Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 24.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • achso, ja logisch, diese müssen dann ja nu errechnet werden... Denkfehler! Danke!!! Ich habe noch zwei weitere Prüfungsaufgaben daszu gemacht... so langsam kriege ich Übung... Bei der Aufgabe H2016 Aufg. 3 ist mir aber völlig schnuppe, wie man auf die 553 Verwaltungsgemeinkosten kommen soll, es sind nur die 8% Norm,alkosten Zuschlagsätze in der Aufgabe genannt, es sind nirgendwoo die 7% IST-.Zuschlagssatz genannt, wie soll ich nun also auf den Wert von 553 oder 7% kommen?! das gleiche bei den Ve…

  • eins ist mir jedoch nun unklar... warum ist die Normalzuschlagbasis bei Verwaltung und Vertrieb jeweils 722.700 und nicht 730.500? eigentlich sollte die Bezugsgröße hier doch Herstellkosten des Umsatzes sein und das sind doch die errechneten 730.500 und nicht die 722.700... woher kommen die 722.700?

  • ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!! Danke! Ich idiot!!! Ich habe die Kostenstelle Montage vergessen!!! Danke!!!!

  • ah, ok... Ich dachte die muss man errechnen... mir ist leider die Anlage abhanden gekommen und in der Lösung erkennt man nicht, was alles gegeben war, man erkennt nur was alles eingetragen ist. Danke! Aber wenn wir schon mal Beo der Aufgabe sind. Wie zum Geier kommen die auf die Herstellkosten des Umsatzes von 730.500? Ich habe folgendes gerechnet: Fertigungsmaterial 350.000 + Materialgemeinkosten lt. BAB 58.800 = Materialkosten (I) 408.800 Fertigungslöhne 40.000 + Fertigungsgemeinkosten lt. BAB…

  • Moin! hmm... jetzt bin ich verwirrt... Früh 2011 Aufg. 4 Ich soll die Ist-Zuschlagsätze ermitteln. Sowie die verrechneten Normalgemeinkosten Woher nehme ich die verrechneten Normalgemeinkosten nochmal? und wie komme ich auf den Normal Zuschlagsatz? der ist doch glaube ich nicht geben in der Aufgabe, oder doch? Beispiel Material... Ist-Gemeinkosten sind 58.800 €, Bezugsgröße sind ist das Fertigungsmaterial... mit 350.000 € daraus errechne ich den Ist-Zuschlagsatz, alles gut bis hier... 16,8% wie …

  • Hallo, ich hänge gerade etwas, ich habe einen Betriebsabrechnungsbogen, der mir die Summe der Gemeinkosten aus dem Vormonat liefert... Ich werde gebeten die IST Zuschlagsätze mit den gegebenen Bezugsgrößen zu errechnen... alles gut, bis hier hin... nun werde ich gebeten die Normalzuschlagsätze zu errechnen. Woher bekomme ich nochmal die Bezugsgrüße für die Normalzuschlagsätze? IST-Kosten sind ja die Tatsächlich angefallenen Kosten und Normalkosten, ein normalisierter Wert, von Kosten aus den ver…

  • Zitat von TK: „Es wird dort nach den Kosten der Alternativen gefragt. Wenn Du ein Auto least, dann beinhalten die Leasingraten u. a. die Abschreibungen. Wenn Du diese Alternative mit einem Kauf vergleichst, dann musst Du den Wertverlust dort in Form von kalk. Abschreibungen einkalkulieren. Ist doch logisch. “ ah.... ok, weil in den Leasingraten quasi die Abschreibungen in Form von kalkulatorischen Abschreibungen enthalten sind, so rechne ich die Abschreibungen in die anderen Varianten auch mit e…

  • Hallo, erstmal Danke für die Antwort! Das war mal in einer alten HQ Prüfung eine Aufgabe... es waren dort drei Finanzierungsalternativen genannt. 1. Bankdarlehen 2. Aufnahme eines neuen stiller Gesellschafters 3. Leasingangebot Man sollte dann die Kosten der drei Finanzierungsalternativen miteinander vergleichen... und in allen 3 Alternativen werden die Abschreibungen mit eingerechnet... Und das verstehe ich nicht so ganz... denn eigentlich habe diese Abschreibungen doch Garnichts mit den Finanz…

  • Hallo, ich bereite mich gerade auf die HQ Prüfung im April vor und habe eine Verständnisfrage. Wenn ich die Kosten für eine Finanzierung errechnen soll. Warum nehme ich dann die Kosten für die Ausschreibungen an den Anlagen mit auf, genau genommen gehören diese Kosten doch eigentlich nicht in diese Rechnung, oder wo ist mein Denkfehler?! Warum werden hier nicht nur die Zinsen für z.B. das Darlehen berechnet. Das ich Abschreibungen an der Maschine habe, ist klar, aber das hat doch erstmal nichts …

  • Hallo zusammen, ich bin leider ganz knapp in Rechnungswesen im WQ Teil durchgefallen. Ich muss nun in eine mündliche Ergänzungsprüfung. Kann mir jemand sagen, was mich da so ca. erwartet? Ich habe schon echten "Bammel" davor. Ich gehe gerade nochmal den gesamten Rahmenplan Stück für Stück durch. Gibt es Schwerpunkte, die ich legen sollte? Ich wäre dankbar für eine kleine Hilfestellung! Kann jemand von seinen Erfahrungen berichten? Danke!

