas für die Zufriedenheit unserer Kunden ändern,
    Marketing beschäftigt sich ja mit dem Marketing Mix (Preis, Place, Promotion, Product). Gerade bei Discountern ist der Preis ja mit Abstrichen in anderen Bereichen verbunden (Service, Beratung, Produktqualität und -verfügbarkeit).

    So war ich bei einem Discounter z.B. mal ziemlich angesäuert, dass die Waren eines Werbeprospektes bereits am Abend des Einwurfes nicht mehr da war; vielleicht bei solchen Sachen ansetzen; möglich wäre auch z.B. die Einführung eines speziellen Discountsortiments für vegane Küche oder für Diabetiker. Auch empfinde ich so manche Geschäfte (Einrichtung, Präsentation usw.) verschiedener Discounter einfach nicht als einladend.

    Wie schon oben gesagt, gewinnt Lidl seine Kunden meiner Einschätzung nach hauptsächlich über den Preis; vielleicht geht ja auch die Einführung einer Rabattaktion wie z.B. Kunde kauft innerhalb eines Jahres für mind. 1.000,-- EUR ein und erhält dann einen EUR 50,-- Einkaufsgutschein. Sind nur so ein paar Ideen, ohne jetzt über die Möglichkeiten im Einzelhandel oder die Ausrichtung von Lidl genau bescheid zu wissen.

    LG
    gepr. Betriebswirt (IHK)
    B.A. Business Administration

    "Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun (Henry Ford)."
    "Natürlich darf man auch mal hinfallen im Leben. Aber niemals liegen bleiben. (Werner Otto)"
  • Hallo,
    LIDL hat ja einen Online-Shop und liefert darüber auch Lebensmittel aus. Dürft Ihr denn als Filiale einen zusätzlichen Lieferservice anbieten? Hast Du damit Erfahrung? Es geht bei der Präsentation nicht um ein theoretisches Thema, sondern um eine konkrete Problemstellung aus der betrieblichen Praxis. Vielleicht hast Du an einen Programm zur Verringerung von Inventurdifferenzen mitgewirkt, oder Du hast die Inventur geplant und durchgeführt, oder Ihr habt eine ansprechendere oder energiesparende Fleischtheke bekommen...

    Viele Grüße

    Martin
  • Martin.Lesny schrieb:

    LIDL hat ja einen Online-Shop und liefert darüber auch Lebensmittel aus.
    Echt ? Hatte ich nicht auf dem Schirm. Ich beschäftige mich offensichtlich nicht genug mit den Einkäufen der Familie :whistling:

    Martin.Lesny schrieb:

    ansprechendere oder energiesparende Fleischtheke bekommen...
    Eine Präsentation über eine Fleischtheke ? :shock: Ich habe jetzt zwar keinerlei Erfahrung mit dem Handelsfachwirt; aber ist das Thema für eine Präsentation nicht etwas zu trivial ?

    LG
    Garfield
    gepr. Betriebswirt (IHK)
    B.A. Business Administration

    "Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun (Henry Ford)."
    "Natürlich darf man auch mal hinfallen im Leben. Aber niemals liegen bleiben. (Werner Otto)"
  • Erstmal danke für eure tollen Antworten.
    Inventuren habe ich leider noch nicht miterleben können, aber das mit den Inventurdifferenzen hört sich gut an..doch wie
    kann man diese deiner Meinung nach verbessern bzw. was für ein Programm meinst du?
    Ich glaube das mit der Fleischtheke, ist zu wenig Thema obwohl es natürlich für die Umwelt etwas schönes wäre und das Unternehmen
    Kosten einspart..

