Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 57.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Keine schlechte Idee! Rahmenlehrplan organisieren, eigenes Verzeichnis anlegen für Termini, Buchtipps: Wöhr (BWL), Mankiw (VWL), Bornhofen (RW/Steuern), Schönfelder (Recht) Damit lässt sich ein gut fundiertes Wissen für den Betriebswirt aufbauen. Ich weiß ja nicht, was du mit dem Betriebswirt vor hast. Autodidakten werden allerdings oft gern hinterfragt, obwohl es eigentlich eine ganz tolle Eigenschaft ist. Ich persönlich würde aber lieber auf die Expertise eines Lehrganganbieters setzen. Hier w…

  • Also ich sehe den Fachwirt nach einer Ausbildung als Fortbildung, welche einfach umfassendere Kenntnisse in Bezug auf innerbetriebliche Abläufe und die Aufgaben einzelner Funktionsbereiche vermittelt, und die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter als Spezialisierung für den Bereich der Buchhaltung. Auch wenn es die gleiche Ebene ist, so gibt es doch inhaltlich enorme Unterschiede - auch, was das spätere Aufgabengebiet betrifft. Das sollte eine weitere Anschlussförderung logischer Weise begründen, a…

  • Prüfung Herbst 2018 (RVO 2015)

    Julika - - Bilanzbuchhalter

    Beitrag

    Hallo, anbei eine kurze Zusammenfassung der heutigen Teilprüfung "Bilanzierung": - Die ersten Aufgaben betrafen jeweils Fälle aus dem Anlage- und Umlaufvermögen mit - Bewertungsansätzen nach Handels- und Steuerrecht - Bilanzansätzen berechnen - Korrektur- bzw. Ergänzungsbuchungen durchführen Weiter ging es dann mit: - Unterschiede zwischen Umsatzkosten- und Gesamtkostenverfahren erläutern - Veränderung der Kapitalstruktur neu abbilden (Eigenkapital) - Personalführung - Vorbereitung Mitarbeiterge…

  • BWL Bachelor vs. Fachwirt Faehigkeiten

    Julika - - Allgemein

    Beitrag

    Der Abschluss sagt nichts über die Fähigkeiten aus!!! Immer wieder das gleiche Thema, nur an anderer Stelle. Man ist es langsam leid!

  • Hallo Titelmissbrauch, hm, warum sollte denn jemand absichtlich falsche Angaben machen? Gibt doch gar keinen Grund und die Fakten sprechen doch für sich. Lebensläufe sind nun mal sehr unterschiedlich. Es ist halt die Frage, welche Anforderungen das Unternehmen an einen Bewerber stellt und was genau eigentlich gesucht wird. Dann kann der Bewerber auch entscheiden, ob es für ihn passt oder nicht. Ich persönlich würde mich halt nicht über so ein Portal bewerben - muss ich zum Glück auch nicht. Mich…

  • Neues Forum

    Julika - - Bilanzbuchhalter

    Beitrag

    Hallo, ist noch relativ leer hier. Gibt es jemanden der im Herbst 2018 nach neuer RVO schreibt? Ich hoffe, ich bin nicht allein in der Prüfung! LG Julika

  • Hallo Artimis, also Unternehmen, die werteorientiert führen, sind wirklich eine feine Sache - kann ich aus der eigenen Erfahrung heraus sagen - aber eben eher auch sehr selten am Markt zu finden. Ich würde mir einfach die Unternehmen genau anschauen und dann schauen, ob das eigene Profil zur Stellenbeschreibung passt. Ein guter Personaler kann auch zwischen den Zeilen lesen! Und: Leadership ist eine ganz tolle Sache. Viel Erfolg! Julika

  • Ich würde mich Tim anschließen. Noch mal zum Mut machen!!! Generell wäre es zu überlegen, ob man überhaupt solche Portale nutzen möchte - sie dienen ja doch meist nur der allgemeinen Datenerhebung. Wenn mich ein Unternehmen wirklich interessiert, dann macht sich auch eine Initiativ-Bewerbung ganz gut. Und bei einer Bewerbung auf eine Führungsstelle zählen aus meiner Sicht - natürlich neben der entsprechenden Qualifikation - auch eher die weichen Faktoren. Bist du in der Lage Menschen zu führen, …

  • Zitat von Titelmissbrauch: „Zitat von Julika: „@'Titelmissbrauch Ich habe mal ein paar Beiträge von dir gelesen oder besser gesagt "überflogen". Kann es sein, dass du ein Problem mit irgendwelchen Abschlüssen hast? Warum? Ist doch toll, wenn Menschen sich fachlich weiterbilden. Wo und in welchem Umfang bleibt doch jedem selbst überlassen, findest du nicht? “ Bei 'Weiterbildung ist gut' sind wir beisammen. Ich habe kein Problem mit irgendwelchen Abschlüssen, jedoch mit der missbräuchlichen Nutzun…

  • @'Titelmissbrauch Ich habe mal ein paar Beiträge von dir gelesen oder besser gesagt "überflogen". Kann es sein, dass du ein Problem mit irgendwelchen Abschlüssen hast? Warum? Ist doch toll, wenn Menschen sich fachlich weiterbilden. Wo und in welchem Umfang bleibt doch jedem selbst überlassen, findest du nicht?

