Mündliche Prüfung Betriebswirt IHK

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mündliche Prüfung Betriebswirt IHK

    Hi, ich hätte eine Frage und zwar,

    welche Themenstellungen so in der mündlichen Prüfung drankommen können für die 3. Situationsaufgabe?

    Ich hab da echt etwas Bammel, dass man das nicht so einfach aus dem Ärmel zaubern kann.

    Schöne Grüße

    Sweetie985
  • Hi,

    Die 3. Situationsaufgabe (die erste mündliche Prüfung) hat seinen Schwerpunkt auf Personalmanagement (... und die Erstellung einer Präsentation innerhalb einer halben Stunde...). Wichtig ist nur zu wissen, dass du das Fachgespräch nach der Präsentation mit deiner Präsentation einleitest und es da nich zwingend nur noch um Personalmanagement gehen muß.

    Angenommen, du kommst innerhalb eines Themas des Personalmanagement auf TQM (z.B. die Mitarbeitemotivation muß für KVP und für Qualitätsmanagementsysteme, wie z.B. das TQM, gesteigert werden), dann kannn es sein, dass der Prüfungsausschuss auch Fragen i.R. des TQM oder KVP stellt.

    Da du das Präsentationsthema vom Prüfungsausschuss bekommst, sind die Themen meist ganz gut zu präsentieren; einen zu großen Kopf würde ich mir da nicht machen.

    LG
    Garfield
    gepr. Betriebswirt (IHK)
    B.A. Business Administration

    "Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun (Henry Ford)."
    "Natürlich darf man auch mal hinfallen im Leben. Aber niemals liegen bleiben. (Werner Otto)"
  • Ich kann in deinen Prüfungsausschuss auch nicht reingucken; ich habe es aber so (erfolgreich) gemacht.

    LG
    Garfield
    gepr. Betriebswirt (IHK)
    B.A. Business Administration

    "Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun (Henry Ford)."
    "Natürlich darf man auch mal hinfallen im Leben. Aber niemals liegen bleiben. (Werner Otto)"
  • Sweetie985 schrieb:

    Hi, danke für den Hinweis.

    D. h. du würdest schon empfehlen erstmal nur den Lernstoff von Personal in erster Linie und Unternehmensorganisation und -führung erst in zweiter Linie zu lernen?

    Schöne Grüße

    Sweetie985
    Hab gerade erst eine ganze Reihe von Präsentationen angehört und die anschließenden Fachgespräche geführt. Aus Prüfersicht ist es fast unmöglich, NICHT auf Themen wie Aufbauorganisation und Unternehmensführung zu kommen. Solche Fragen wie Leitbild und Management-Methoden liegen bei vielen Präsentationsthemen sehr nahe.
    WBQ-Klausuren am 19. Oktober:
    Literatur - Crash-Kurse - Klausurtraining
    NEU: 77 Klausurfragen Rechnungswesen - mit ausführlichen Lösungen
  • Reinhard schrieb:

    Aus Prüfersicht ist es fast unmöglich, NICHT auf Themen wie Aufbauorganisation und Unternehmensführung zu kommen.
    Da es beim Personalmanagement eben um das Personal geht ist eine gewisse Verbindung zu der Organisation, also den hierarchischen Strukturen oder der Unternehmensführung ja gegenwärtig.

    Sweetie985 schrieb:

    Gibt es noch spezielle Themen die aus Ihrer Sicht immer mit angeschnitten werden außer den Genannten?
    Wie gesagt :

    garfield1975 schrieb:

    Angenommen, du kommst innerhalb eines Themas des Personalmanagement auf TQM (z.B. die Mitarbeitemotivation muß für KVP und für Qualitätsmanagementsysteme, wie z.B. das TQM, gesteigert werden), dann kannn es sein, dass der Prüfungsausschuss auch Fragen i.R. des TQM oder KVP stellt.
    Darüber hinaus kann es, wie @Reinhard ja auch geschrieben hat zu Fragestellungen aus anderen Bereichen kommen, welche eine gewisse Verbindung zum Personalmanagement haben (Führungsstile, Art der Entscheidungsfindung wie z.B. Top-Down, Gegenstromverfahren oder Bottom Up, Aufbauorganisation); die Frage wäre dann z.B. so etwas wie "Erklären Sie einmal die möglichen Arten der Entscheidungsfindung und Ihre Auswirkung auf die Mitarbeitermotivation".

    LG
    Garfield
    gepr. Betriebswirt (IHK)
    B.A. Business Administration

    "Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun (Henry Ford)."
    "Natürlich darf man auch mal hinfallen im Leben. Aber niemals liegen bleiben. (Werner Otto)"
  • Hallo,

    ah vielen Dank. Das ist mir schlüssig und verständlich. Die Themen wären für mich auch super. Aber Themen wie Qualitätsmangement, Umweltmanagement und sowas finde ich sehr abstrakt und kann ich mir auch schlecht merken.

    War das bisher denn häufig Bestandteil?

    Ich bin wahnsinnig nervös, dass da ein echt bescheidenes Thema dran kommt.

    Schöne Grüße

    Sweetie985
  • Hallo zusammen,

    so ich habe es jetzt hinter mir und habe bestanden. Doch sicher bereitet mich die IHK auf die schriftlichen Prüfungen vor, aber wegen der mündlichen haben wir fast gar nicht erfahren. Nur den ungefähren Ablauf und welche Fächer drankommen können.

    Schöne Grüße