Neu hier und Fragen zum Fachgespräch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DeinFreund schrieb:

    Blogwitch schrieb:

    DeinFreund schrieb:

    nix mit 2-10 wochen :P dienstag prüfung samstag war zeugnis da. yippieh
    Glückwunsch! Ich hatte noch keine Post. Ich hoffe mal aber, dass die bei der Korrektur der Fachgesprächsunterlagen nicht so schusslig sind wie mit den Situationsaufgaben :rolleyes:
    wo hast du denn den fachwirt gemacht und wann? :)
    In Heilbronn und das Fachgespräch hatte ich letzte Woche Montag :)
  • Hallo zusammen,

    bei mir kam im Fachgespräch das Thema Investition/Leasing eines LKW's dran. Man sollte die Vor-und Nachteile eines Leasings/Abschreibung gegenüberstellen und zum Schluss begründen ob ne Eigenfinanzierung oder Fremdfinanzierung sinnvoll für die Firma ist und viele weitere Fragen.

    Da ich mich leider auf ganz andere Themen vorbereitet hatte, war meine Präsentation sehr kurz und somit hat es zum Bestehen nicht gereicht..

    eine Frage,
    hat die Berufspraxis/die ausgeübte Tätigkeit eine Auswirkung beim Auswahl der Themen ?
  • Dnz schrieb:

    bei mir kam im Fachgespräch das Thema Investition/Leasing eines LKW's dran. Man sollte die Vor-und Nachteile eines Leasings/Abschreibung gegenüberstellen und zum Schluss begründen ob ne Eigenfinanzierung oder Fremdfinanzierung sinnvoll für die Firma ist und viele weitere Fragen.
    War dies das Dir gestellte Präsentationsthema beim situationsbezogenen Fachgespräch für Wirtschaftsfachwirte? Der Schwerpunkt der Aufgabenstellung soll sich nach der Verordnung auf den Handlungsbereich "Führung und Zusammenarbeit" beziehen. Das kann ich bei diesem Thema nicht erkennen.
    Vielleicht teilst Du uns noch die IHK mit, damit sich zukünftige Teilnehmer an dieser IHK darauf vorbereiten können.
  • Hi Dnz, tröste dich, am Montag ging es mir ganz genauso wie dir, allerdings beim Industriemeister und nicht beim Fachwirt.


    Tja "soll"..

    Das scheint auch ne IHK-spezifische Nummer zu sein und tlw. kurzfristig geändert zu werden..

    Da habe ich Fachgespräch wie beim Fachwirt erwartet mit dem Themenbereich "Führung und Zusammenarbeit" (was auch vom Flurfunk als dort "bisher üblich" kommuniziert wurde), und war auch darauf wieder eingestellt. Die Information war wohl falsch oder veraltet. Denn seit 2016 macht man es nun doch anders.

    Aber dort kam dann doch eine fachspezifische "Situationsaufgabe" die eigentlich im Detail ausgearbeitet werden müsste - auch ne deutlich längere Vorbereitungszeit als angekündigt von 45 Minuten, aber dann in ne Präsentation rein? Ich wusste wirklich nicht was ich mit der ganzen Vorbereitungszeit anfangen sollte...

    Und dann wäre erwartet worden bitte die Ausgangslage auch noch großartig einbauen obwohl davon gar nichts in der eigentlichen "Handlungsaufforderung" drin stand, um die Sache mit "Fleisch" zu füllen.

    Zwar unter den Umständen noch versucht das beste drauß zu machen so das der Ausschuss sich sehr schwer getan, aber da ich echt nicht wusste was hier eigentlich erwartet wird und das ganze substantiell ebenfalls zu kurz ausfiel hat es doch nicht mehr für ne 4 gereicht und muss ich das jetzt doch noch wiederholen. :P

    Fachspezifische Situationsaufgaben im Fachgespräch sind beim Meister allerdings auch durchaus vorgesehen, ich hatte mich fahrlässig drauf verlassen das es anders gehandhabt wird, das der umgekehrte Fall auch beim Wirtschaftsfachwirt möglich ist...

    Die Info ist aber sicher wichtig, das theoretisch wirklich "beide Stile" passieren können.

    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17
  • Timeburner schrieb:

    Hi Dnz, tröste dich, am Montag ging es mir ganz genauso wie dir, allerdings beim Industriemeister und nicht beim Fachwirt.


    Tja "soll"..

    Das scheint auch ne IHK-spezifische Nummer zu sein und tlw. kurzfristig geändert zu werden..

    Da habe ich Fachgespräch wie beim Fachwirt erwartet mit dem Themenbereich "Führung und Zusammenarbeit" (was auch vom Flurfunk als dort "bisher üblich" kommuniziert wurde), und war auch darauf wieder eingestellt. Die Information war wohl falsch oder veraltet. Denn seit 2016 macht man es nun doch anders.

    Aber dort kam dann doch eine fachspezifische "Situationsaufgabe" die eigentlich im Detail ausgearbeitet werden müsste - auch ne deutlich längere Vorbereitungszeit als angekündigt von 45 Minuten, aber dann in ne Präsentation rein? Ich wusste wirklich nicht was ich mit der ganzen Vorbereitungszeit anfangen sollte...

    Und dann wäre erwartet worden bitte die Ausgangslage auch noch großartig einbauen obwohl davon gar nichts in der eigentlichen "Handlungsaufforderung" drin stand, um die Sache mit "Fleisch" zu füllen.

    Zwar unter den Umständen noch versucht das beste drauß zu machen so das der Ausschuss sich sehr schwer getan, aber da ich echt nicht wusste was hier eigentlich erwartet wird und das ganze substantiell ebenfalls zu kurz ausfiel hat es doch nicht mehr für ne 4 gereicht und muss ich das jetzt doch noch wiederholen. :P

    Fachspezifische Situationsaufgaben im Fachgespräch sind beim Meister allerdings auch durchaus vorgesehen, ich hatte mich fahrlässig drauf verlassen das es anders gehandhabt wird, das der umgekehrte Fall auch beim Wirtschaftsfachwirt möglich ist...

    Die Info ist aber sicher wichtig, das theoretisch wirklich "beide Stile" passieren können.
    Das darf keine IHK-spezifische Nummer sein.

    Wenn in der VO "Führung und Zusammenarbeit" steht, dann muss sich das Thema auch darauf beziehen.

    Notfalls Widerspruch einlegen, wenn die Sache so eindeutig ist.

    Das kann doch alles nicht wahr sein, was so bei anderen Kammern abgeht.

    Grüße
  • Naja - in der Prüfungsordnung steht leider "soll" und nicht "ist"; deshalb wird das nicht für einen Erfolg im Widerspruchsverfahren reichen...
    Und es ist auch wegen der unglücklichen Struktur des Rahmenplans kaum zu vermeiden, zumindets im Fachgespräch in Betr. Man. und/oder Unternehmensfühjrung zu geraten - halt Perso-Themen. Aber es gibt immer noch ein paar Kammern, die einfach auch Themen aus Logistik und IFC einstreuen. Wäre wirklich sehr intzeressant zu wissen, welche IHK das hier war!!!
    WBQ-Klausuren am 19. Oktober:
    Literatur - Crash-Kurse - Klausurtraining
    NEU: 77 Klausurfragen Rechnungswesen - mit ausführlichen Lösungen