Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 48.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • @'Titelmissbrauch Ich habe mal ein paar Beiträge von dir gelesen oder besser gesagt "überflogen". Kann es sein, dass du ein Problem mit irgendwelchen Abschlüssen hast? Warum? Ist doch toll, wenn Menschen sich fachlich weiterbilden. Wo und in welchem Umfang bleibt doch jedem selbst überlassen, findest du nicht?

  • Hallo Artimis, einen Hauptschulabschluss bekommst du nach Abgang der 9. Klasse. Mit dem Abschluss der 10. Klasse hast du den Realschulabschluss. Hast Du einen Hauptschulabschluss und bereits einen Beruf erlernt, kannst du dir nachträglich einen Qualifizierten Bildungsabschluss bescheinigen lassen. Das wäre dann interessant, wenn du für eine Weiterbildung oder Umschulung z. B. den Realschulabschluss benötigst. Der Wirtschaftsfachwirt ermöglicht den Zugang zu einem Studium an einer Hochschule, wof…

  • @ Wifawi: Ja, das ist dann wirklich ärgerlich. Aber davon nicht entmutigen lassen und einfach weitermachen. Wird schon!

  • Danke, siehe auch: gesetze-im-internet.de/wfachwprv/__1.html Für alle, die sich im internationalen Umfeld ausweisen müssen, wäre die Bezeichnung "SENIOR BUSINESS SPECIALIST (m/f)" korrekt. Da dürfte es dann auch keine Probleme mehr mit ein paar Standesdünkel geben und jeder kann sich wieder auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren.

  • Zitat von Wifawi18: „@Julika Mit welchen Skripten hast du gelernt und hast du einen Online- oder Präsenzkurs besucht? LG “ Hm, darüber wollte ich mich eigentlich nicht mehr ärgern. Mein Fernlehrgang (Skripte) für den Wirtschaftsfachwirt war mehr als bescheiden. Das hätte ich mir gern erspart. Ich habe mir dann wirklich zusätzliche Bücher besorgt und bei verschiedenen Quellen zu einem Thema recherchiert. Teilweise habe ich auch vieles aus der Berufspraxis heraus geschildert. (Im Fachgespräch z. B…

  • Zitat von Trotamundos: „@Julika fandest du den zweiten Tag wirklich besser? Bei mir war's komplett anders rum, dachte ich fslle wegen tag zwei durch “ Ja, auf jeden Fall! Ich mag solche Aufgaben eigentlich ganz gern! Aber es hat halt auch jeder so sein Steckenpferd, denke ich mal!

  • Zitat von Wifawi18: „@Prinzessin. Ich glaube ne mündliche Nachprüfung gibt es im zweiten Teil gar nicht. 2 Punkte fehlen. @Alle. Lese ich nochmal die Aufgabenstellung frage ich mich wirklich was ich da verzapft habe. Ich habe eigentlich so geantwortet wie Julika beschreibt. Sehr strange. Also, sehr sehr strange. Wie gesagt, niemals hätte ich dieses Ergebnis erwartet. Mein Mann war auch völlig irritiert, gerade weil ich im ersten Teil gut war. Keine Ahnung. “ Zitat von Wifawi18: „@Prinzessin. Ich…

  • Ich habe natürlich in den Prüfungen einiges mehr dazu geschrieben. Das war nur nochmal zur groben Orientierung gedacht. Und es waren ja auch noch ein paar Aufgaben mehr dabei! Vielleicht ist es ganz gut, Wifawi18, wenn du dir die Prüfungen einfach mal aushändigen lässt und dann selbst nochmal nachschaust. Da entdeckt man vielleicht noch ein paar Punkte, wo man evtl. am Thema etwas vorbei gerauscht ist oder zu wenig oder auch zu viel geschrieben hat. Ich bin halt wirklich der Typ, der sich erstma…

  • @sunshine_89 Bei Aufgabe 1 ging es glaube ich um Arten von Stellenausschreibungen (Zeitungen, Internet, Intranet). Dann ging es bei einer Frage glaube ich darum, welche Marketingmaßnahmen für den Verlag geeignet wären, um mehr Zeitungen verkaufen zu können. Da gab es Fragen zu den möglichen Kommunikationskanälen (Radio, Fernsehen, Internet) und Kommunikationsinstrumenten (Werbung, Sponsoring, Kooperation). Ich hatte das dann noch auf die jeweiligen Zielgruppen (Jugendliche, Erwachsene, Senioren)…

  • Hallo, ich habe da mal eine Frage zur Berufsbezeichnung: Wie bezeichnet man den Abschluss eines Wirtschaftsfachwirtes denn nun genau? Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in oder gepr. Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) oder Wirtschaftsfachwirt/in IHK? In den Prüfungsbescheiden der IHK steht nur gepr. Wirtschaftsfachwirt/in. Das macht aus meiner Sicht auch Sinn, denn der Zusatz IHK wäre ja doppelt gemoppelt, da es ja nur die IHK gibt, vor der man die Prüfung ablegen kann. LG Julika

