Immobilienfachwirt im Selbststudium

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Immobilienfachwirt im Selbststudium

    Hallo liebes Forum,

    ich bin neu hier und überlege schon lange den Fachwirt zu machen. Bisher habe ich nichts gefunden, was für mich in Frage kommt. Präsenzunterricht kommt nicht für mich in Frage, da ich WEG-Verwalter bin und regelmäßigen Abendtermine habe. Da ich meine Erholung am Wochenende brauche, ist ein Lehrgang am Samstag auch nichts für mich. Zum anderen lerne ich eh nicht wenn ich anderen zuhören muss. In meiner Ausbildung war ich meist auch nur körperlich anwesend anstatt geistig. Ich lerne eher für mich, daher habe ich mich dazu entschlossen den Versuch zu starten den Fachwirt im Selbststudium zu machen.

    Jetzt interessiert es mich natürlich brennend, wie viele Menschen dies schon so gemacht haben und wie sie es geschafft haben. Ich habe nun die Hoffnung in diesem Forum auf gleichgesinnte zu stoßen. Natürlich möchte ich mich auch mit Menschen austauschen, die tatsächlich eine Weiterbildung zu suchen.

    Vorab habe ich schon ein paar Fragen, wo ich mich freuen würde zahlreiche Antworten zu erhalten:

    * Wo erhalten ich einen Rahmenplan?
    * Gibt es einzele Kurse zu belegen, ohne das Komplettprogramm zu buchen?
    * Gibt es eine Plattform, wo man speziell gebrauchte Unterlagen erwerben kann - quasi ein E-bay für Lernmaterial- ;) ?
    * Woher bekomme ich alte Prüfungen?
    * Und ganz wichtig, wie bereitet man sich auf die mündliche Prüfung vor, wenn man den Fachwirt im Selbststudium machen möchte?

    Liebe Grüße :)
  • Jenny.W.86 schrieb:

    Versuch zu starten den Fachwirt im Selbststudium zu machen
    Glückwunsch. Das ist genau die richtige Enhtscheidung.
    Wie du in anderen FW-Foren lesen kannst, jammern nicht wenige über ihre Kurse, die nicht viel gebracht haben, ausser eine von der Steuer absetzbare Rechnung des Bildunsgträgers.

    Du kannst hier Material erwerben:
    wbv.de/ihk-weiterbildung/lehrg…%20(RP%202008).html#cc761

    Ansonsten kannst du hier im "Marktplatz" inserieren und suchen nach gebrauchtem Material.
    fachwirt-forum.de/marketplace/Marketplace/

    Weiterhin bei Amazon oder e/Bay-Kleinanzeigen.

    Was den Modulunterricht anbelangt, so ist dieser speziell für Fachwirtanwärte mit Prüfungsabsicht schlecht bedient. Es gibt natürlich für verschiedene kfm. Themen Modulunterrichte.

    Generell empfehlen würde ich hier für ImmoFWe einen Steuerunterricht (Präsenz/Online) zu besuchen oder sich sehr gutes Lerhmaterial zu besorgen mit Übungsaufgaben und Lösungen! Steuer ist bei ImmFWen der Killer, da kaum einer in der Praxis mit erweiterten Steuerfragen konfrontiert ist. Gerade die Imm.verkäufer kennen noch die AfA und das wars.

    Ansonsten brauchst du alle Prüfungen (mit Lösungen) der letzten Jahre zum üben und um in die Fragestellungen und deren Lösungen hineinzudenken. Also so ca. 8 Hefte (letzten 4 Jahre je Frühj. u. Herbst)

    Die Durchfallquote ist überdurchschnittlich hoch für FWe, da gerade hier im Immo.bereich viele Quereinsteiger sind, z.B. die Immo.verkäufer/vermittler, denen die kompletten Grundlagen der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft fehlen und den ImmoFW als eine Art Ersatzberufsabschluss sehen, anstatt erstmal den Kfm. f. Grdstk. u. WoWi zu machen. Und wie gesagt, die komplexen Steuerfragen. Nicht zu verachten ist auch das Immo.recht, wie:

    - Besonderheiten bei Vertragsbeendigung im Landpachtrecht bei vom Pächter eingebrachten Bauwerken,
    - Heilung des Kaufvertrags des zunächst eingegangenen Scheingeschäfts eines Grdst.kaufvertrags durch nachträglich Eintragung zur Auflassung,

    da diese Fragen letztens schon bei den WFWen dran waren, wo sie eigentlich nicht hingehören.

    Viel Erfolg dann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wifo () aus folgendem Grund: Korrekturen

  • Hallo Wifo,

    vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das mit der hohen Durchfallquote hab ich auch gelesen und von Kollegen gehört. Ich habe auch Kollegen, die auf einer Schule den Betriebswirt machen und sich dann nebenbei zur Prüfung Fachwirt anmelden. Keiner wurde spezifisch auf den Fachwirt vorbereitet.

    Im Grunde hab ich nicht viel zu verlieren, außer die Prüfungsgebühr. Eine abgeschlossene Ausbildung zur Immobilienkauffrau hab ich in der Tasche. Ich möchte zum Titel Kauffrau einfach noch den Fachwirt, weil es in meinem Unternehmen fast alle haben. Meine Ausbildung hab ich im Sommer 2007 angefangen, dass heißt ich bin fast 9 Jahre im Job und habe auch schon im Bereich Makler und WEG-/Mietverwaltung gearbeitet. Das heißt natürlich nicht, dass ich den Fachwirt problemlos schaffe, aber ich habe zumindest die nötige Grundkenntnis und fange nicht bei Null an.

    Hast du den Fachwirt auch gemacht und wenn ja im Selbststudium?

    LG