Wirtschaftsfachwirt Anmeldung Betriebswirt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wirtschaftsfachwirt Anmeldung Betriebswirt

    Guten Tag zusammen,

    ich bin bereits für die Wirtschaftsfachwirt-Prüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikation“ am
    13. März 2017 zugelassen. Vorausgesetzt ich bestehe diese Prüfung, geht es mit der Handlungsspezifischen Qualifikation am 26. Und 27. April 2017 weiter.

    Nun zu meinem Problem, ich möchte nach dem Abschluss des Wirtschaftsfachwirt gleich den Betriebswirt hinten dran hängen. Die Prüfung zum Betriebswirt beginnt am 19. Und 20. Juni 2017

    Jetzt wird es etwas kompliziert. Die Anmeldefrist für den Betriebswirt endet am 01.02.2017 Da ich zu diesem Zeitpunkt den Abschluss allerdings noch nicht habe, besteht eine kleine Hürde, die ich aber umgehen kann. Eine vorab Anmeldung ist möglich. Sollte ich allerdings bis 4 Wochen vor Prüfungsbeginn von der Prüfung zurücktreten fallen Kosten i.H.v 50% der Gesamtkosten des Betriebswirts an.

    Soweit so gut, nehmen wir an, ich melde mich vorab zur Prüfung zum Betriebswirt an, bestehe die Prüfung als Wirtschaftsfachwirt. Dann kann ich erst an der Prüfung zum BW teilnehmen sobald ich ein schriftliches Dokument erhalte, indem bestätigt wird, dass ich die Prüfung als Wirtschaftsfachwirt bestanden habe.

    Siehe oben. Handlungsspezifische Qualifikation am 27. April 2017. Die mündliche Prüfung (Fachgespräch) zum Wirtschaftsfachwirt findet in der Regel 2-3 Monate später statt je nach IHK-Standort, Teilnehmerzahl, Sonnenwinde, Meeresspiegel etc. :huh:

    Die mündliche Prüfung (WiFa) müsste also zwischen dem 28. April 2017 und dem 18 Juni 2017 stattfinden damit ich zur Prüfung zum BW zugelassen werden kann und gleichzeitig müsste mir der Prüfungsausschuss bei bestehen der Prüfung eine Dokument (muss nicht das Abschlusszeugnis sein) aushändigen, das mir bestätigt, dass ich die Prüfung bestanden habe. Diese Möglichkeit wurde mir seitens der IHK bereits bestätigt.

    „Zwischenruf“ :P
    Dass ich die Prüfung zum BW auch im November 2017 absolvieren könnte ohne Anmeldeprobleme zu haben ist mir klar, das möchte ich aber nicht!

    Lange Rede gar kein Sinn. :D

    Hat irgendjemand Erfahrungen, wann die mündlichen Prüfungen immer so stattfinden? Wurde schon mal eine mündliche Prüfung vor dem 18. Juni absolviert?

    Ich habe schon mit mehreren IHK-Standorten gesprochen, auch in verschiedenen Bundesländern, bisher allerdings ohne den gewünschten Erfolg.

    Als Antworten habe ich bereits bekommen:

    Wissen wir nicht..
    Das geht nicht..
    Wir verweisen an die zuständige IHK..
    Können wir noch nicht sagen..
    Sie können sich vorab zur Prüfung zum BW anmelden, sie werden aber das Zeugnis nicht rechtzeitig bekommen, somit verlieren sie ihr Geld.. :roll:

    Ideen? Anregungen? Kommentare?

    Vorab vielen lieben Dank :thumbsup:
  • dark&dusty schrieb:

    13. März 2017 zugelassen. Vorausgesetzt ich bestehe diese Prüfung, geht es mit der Handlungsspezifischen Qualifikation am 26. Und 27. April 2017 weiter.
    Du wirst am 26. April höchstwahrscheinlich die Ergebnisse vom 13.März noch nicht haben. Trotzdem ist dies kein Problem, da für die Zulassung zur der Prüfung der HSQ nur die Teilnahme der WBQ-Prüfung Voraussetzung ist. Du musst diese nicht bestanden haben.

    dark&dusty schrieb:

    Die mündliche Prüfung (Fachgespräch) zum Wirtschaftsfachwirt findet in der Regel 2-3 Monate später statt je nach IHK-Standort, Teilnehmerzahl, Sonnenwinde, Meeresspiegel etc.
    Die variierenden Zeiten liegen an den unterschiedlichen Korrekturdauern. Die Korrekturen werden von ehrenamtlichen Prüfern durchgeführt und sind insgesamt 3x mit der Post unterwegs. Wenn es zwischen Erst und Zweitkorrektur bei nur einer Arbeit zu einer größeren Differenz kommt, kann eine dritte Korrektur durchgeführt werden. Wenn alle korrigierten Arbeiten vorliegen, muss ein Termin des Prüfungsausschusses gefunden werden, dann werdeen die Ergebnisse festgestellt, die Termine für die mündliche Prüfung mit dem Prüfungsausschuss abgestimmt und danach die Ergebnisse und Einladungen zu der mündlichen Prüfung verschickt.



    dark&dusty schrieb:

    Die mündliche Prüfung (WiFa) müsste also zwischen dem 28. April 2017 und dem 18 Juni 2017 stattfinden damit ich zur Prüfung zum BW zugelassen werden kann und gleichzeitig müsste mir der Prüfungsausschuss bei bestehen der Prüfung eine Dokument (muss nicht das Abschlusszeugnis sein) aushändigen, das mir bestätigt, dass ich die Prüfung bestanden habe. Diese Möglichkeit wurde mir seitens der IHK bereits bestätigt.
    Wie Du richtig schreibst, bekommt Du direkt nach der mündlichen Prüfung ein Dokument, dass Du bestanden hast. Der Zeitplan ist aber eher zu knapp. Das wird normalerweise nichts werden.


    dark&dusty schrieb:

    Hat irgendjemand Erfahrungen, wann die mündlichen Prüfungen immer so stattfinden? Wurde schon mal eine mündliche Prüfung vor dem 18. Juni absolviert?
    Und was nützt Dir das? Entscheidend ist doch, dass Deine mündliche Prüfung vor dem 18.6.2017 stattfindet. Erfahrungen aus der Vergangenheit und/oder bei anderen IHKs helfen Dir da nicht weiter.



    dark&dusty schrieb:

    Ideen? Anregungen? Kommentare?
    Erstens Deine IHK anrufen. Wie sieht der Zeitplan aus, wann ist die mündliche Prüfung geplant. Wenn Sie Dir das mitteilen, weißt Du, ob es bei Deiner IHK klappt, wenn nichts dazwischen kommt. Und dann bei Deiner IHK eine Prüfungszulassung beantragen, die sich auf §2 (2) der Verodnung beruft: (2) Abweichend von Absatz 1 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

    Über die Zulassung entscheidet die zuständige IHK, eine Nichtzulassung bedarf einer Entscheidung des zuständigen Prüfungsausschusses.

    Viel Erfolg wünscht
    Martin