Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 70.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Präsentation Projektarbeit

    D-Jay - - Betriebswirt

    Beitrag

    Bei mir (IHK Essen; 06/2014) wurden nur Fragen zur Arbeit gestellt. Warum ich die Dinge so gemacht habe wie ich sie gemacht habe und warum nicht anders.

  • Projektarbeit Betriebswirt IHK

    D-Jay - - Betriebswirt

    Beitrag

    Hallo, mir fehlt irgendwie der finanzielle Aspekt. Welche Kosten entstehen dem Unternehmen durch die Fluktuation? Wenn die Fluktuation kostenneutral ist besteht aus betriebswirtschaftlicher Sicht kaum ein Grund etwas zu ändern. Das wäre so ein Aspekt der Dich eventuell angreifbar macht. Da würde ich die Kosten für Personalbeschaffung den Kosten für die neuen Entwicklungsmaßnahmen gegenüberstellen und natürlich sind Deine neuen Ideen wesentlich kostengünstiger. Kannst Du die Zielsetzung noch grei…

  • Hallo, der Leitfaden ist ja kein Gesetz an sich, also auch nicht erlaubt. Nur offizielle Gesetzestexte, ohne Kommentierungen sind zugelassen.

  • Ausbildereignungsordnung

    D-Jay - - Wirtschaftsfachwirt

    Beitrag

    So ist es.

  • Ausbildereignungsordnung

    D-Jay - - Wirtschaftsfachwirt

    Beitrag

    Es geht aber schon um die mündliche Prüfung der Wirtschaftsfachwirte, oder??? Nicht um die AEVO-Prüfung!!! Richtig??? In dem Fall wäre die Hilfsmittelliste von @basti119 uninteressant und wir sind wieder bei der Hilfmittelliste der WFW, die ALLE Gesetze beinhaltet, insbesondere die wichtigen.

  • Aufgabe Deckungsbeitragsrechnung

    D-Jay - - Handelsfachwirt

    Beitrag

    Du willst also die Menge, die du verkaufen musst um bei einem Preis von 32,- (40,- -20%) ein Betriebsergebnis von 40.000,- zu erhalten??? KF40.000€ + BE40.000 € ______________________ = 10.000 Stück P32€ - kv24€ Du veränderst die untere Zeile gemäß der Vorgaben und schlägst das beizubehaltende BE auf die KF mit drauf, da diese Beträge auf jeden Fall gedeckt sein sollen.

  • Ausbildereignungsordnung

    D-Jay - - Wirtschaftsfachwirt

    Beitrag

    1. Laut Hilfsmittelliste (dihk-bildungs-gmbh.de/download…_Wirtschaftsfachwirte.pdf) sind Gesetzestexte zugelassen, "insbesondere die ... bla bla bla ...", das heißt, meiner Meinung nach, dass Du ALLE Gesetze mitnehmen kannst, selbst wenn es das Bundesschrebergartengesetz ist. Wichtig ist nur, dass es den entsprechend gültigen Rechtsstand hat und unkommentiert ist. Es kann Dir also kein Prüfer verbieten, einen Bollerwagen voll mit Gesetzen anzuschleppen. Das ist natürlich nicht zielführend, aber …

  • Situationsaufgabe 09.12.2015

    D-Jay - - Technischer Fachwirt

    Beitrag

    @f4ntic Er wird aber nicht mit dem Rahmenlehrplan und eigenen Notizen in die Prüfung dürfen. Meine Antwort bezog sich auf seine erste Frage nach den Hilfsmitteln.

  • Situationsaufgabe 09.12.2015

    D-Jay - - Technischer Fachwirt

    Beitrag

    muenchen.ihk.de/de/bildung/Anh…hilfsmittelliste-2013.pdf In Deinen Gesetzestexten darfst Du markieren, anstreichen, Fähnchen einkleben und Querverweise zu anderen Paragraphen, inklusive deren Überschrift, einpflegen. Du darfst nicht kommentieren!!!

  • Ich würde dazu noch die anderen Führungsstile und Management-by-Dinger vorstellen und dann sagen warum Du genau dieses Vorgehen empfiehlst.

  • Zitat von Nadine07: „ Meint ihr, das würde so passen? Bin mir da echt seeehr unsicher, was die da immer so hören wollen “ Grob eine ganz gute Idee. Das muss natürlich genauer ausgeführt und begründet werden. Warum nimmst Du kooperativ? Warum MbO und so weiter... Nicht weil die Prüfer es nicht selber wissen, sondern eher damit sie sehen, dass Du Deine Lösung argumentieren kannst. Jede Behauptung die Du aufstellst solltest Du direkt mit Argumenten aus Deiner Sicht belegen.

  • @Garfield, da bin ich völlig bei Dir. Ich denke, dass das Wissen um die Vornoten eher zum Vorteil des Prüflings genutzt wird.

