Schriftliche Prüfung, wie läuft sie ab?

  • Schriftliche Prüfung, wie läuft sie ab?

    Hallo!

    Hätte gerne gewusst wie die schriftliche Prüfung abläuft! Welche Hilfsmittel darf ich dabei haben, müssen die Taschen abgegeben werden etc.? Über ein paar Infos würde ich mich freuen!

    Danke!!
  • Hallo Jeevas,
    ich habe am 9.3. die WBQ geschrieben das lief folgendermaßen:
    15 Minuten vor Prüfungsbeginn sollte man im Prüfungsraum sein. Die Sitzplätze sind vorher bestimmt, es stehen die Namensschilder auf den jeweiligen Tisch. Man muss sich mit Personalausweis legitimieren. Die Lösungszettel lagen auf den Plätzen bereit. Die "Aufpasser" saßen vorne zu zweit und haben angesagt wo man seinen Namen, Teilnehmernummer und IHK-Nummer hinschreiben muss. Dann wurden die Prüfungen ausgeteilt und auch hier wurde noch mal angesagt wo Name usw. einzutragen ist. Dann wurde angesagt wieviele Aufgaben es sind, wieviele Anlagen dabei sind und wie lange die Prüfung dauert. Jeder sollte dann einmal kontrollieren ob er alle Aufgaben und Anlagen bekommen hat und dann ging es los. Leider hing bei uns keine Uhr im Raum, aber eine halbe Stunde vor Ende wurde angesagt, daß noch 30 Minuten Zeit sind.
    Hilfsmittel: Dokumentensicherer Schreiber, Lineal, Taschenrechner, bei VWL/BWL und Recht/Steuern die Gesetzestexte und bei REWE die Formelsammlung (wird gestellt, nicht die Eigene).
    Die Prüfungen wurden in folgender Reihenfolge geschrieben:
    1. VWL/BWL 75 Min.
    2. REWE 90 Min.
    3. Recht/Steuern 75 Min.
    4. Unternehmensführung 90 Min.
    Zwischen den Prüfungen waren 30 Minuten Pause, die sich aber eigentlich auf 15 reduzierten, weil man ja jeweils 15 Minuten vor Beginn da sein musste.
    Unsere Taschen durften wir bei uns stehen haben, man durfte essen und trinken und Handys mussten ausgeschaltet werden.
    Ich hoffe ich habe nichts vergessen!
    Gruß
    Sabo