  • in Rechnungswesen habe ich nicht bestanden... zu wenig Zeit, die Kalkulation habe ich gar nicht geschafft... BAB ausfüllen hat ewig gedauert. meine GuV stimmt nicht. Ich werde nachher mal die Aufgabenstellungen notieren wenn es geht, darf man die denn "weiter" sagen oder hier posten?

  • WBQ 19.Oktober 2017

    Wifawi2017 - - Wirtschaftsfachwirt

    Beitrag

    Danke gleichfalls!

  • Zitat von Corsarah: „Nochmal zu meinem "jeder db über BEP ist Gewinn". Sehr elegant rechnen sich die Stück bei Menge B wenn man das BE / db rechnet. 6.250 € / 2,5 € pro Stück = 2.500 Stück. Und die dann zu der BEP Stückzahl - bei der die Deckungsbeiträge die fixen Kosten decken - dazuzählt. Genauso wenn jemand hier fragen würde "wieviel Gewinn machen wir wenn wir denn die 10.000 Stück Maximum produzieren?" Wir wissen bei 5.000 Stück ist der BEP. Wir würden also nochmal 5.000 Stück mehr produzier…

  • Zitat von Corsarah: „ Und das mit dem "ein db" darüber. Ah es ist schwierig. Mit dem angehenden Fachwirt dem ich etwas Nachhilfe gebe ist das leichter, den kann ich sehen. Ich versuchs nochmal. Stell dir vor du würdest da oben 5001 Stück produzieren. Dann hättest du ein BE von 2,50 €. Oder? Wenn du 5002 Stück prouzieren würdest wären es 5 €. Woher kommt das? Der DB ist nicht mehr gleich den Kf sondern steigt über die Kf. Und warum steigt der DB über die Kf ? Weil der DB stückabhängig ist. Die Kf…

  • Zitat von Corsarah: „ Verständnistest: Einziger Hinweis: Oftmals steht auch noch ein Text da mit Fakten die relevant sind - oder irrelvant. Das muß man rausfinden. * * Kürzel * Produktionsmenge A * Produktionsmenge B * Menge * x * 5.000 Stück * 1.000 Stück * * kf * 2,50 € * * * Kf * 12.500 € * 12.500 € * * Kv * 25.000 € * * * db * 2,50 € * 2,50 € * * DB * 0 € * 18.750 € * * BE * 0 € * 6.250 € Wall of Text: Sie sind stellvertretender Buchhalter der Alleskäse SE & Co. KG. Der neue Junior Third Ass…

  • * * Kürzel * A_______ * B________ * Menge * x * 2.000 * 2.500 * fixe Stückkosten * kf * 6 € * 4,80 € * ges. Fixkosten * Kf * 12.000 € * 12.000 € * ges. var. Kosten * Kv * 0 € * * Stückdeckungsbeitrag * db * 6 € * 6 € * Gesamt-DB * DB * 12.000 € * 15.000 € * Betriebsergebnis * BE * 0 € * 3.000 Eine gute Übung, danke! Spalte A: Menge (x) * fixe Stückkosten (kf) = gesamte Fixkosten (Kf) Gesamtdeckungsbeitrag (DB) = gesamte Fixkosten (Kf) -aber nur wenn das Betriebsergebnis (BE) = 0 ist!!! (Erleuch…

  • Zitat von bluemchen93: „Hallo, ich brauche Hilfe zu der Aufgabe 7 c aus der Prüfung FH 2014. “ Mach doch lieber ein eigenes Thema dafür auf, dann hast du mehr Leser und potentielle Helfer...

  • Zitat von Corsarah: „ Wenn die K fix gedeckt sind, muß der nächste db "nicht mehr zur Deckung der Fixkosten beitragen" und wird zu: Betriebsergebnis. “ Wenn Kf (gesamten fixen Kosten) gedeckt sind, dann habe ich doch den BEP erreicht, oder? bzw. das ist mein DB (Gesamtdeckungsbeitrag). oder liege ich hier falsch? Ich verstehe nicht was du meinst, was hat denn der Stückdeckungsbeitrag (db) jetzt damit zu tun?

  • Ich habe mir nun ein paar Sachen notiert, die ich verinnerlichen werde... Danke! wenn das Betriebsergebnis (BE) = 0 ist, dann ist DB auch = Umsatzerlöse (U). oder? also jedenfalls bei so einer "fülle die fehlenden Werte ein Aufgabe". Kf (gesamte fixe Kosten) : x = kf (fixe Stückkosten) ist Kv (gesamte variable Kosten) : x = kv (variable Stückkosten) Was meinst du mit "Was ist ein db über dem BEP?"? das verstehe ich nicht...

  • Danke! das hat geholfen, aber es ist schwierig den Anfang zu finden. Ich denke die produzierte Menge zu erhalten ist erstmal wichtig (x) generell gilt: fixe Kosten (Kf) bleiben immer gleich! variable Stückkosten (kv) bleiben immer gleich! (oder?) gibt es noch mehr pauschale Regeln? Ich übe das weiter, man muss sich einige wenige wichtige kleine Formeln verinnerlichen, oder?