  • Zitat von lauraxoxo: „Also ich kann die Meinung da leider nicht unterstützen, dass die Ergebnisse der schriftlichen Prüfung irgendwie Einfluss auf die mndliche haben.... Die Prüfung zählt für sich und die Noten sind dem Prüfungsausschuss gar nicht bekannt. Also da würde ich mich echt nicht verrückt machen. Man hat schließlich schon genug andere Sorgen...“ Psssst .... das die Noten nicht bekannt sind ist mir in drei Prüfungen, bei zwei Kammern schon anders untergekommen. Da lagen die Noten vor un…

  • Ich denke eher andersum. Wenn einer schriftlich 95 Punkte abliefert und der andere 55 muss der erste mehr liefern als der zweite um eine gewisse Note zu erreichen, weil von ihm ein höheres Niveau erwartet wird. Ich denke, dass man da dann eher mal auf eine Gesamtnote 2 gedrückt wird, während beim anderen versucht wird genügend Punkte für eine Gesamtnote 3 zu finden. Ich hab, beim BW die Projektarbeit verkackt (50Pkte) und dann exakt die passende Punktzahl in der Präsi erhalten um mit 67Pkten ein…

  • Nochmal zu Deinen Unstimmigkeiten mt dem Ausschuss: Da muss man dann, auch bei partieller Ahnungslosigkeit, Eier beweisen und seinen Standpunkt vertreten. Wenn Du Mehrlinienorganisation sagst dann solltest Du das mit "eigenen Erfahrungen" untermauern. Also, So wie Du es bisher in mehreren Unternehmen kennengelernt hast, oder so wie Du es aus dem Kreise Deiner Mitschüler/Arbeitskollegen kennst. Dann bist Du schonmal den Verdacht los, dass Du die Antwort nur geraten hast. Bei Job-Rotation würde ic…

  • Erstmal, das tut mir leid für Dich. Naja, zumindest haben sie nach der definitiv zu kurzen Präsentation überhaupt noch etwas gefragt. Da dann das falsche Thema auszuwählen ist natürlich unglücklich. Ich denke mal, Du weißt selber an welchen Stellschrauben Du in den nächsten Monaten zu drehen hast und wie Du Dich etwas besser vorbereitest. Wenn Du mit dem Buch von Reinhard mal 4-5 Präsentationen hältst bekommst Du ein ganz gutes Gespür dafür wie man die richtige Dauer erwischt. Dann noch das Wiss…

  • Zitat von 3lunas: „Dass IFM und Sommerhoff, die diese Schnellkurse anbieten, schlecht sind, ist bekannt. Das BCW ist der beste Anbieter in der Region. Die Bestehensquote ist hier sehr hoch (ca. 90%). Bei den beiden anderen ist es bekannterweise genau umgekehrt.......“ Gibt es dafür irgendwelche Belege?

  • Hallo Yvonne, meine Empfehlung lautet ganz klar während der Präsentation anzupinnen. Das rundet den Spannungsbogen ab und es wirkt nicht so, als würdest Du nur die Karten an der Wand abarbeiten. Wichtig ist, dass Du während des Anpinnens, also wenn Du mit dem Rücken zu den prüfern stehst, nicht sprichst. Das verschafft Dir zum einen Zeit und zum anderen kannst Du durchschnaufen und Deine Gedanken ordnen. So haben wir das im Präsentationstraining eingeübt und neben mir sind alle meine Mitschüler …

  • Nach dem Betriebswirt...

    D-Jay - - Betriebswirt

    Beitrag

    Mir flatterte gerade folgende Nachricht über XING rein. "Sehr geehrter Herr D-Jay, gerne möchte ich Sie auf eine interessante akademische Weiterqualifikation zum Master aufbauend auf Ihren Betriebswirt aufmerksam machen. Aufbauend auf einen IHK-Berufsabschluss, mindestens 2 Jahren einschlägiger Berufserfahrung sowie einer Fortbildung, z.B. zum Fachwirt/technischen Betriebswirt/Betriebswirt etc. (also ein Abschluss auf Level 6, gemäß dem Deutschen Qualifikationsrahmen) haben Sie die Möglichkeit, …

  • Ich glaube bei den Schnellkursen kommt es neben dem Lernaufwand für die Schüler auch immer auf deren Vorwissen an. Meinen WFW habe ich in 9 Monaten Vollzeit mit 860 Unterrichtsstunden vor den schriftlichen Prüfungen gemacht. Das war auch nötig, weil wir davor alle fachfremd gearbeitet haben und die letzte kaufmännische Tätigkeit teilweise Jahre zurück lag. Den BW hab ich dann in 485 Unterrichtsstunden direkt hinten drangehängt. Durch das frische Wissen vom WFW ging das und ich konnte einigermaße…