Fachwirt in einem Jahr nebenberuflich machbar?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das klingt wirklich nicht gut - es gibt zwar erhebliche Schnittmengen zwischen WFW und IFW im 2. Teil, aber das zusammen zu unterrichten ist einfach nicht seriös. - Apropos: gib mal oben rechts in der Suche die Buchstaben "IFM" ein...

    PS: Merke gerade, dass es nicht funktioniert, weil die Suche min. 4 Buchstaben erfordert; die Berichte, an die ich mich erinnere, waren weit überwiegend recht negativ
    WBQ - Ergänzungsprüfung?
    Crash-Kurse zur Vorbereitung - mail an wbq@fachwirtetraining.de
    PS: die Einzelausgaben sind bereits aktualisiert - mit Kap. zur Erg-prüfung
    Rewe ISBN 9783958871274 | Recht ISBN 9783958871373

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reinhard ()

  • PeterPan13 schrieb:

    Sind die Inhalte, auch in der HBQ, wirklich so ähnlich
    Sie sind in der WBQ gleich. Beide FWe haben die gleichen Prüfungen in VWL/BWL, ReWe, Re+St, UNf. Daher schreiben die WFWe und die IFWe auch am selben Tag die WBQ-Prüfung. Bei manchen IHKs sitzen die zus. im selben Saal.
    Von daher ist es absolut i. O., mit diesen auch zu lernen. Da du ja IKfm bist, wirst du dich zur IFW-Prüfung anmelden.

    Das die Prüfungen nach Abschluss des Kurses sind, ist absolut zu begrüßen. Du brauchst Zeit, zum individuellen Prüfungslernen. Du könntest überlegen, die HSQ ein halbers Jahr später zu schreiben, wenn du unsicher bist. Allerdings muss auch diese Prüfung einige Monate vorher (schwankt je nach IHK ) angemeldet werden. Wenn du Geld übrig hast, könntest du die HSQ gleich mitschreiben und gefällt dir das Prüfungsergebnis nicht, übrigens auch das der WBQ, schreibst du freiwillig noch mal. Kostet halt 50% der Gebühren noch mal.

    Ansonsten werden die WFWe und IFWe erst für die HSQ fachlich getrennt. Wobei es auch da Schnittmengen gibt, da wären:
    - Marketing und Vertrieb
    - Führung und Zusammenarbeit

    Der Rest geht fachlich auseinander, hat aber noch vereinzelt Schnittpunkte.
  • wifo schrieb:

    ...
    Ansonsten werden die WFWe und IFWe erst für die HSQ fachlich getrennt. Wobei es auch da Schnittmengen gibt, da wären:
    - Marketing und Vertrieb
    - Führung und Zusammenarbeit

    Der Rest geht fachlich auseinander, hat aber noch vereinzelt Schnittpunkte.
    Der gemeinsame Unterricht in WBQ war ja nicht das Problem (obwohl ich das auch nicht ideal finde wegen der unterschiedlichen Berufserfahrung und Vorbildung). Bei den HSQ sind zwar vom Rahmenplan her MuV und FuZ identisch; zwischen WTM bei IFW und BM bei WFW gibt es erhebliche Schnittmengen, aber es bleiben doch erhebliche Unterschiede. Wer das zur Kostenersparnis zusammen unterrichtet, mutet den Teilnehmern zu, entweder Dinge für die Prüfung zu lernen, die nicht zum Rahmenplan gehören oder schlimmer - eben NICHT alles vermittelt zu bekommen. - Und noch ein Aspekt: selbst wo der Rahmenplan identisch ist, werden die Situationsaufgaben von verschiedenen Fachausschüssen gestellt, haben unterschiedliche Anwendungsfragen und Schwerpunkte. Das muss in der Prüfungsvorbereitung stark berücksichtigt werden!
    WBQ - Ergänzungsprüfung?
    Crash-Kurse zur Vorbereitung - mail an wbq@fachwirtetraining.de
    PS: die Einzelausgaben sind bereits aktualisiert - mit Kap. zur Erg-prüfung
    Rewe ISBN 9783958871274 | Recht ISBN 9783958871373
  • Reinhard schrieb:

    Das muss in der Prüfungsvorbereitung stark berücksichtigt werde
    Dem kann ich nur beipflichten.
    Leider lässt die Qualität mancher Bildungsinstitute erhblich nach. Für die Präsenzkurse werden häufig nicht mehr die Mindesteilnehmerzahlen erreicht. Das lässt vermuten, dass aus Kostengründen zusammengelegt wird. Auch hatte ich mal hier und da von einem Dozentenmangel gehört.

    Auch deswegen, rate ich gern zum Selbstudium und wer zusätzlich unterstützt werden will, sucht sich einen Online-Kurs oder einen Coach.
  • SvenK schrieb:

    Hallo,

    schau mal bei 123Tareta. Die haben Ihren Hauptsitz in Hannover und haben verschiede Standorte. Unter anderem Bielefeld und Münster und logischerweise Hannover.


    LG
    SvenK
    Hi,

    da habe ich auch schon geguckt, nach Bielefeld sind es von mir aus jedoch über 100km, was ich echt viel finde, vorallem in der Woche.
    Am liebsten würde ich es ja direkt bei der IHK machen, aber dort wird es nicht angeboten in einem Jahr.
    Jetzt bin ich am überlegen, ob ich es wage bei der IFM oder in den "sauren Apfel beiße" und den kurs zwei Jahre lang besuche. Da bin ich mir aber noch total unschlüssig. :|


    Lg Peter