Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Berichte, Fragen, Kommenteare - alles hier rein! Wer hat zB die Sonderziehungsrechte gekannt ?

  • ok -falsch ausgedrückt. Es hat hier nur EINEN Korrektor gegeben!

  • Wenn Ihr Euch mal mit einem eindeutigen Fall von rechtswidriger Durchführung beschäftigen wollt, besucht die IHK Nordschwarzwald; die führen nicht nur keine Zweitkorrektur durch, osndern verkünden auch, dass das nicht erforderlich sei! "Ich habe versucht, durch einen Widerspruch gegen das Ergebnis eine Zweitkorrektur zu verlangen. Ergebnis: Abgelehnter Widerspruch, 120€ Gebührenbescheid wg. der Ablehnung (laut Gebührenordnung). Begründung: Das Misstrauen in die Korrektur ist meine persönliche, s…

  • HSQ 24.10.18 + 25.10.18

    Reinhard - - Industriefachwirt

    Beitrag

    Aufgabe war: a) Berechnen Sie den Kapitalwert des Investitionsvorhabens. b) Ermitteln Sie mithilfe der dynamischen Investitionsrechnung, in welcher Zeit sich die Rationalisierungsinvestition amortisiert. a) also "normale" Aufgabe - und b) ist doch nur die darauf aufbauende Berechnung der Amortisationszeit

  • Zitat von Silvia Scott: „Ach ja....Haben denn so wenige diese Prüfung mitgeschrieben? in der Frühjahresprüfung war deutlich mehr los. So vom Gefühle her. “ das ist leider wahr.... inzwischen tummeln sich die meisten in FaceBook-Gruppen - die eigentlich viel schlechter für diesen Austausch geeignet sind, weil einzelne Beiträge in dem chaos dort rasch unauffindbar werden. zur Frage 3: das war die nach Stückkosten und Deckungsbeitrag mit den Gläsern...

  • HSQ 24.10.18 + 25.10.18

    Reinhard - - Industriefachwirt

    Beitrag

    Da irrt Ihr leider! Im Rahmenplan Punkt 5.1.4.2 Dynamische Investitionsrechnung: Kapitalwertmethode, Annuitätenmethode mit dem Hinweis "durchführen". Wenn Ihr das im Unterricht nicht behandelt habt incl. das auch mit einem Prozentsatz zu berechnen, der nicht in der Formelsammlung in der Tabelle steht, dann hat der Dozent sich eindeutig nicht an den Rahmenplan gehalten! Und es kam oft dran! Hier aus meinem schlauen Buch: Kapitalwertmethode 2011 Herbst Aufg.2a | 2013 Früh Aufg.3 | 2014 Früh Aufg.2…

  • HSQ 24.10.18 + 25.10.18

    Reinhard - - Industriefachwirt

    Beitrag

    zur Frage Folgefehler: sehe ich auch so, dass es Teilpunkte gibt.

  • Zur Rewe-Klausur.: insgesamt zwar nicht leicht, zT zeitaufwändige Aufgaben, aber machbar; etwas daneben die Frage 3 – die Struktur der Aufgabenstellung war unnötig verwirrend. 1 – Begriffe erklären; fast schon geschenkte Punkte. Eher Deutsch-Test als Rewe-Klausur. 2 – Grundkenntnis der DB-Rechnung – leicht. 3 – ungeschickt aufgebaut; aber wenn man sich nicht verwirren ließ: nicht zum ersten Mal diese Fragestellung und machbar 4 – a + b Grundkenntnis, aber die kalk. Abschreibung mit Berücksichtig…

  • Zitat von Traut91: „ Im Zuge der Neuorganisation des gesamten Logistikprozesses wird auch der Teilprozess Beschaffungslogistik näher untersucht. Die Unternehmensleitung möchte eine Empfehlung, wie künftig die Beschaffungslogistik optimiert werden könnte. Hierbei gibt es hinsichtlich der Steuerung des Materialflusses bzw. der Materialbereitstellung zwei grundsätzlich verschiedene Methoden. “ das ist ein gutes Beispiel dafür, wie durch überflüssiges Aufblähen der Fragen Unklarheiten geschaffen wer…

  • Zur Vorsicht für alle Fälle: VWL: Konjunkturdaten für Deutschland Sep. 2018 Inflationsrate: 2,3 % Arbeitslosenquote: 5,0 % Wachstum BIP: 2,3 % …. Und falls mal wieder nach der Lohnquote gefragt wird: 69%

  • Zitat von PSB_IHK: „Du bekommst auch keine Ergebnisse der ersten beiden Fächer, da du ja noch nicht alles abgelegt hast. “ ich bezweifle sehr, dass das wirklich von vielen Kammern so gehandhabt wird.