  • Hallo, also, ich habe einen Fernlehrgang mit Skripten und gelegentlichen Online-Seminaren zu den einzelnen Modulen gewählt und bin mehr als zufrieden damit. Der Stoff ist übersichtlich und gut strukturiert aufbereitet und zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Wissensgebiet. Die Online-Seminare geben nochmal Gelegenheit auf spezifische Fragen einzugehen. Zu jedem Modul gibt es Ausarbeitungen, die das selbstständige Beschäftigen mit dem Thema erfordern. Das ist aus meiner Sicht ein supe…

  • Zitat von ciscahi: „@Julika Dürfte ich fragen was du bei Punkt 2 geantwortet hast`? “ Möglichkeiten und Maßnahmen der Personalentwicklung: z. B. on the job, off the job, alonge the job und dann jeweils mit Beispielen unterlegt, z.B. Sprachkurse, Weiterbildungen zur Förderung der interkulturellen Kompetenzen, Workshops, Seminare, Jobrotation innerhalb der Vertriebsbereiche, ect... und dazu jeweils zwei Vor- und Nachteile der einzelnen Maßnahmen erläutert in Bezug auf die Work-Life-Balance (Reiset…

  • Zitat von Wifawi18: „Ich glaube die haben mich vergessen. “ Quatsch, da wird bestimmt keiner vergessen. Vielleicht ist es ja ein gutes Zeichen. Bei uns früher in der Schule wurden die Einsen immer ganz zum Schluss ausgegeben. Kurz eine andere Frage: Wie wird man eigentlich Prüfer? Julika

  • Glückwunsch, yeah!!!

  • Zitat von Yo!: „Den Vorschlag mit Mankiw halte ich ebenfalls für übertrieben (Mankiw ist für Unis/FHs geschrieben). Man sollte möglichst nicht überflüssigen Stoff lernen - es sei denn VWL interessiert persönlich. “ Hallo, ich entschuldige mich dafür, sollte jemand den Eindruck bekommen haben, mit der Empfehlung des Mankiw "überfrachtet" zu werden. Das lag nicht in meiner Absicht. Ich habe es selbst auch gar nicht so empfunden, sondern finde, dass dies ein sehr gutes anschauliches Material ist, g…

  • Hallo, hier eine kurze Zusammenfassung des heutigen Fachgespräches: Zunächst durfte ich aus aus einem Fragen-Pool zwei Fragen ziehen, diese durchlesen und mich dann für eine Aufgabe entscheiden. Danach folgte eine 30minütige Vorbereitungszeit. Ich habe mit Moderationskarten und Flipchart gearbeitet. Thema: Erkennen der Potenziale von Mitarbeitern im Vertrieb im Rahmen einer Markterweiterung im asiatischen Raum. Förderung der Potenziale der Mitarbeiter im Einklang mit den Unternehmenszielen und u…

  • Fernstudiumcheck wäre eine erste gute Anlaufstelle. Ich wünschte, es würde mehr mutige Teilnehmer geben, die dort offen ihre Erfahrungen und Einschätzungen hinterlegen. Wenn jedoch das oberste Ziel darin besteht, irgendwie halbwegs durchzukommen und die Prüfung zu bestehen, dann wird es wohl auch hier bei den 4-5 Sternen - selbst bei fragwürdigen Anbietern - bleiben.

  • Hallo, ich kann zwar zum Thema Abschluss Relevanz nichts beisteuern, aber ich sehe offen gesagt in den Niveau Stufen nicht wirklich einen Sinn. Worum geht es denn hier eigentlich? IHK gleich UNI? Das mit den hohen Kosten für diverse Weiterbildungen finde ich teilweise unverschämt. Allein der Betriebswirt bewegt sich in einem Bereich, den sich nun wirklich nicht jeder leisten kann. Jeder Schulabgänger kann nach dem Abitur sein reguläres Studium antreten und es kostet ihn nichts. Berufstätige, die…

  • Lernstandskontrollen DIHK

    Julika - - Bilanzbuchhalter

    Beitrag

    Hallo, ich habe mich nun für die Bibu-Prüfung nach neuer RVO im Herbst angemeldet und nutze gerade die angebotenen Lernstandskontrollen der DIHK. Die Anmeldung erfolgt über die zuständige IHK-Website. Man bekommt einen Zugang und kann die Kontrollen als Trainings- oder Testtools jederzeit nach eigenem Ermessen online durchführen. Die Nutzung ist für 3 Monate möglich und kostet einmalig 65 €. Ich habe es gerade getestet und finde es wirklich richtig gut! Man erkennt sofort Wissenslücken und kann …

  • welcher Fachwirt?? Unentschlossen...

    Julika - - Allgemein

    Beitrag

    Hm, o.k. - verstehe! Dann vielleicht mal schauen nach dem Industriemeister. Da bleibt man relativ gut an der Basis und es gibt ihn in verschiedenen Richtungen, z. B. für Elektrotechnik oder Druck- und Printmedien. Wäre aus meiner Sicht nah an deiner ursprünglichen Ausbildung oder an der aktuellen Tätigkeit. Ansonsten einfach nochmal ein bisschen umschauen oder sich direkt mal bei der IHK beraten lassen. Vielleicht gibt es da noch ein paar andere Ansätze, die man verfolgen könnte. Viel Erfolg!