Personalkauffrau nach staatl. gepr. Betriebswirt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Personalkauffrau nach staatl. gepr. Betriebswirt

    Hallo,

    ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen :)
    Ich habe im Sommer 2015 meinen Abschluss zur staatl. gepr. Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Personalmanagement gemacht. Auf der Suche nach Stellen als Personalreferentin taucht immer der Abschluss zur Personalkauffrau auf. Ist es wirklich notwendig die Fortbildung noch zu machen oder reicht der Betriebswirt eigentlich aus?
    Auf der Suche nach Anbietern bin ich momentan bei Grone in Hamburg hängen geblieben, da ich das ja neben dem Beruf machen möchte. Dort steht im Flyer "Als gepr. Personalkauffrau können Sie sich zur gepr. Betriebswirtin weiterqualifizieren." Das heißt ja eigentlich, dass der Betriebswirt höher gestellt ist :)
    Da so viele Firmen ja aber scheinbar wert auf den Titel legen, überlege ich halt, das trotzdem zu machen, hätte aber gerne Erfahrungsberichte, ob das sinnvoll ist und ob jemand das ebenfalls so rum absolviert hat?! Den AdA-Schein habe ich übrigens schon und die Berufserfahrung ebenfalls :)

    Liebe Grüße
    Wenke