  • Hallo Artimis, einen Hauptschulabschluss bekommst du nach Abgang der 9. Klasse. Mit dem Abschluss der 10. Klasse hast du den Realschulabschluss. Hast Du einen Hauptschulabschluss und bereits einen Beruf erlernt, kannst du dir nachträglich einen Qualifizierten Bildungsabschluss bescheinigen lassen. Das wäre dann interessant, wenn du für eine Weiterbildung oder Umschulung z. B. den Realschulabschluss benötigst. Der Wirtschaftsfachwirt ermöglicht den Zugang zu einem Studium an einer Hochschule, wof…

  • @ Wifawi: Ja, das ist dann wirklich ärgerlich. Aber davon nicht entmutigen lassen und einfach weitermachen. Wird schon!

  • Danke, siehe auch: gesetze-im-internet.de/wfachwprv/__1.html Für alle, die sich im internationalen Umfeld ausweisen müssen, wäre die Bezeichnung "SENIOR BUSINESS SPECIALIST (m/f)" korrekt. Da dürfte es dann auch keine Probleme mehr mit ein paar Standesdünkel geben und jeder kann sich wieder auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren.

  • Zitat von Wifawi18: „@Julika Mit welchen Skripten hast du gelernt und hast du einen Online- oder Präsenzkurs besucht? LG “ Hm, darüber wollte ich mich eigentlich nicht mehr ärgern. Mein Fernlehrgang (Skripte) für den Wirtschaftsfachwirt war mehr als bescheiden. Das hätte ich mir gern erspart. Ich habe mir dann wirklich zusätzliche Bücher besorgt und bei verschiedenen Quellen zu einem Thema recherchiert. Teilweise habe ich auch vieles aus der Berufspraxis heraus geschildert. (Im Fachgespräch z. B…

  • Zitat von Trotamundos: „@Julika fandest du den zweiten Tag wirklich besser? Bei mir war's komplett anders rum, dachte ich fslle wegen tag zwei durch “ Ja, auf jeden Fall! Ich mag solche Aufgaben eigentlich ganz gern! Aber es hat halt auch jeder so sein Steckenpferd, denke ich mal!

  • Zitat von Wifawi18: „@Prinzessin. Ich glaube ne mündliche Nachprüfung gibt es im zweiten Teil gar nicht. 2 Punkte fehlen. @Alle. Lese ich nochmal die Aufgabenstellung frage ich mich wirklich was ich da verzapft habe. Ich habe eigentlich so geantwortet wie Julika beschreibt. Sehr strange. Also, sehr sehr strange. Wie gesagt, niemals hätte ich dieses Ergebnis erwartet. Mein Mann war auch völlig irritiert, gerade weil ich im ersten Teil gut war. Keine Ahnung. “ Zitat von Wifawi18: „@Prinzessin. Ich…

  • Ich habe natürlich in den Prüfungen einiges mehr dazu geschrieben. Das war nur nochmal zur groben Orientierung gedacht. Und es waren ja auch noch ein paar Aufgaben mehr dabei! Vielleicht ist es ganz gut, Wifawi18, wenn du dir die Prüfungen einfach mal aushändigen lässt und dann selbst nochmal nachschaust. Da entdeckt man vielleicht noch ein paar Punkte, wo man evtl. am Thema etwas vorbei gerauscht ist oder zu wenig oder auch zu viel geschrieben hat. Ich bin halt wirklich der Typ, der sich erstma…

  • @sunshine_89 Bei Aufgabe 1 ging es glaube ich um Arten von Stellenausschreibungen (Zeitungen, Internet, Intranet). Dann ging es bei einer Frage glaube ich darum, welche Marketingmaßnahmen für den Verlag geeignet wären, um mehr Zeitungen verkaufen zu können. Da gab es Fragen zu den möglichen Kommunikationskanälen (Radio, Fernsehen, Internet) und Kommunikationsinstrumenten (Werbung, Sponsoring, Kooperation). Ich hatte das dann noch auf die jeweiligen Zielgruppen (Jugendliche, Erwachsene, Senioren)…

  • Hallo, ich habe da mal eine Frage zur Berufsbezeichnung: Wie bezeichnet man den Abschluss eines Wirtschaftsfachwirtes denn nun genau? Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in oder gepr. Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) oder Wirtschaftsfachwirt/in IHK? In den Prüfungsbescheiden der IHK steht nur gepr. Wirtschaftsfachwirt/in. Das macht aus meiner Sicht auch Sinn, denn der Zusatz IHK wäre ja doppelt gemoppelt, da es ja nur die IHK gibt, vor der man die Prüfung ablegen kann. LG Julika

  • Hallo, also, ich habe einen Fernlehrgang mit Skripten und gelegentlichen Online-Seminaren zu den einzelnen Modulen gewählt und bin mehr als zufrieden damit. Der Stoff ist übersichtlich und gut strukturiert aufbereitet und zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Wissensgebiet. Die Online-Seminare geben nochmal Gelegenheit auf spezifische Fragen einzugehen. Zu jedem Modul gibt es Ausarbeitungen, die das selbstständige Beschäftigen mit dem Thema erfordern. Das ist aus meiner Sicht ein supe…