    Ihr merkt schon ich stehe noch voll auf dem Schlauch was das Thema Präsentation angeht...
    Meine Mitschüler nehmen Themen wie zB. neues Schaufenster, Einführung eines neuen Produkts, Auszubildenen Betreuung ..
  • garfield1975 schrieb:

    aber ist das Thema für eine Präsentation nicht etwas zu trivial ?
    rechne doch mal aus, was Du an Energie einsparen und an zusätzlichen Verkäufen generieren könntest. Das ist überhaupt nicht trivial. Zumal der Umbau und das Einräumen im laufenden Betrieb auch eigene Anforderung an Planung und Mitarbeiterführung stellt. Das Problem der Präsentationen ist eigentlich nie, dass das Thema zu trivial ist, sondern dass die Teilnehmer ein zu umfangreiches Thema präsentieren, in dem Sie keine konkrete Erfahrung haben. Daher helfen auch die Themen der Mitschüler nicht weiter.

    ML0504 schrieb:

    doch wie
    kann man diese deiner Meinung nach verbessern bzw. was für ein Programm meinst du?
    Ich meinte kein Computerprogramm, sondern einen Maßnahmenkatalog. Wenn Ihr Eure Inventurdifferenzen bisher nicht bearbeitet hattet, kannst Du natürlich z.B. mit Hilfe des Managementregelkreises dieses Problem bearbeiten.
  • Martin.Lesny schrieb:

    rechne doch mal aus, was Du an Energie einsparen und an zusätzlichen Verkäufen generieren könntest. Das ist überhaupt nicht trivial.
    Wie schon gesagt, bin aus einem völlig anderem Gewerbe und rein "aus dem Bauch heraus" mit irgendwelchen Schätzwerten hätte ich aktuell keine Idee, ob wie und was man durch eine neue bzw. energiesparende Fleischtheke "an zusätzlichen Verkäufen" generieren könnte und wie man den Mehrumsatz mit der neuen Fleischtheke in Verbindung bringt und nicht z.B. eine generelle Nachfrageerhöhung der Theke zurechnet ... in meinem Beruf geht das meist um Projekte mit entsprechenden Auftragswerten....

    Natürlich kann man auch Energie sparen; man muß halt nur im Auge haben, ob die Einsparung in einem vernünftigem Verhältnis zu den Kosten steht.

    Martin.Lesny schrieb:

    Zumal der Umbau und das Einräumen im laufenden Betrieb auch eigene Anforderung an Planung und Mitarbeiterführung stellt.
    Bei fast allen Neuerung hast du ein gewisses Maß an Koordination, Planung und Anforderung an die Mitarbeiterführung; bei einigen Neuerungen mehr und bei anderen weniger; ich kann mir das mangels eigener Erfahrung im Einzelhandel für den Moment nicht als besonders kompliziert bzw. Präsentationswürdig vorstellen; wie gesagt, nicht mein Gewerbe; insofern wirst du da sicher recht haben.

    LG
    Garfield
    gepr. Betriebswirt (IHK)
    B.A. Business Administration

    "Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun (Henry Ford)."
    "Natürlich darf man auch mal hinfallen im Leben. Aber niemals liegen bleiben. (Werner Otto)"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von garfield1975 ()

  • Mir ist gestern Abend ein eventuelles neues Präsentationsthema eingefallen und ich wollte eure Meinung gerne mal dazu hören;
    und zwar die Einführung eines: Kochrezept - Terminals incl. dazugehörige Einkaufsliste..

    Die Kunden haben direkt im Eingangsbereich der Filiale die Möglichkeit ein Touchscreenterminal zu nutzen in dem sie zwischen ca. 20 verschiedenen Kochrezepten:

    Mittagsessen & Desserts, Vegetarisch & Vegan wählen können und diese + die Liste für die benötigten Produkte ausdrucken können.

    Mögliche Themenbeschreibung vielleicht: Absatzsteigerung durch Einführung eines Kochrezept-Terminals ???!!!???

    Ich glaube heutzutage legen einfach die Menschen immer mehr Wert auf selbstgekochtes und gesundes Essen anstatt sich bei Mc Donalds für 6,99€ ein Menü zu holen..
    Die Hausfrau die gerne kocht und auf der Suche nach neuen Rezepten ist aber auch die Studenten die für wenig Geld frisch kochen wollen und es am liebsten unkompliziert wollen
    werden dadurch angesprochen..

    Wie ist eure Meinung ?!


    Mit freundlichen Grüßen