Wirtschaftsfachwirtin und jetzt VWA ??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wirtschaftsfachwirtin und jetzt VWA ??

    Hallo zusammen,

    mit diesem Threat würde ich gerne eure Meinungen/Tipps/Erfahrungen wissen wollen :)

    Es geht darum, dass ich seit gut 2 Jahren geprf. Wirtschaftsfachwirtin bin und jetzt gerne wieder weitermachen möchte.
    Für diejenigen die sich fragen, warum erst jetzt - gesundheitliche Gründe ;)
    Habe mich in den letzten Wochen erkundigt und habe festgestellt, dass ich doch so einiges zur Auswahl habe.
    Ob FH, IHK oder VWA. Aber wie ist es denn, wenn ich jetzt mit meinem IHK Abschluss zur VWA oder FH wechsel ??
    Mein Betriebswirt bei der IHK möchte ich ehrlich gesagt nicht machen, dass ist wohl echt nicht ohne und ich will letztendlich iwann auch mein Bachelor :)

    Hatte jemand von euch auch so ein Wechsel hinter sich bzw. wie sind eure Erfahrungen ??
    Vor allem gab es den Schwierigkeiten mit den Aufbaumodulen ??

    Um hilfreiche Infos/Meldungen von euch würde ich mich sehr freuen :)

    Ganz liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet

    D.
  • Seh jetzt keine Vorteile vom VWA Abschluss gegenüber der IHK.

    Wenn du Bachelor machen willst ist es am konsequentesten direkt unter Anrechnung auf eine FH zu wechseln.
    Wenn du in Rhein/Ruhr wohnst kannst dich bei der FH Südwestfalen über den Aufbaustudiengang Wirtschaft informieren, und evtl das NRW-Verbundstudium für BWL das ist die billigste Art berufsbegleitend BWL zu studieren afaik, wie es mit der Anrechnung aussiehst musste dann aber sehen.

    Ansonsten gibts noch die privaten Möglichkeiten, also Teilzeit/präsenzstudium bei der FOM, oder Fernstudium über die PFH Göttingen, IUBH Bad Honnef und noch paar andere.

    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17
  • hallo,

    Genau die gleiche Entscheidung hatte ich auch vor mir.
    Es gibt vwa Akademien wo der Fachwirt angerechnet wird und du in einem Jahr zum Abschluss kommst.
    Meine ortsansässige vwa leider nicht, da war für mich klar 3 Jahre nebenbei um auch "nur" auf Niveau 6 zu bleiben lohnt nicht.
    Hatte mich die Leiterin der vwa auch gefragt warum ich quasi denn 2 mal auf gleichem Niveau lernen wollte naja.
    Welche vorausbildung hast du? Mit wifa und großhandelskaufmann oder Industriekaufmann bekommst du bei der PFH 70 Credit points angerechnet.
    Oder Betriebswirt IHK ist ja jetzt offiziell auf Stufe 7 also Master Niveau
    Außerdem gibt es das neue meisterbafög jetzt bekommt man bei bestehen insgesamt 80% erlassen (40 sowieso und 40 bei bestehen)
    Groß und Außenhandelskaufmann
    Wirtschaftsfachwirt IHK
    Angehender Betriebswirt IHK
  • Sind das Fernstudien ?? Weil sowas wäre ehrlich gesagt nichts für mich...

    Das NRW Verbundstudium weniger, das hat Präsenzphasen an den Wochenenden. Ist halt für berufsbegleitend ausgelegt.

    Bei der PFH ist das klassisches Fernstudium. Da musst du nur zu den Klausuren zu den Zentren.

    Die FOM hat bundesweit Fillialen, das funktioniert da eher wie bei einer VWA.

    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17
  • na dann würde ja auch der Betriebswirt Ihk passen.
    Und Ausbildung plus Fachwirt ist doch schon ne Menge finde ich ( wie im Handwerk Geselle plus Meister)
    Also musst ja nicht unbedingt noch was großes draufsetzen können ja auch fachspezifische Kurse zu speziellen Themen sein wenn du Personal magst dann zB Fortbildung in Arbeitsrecht
    Groß und Außenhandelskaufmann
    Wirtschaftsfachwirt IHK
    Angehender Betriebswirt IHK