  • Der Trend ist gar nicht so neu. Aber erst nochmal zur Regelung: wenn Du an dem Tag zur Prüfung antrittst (also 8:30 VWL), dann kannst Du nicht die 2.Klausur Rewe weglassen und die 3. wieder schreiben. Du musst also auch in den Klausuren, auf die Du nicht vorbereitet bist, anwesend sein und was abgeben - auch wenn es leer ist. Einziger und noch korrekter Ausweg: nach den ersten 2 Klausuren als krank abmelden und sich von einem Arzt die Erkrankung bestätigen lassen. Ich gehe vom korrekten Verhalte…

  • schwer zu sagen - aber ich sehe keinen Grund, warum deshalb die Prüfung schwerer sein sollte. Eher im Gegenteil: wird vielleicht weniger Gewürge, die Handlungsbereiche unterzubringen. Diese Aufteilung in SECHS ist IMHO ohnehin nicht sehr sinnvoll...

  • ja - ein DIHK-Dokument... Betriebliche Situationsbeschreibung; abgeleitete Aufgabenstellung 1 Verordnung Handlungsbereich Punkte ca. § 4 Absatz 1 Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse 15 § 4 Absatz 2 Steuern von Qualitätsmanagementprozessen 20 § 4 Absatz 3 Gestalten von Schnittstellen und Projekten 20 § 4 Absatz 4 Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen 15 § 4 Absatz 5 Führen und Entwickeln von Personal 15 § 4 Absatz 6 Planen und Durchführen von …

  • HQ Herbst 2013 Teil 2 Aufgabe 2

    Reinhard - - Industriefachwirt

    Beitrag

    ... aber manchmal ist es wirklich nicht mehr lustig. Bei der Herbstgprüfung 2015 Sit.1* muss ich auch nach 3 Jahren immer noch aufpassen, dass ich keine Gallenkolik kriege: "Nach Ihrer Einschätzung scheint die Geschäftsführung Vorbehalte gegen relativ niedrige Preise zu haben. Aus diesem Grund entscheiden Sie sich dafür, bei der durchzuführenden Kreativitätstechnik Bedenken gegen relativ niedrige Preise anzubringen." Offenbar halten die das für eine Trainingsmnaßnahme, der GF möglichst tief ins …

  • In der Hilfsmittel-Liste klar geregelt: "Aktiengesetz l Bürgerliches Gesetzbuch l GmbH-Gesetz l Handelsgesetzbuch l Steuergesetze jeweils mit Durchführungsverordnungen und Richtlinien mit Anlagen* bzw. Gesetzessammlungen, in denen diese Gesetze Bestandteil sind l unkommentierte IFRS einschließlich Rahmenkonzept und Interpretationen (IAS/IFRS und SIC/IFRIC) *Gesetzessammlungen, in denen Erlasse, Richtlinien, Verordnungen oder BMF-Schreiben enthalten sind, stellen keinen Vor- bzw. Nachteil für den…

  • HQ Herbst 2013 Teil 2 Aufgabe 2

    Reinhard - - Industriefachwirt

    Beitrag

    liegt nicht an Dir - auf die 8.734,000 für den Gesamtverbrauch kannst Du gar nicht kommen, weil die in der Aufgabe nicht angegeben sind. - Es gab damals danach an die Korrektoren einen entsprechenden Hinweis, dass die Aufgabenstellung fehlerhaft war - und letztlich so ziemlich alles als richtig zu werten wr, was der Prüfungsteilnehmer hingeschrieben hat

  • Wie läuft das in den Prüfungen

    Reinhard - - Wirtschaftsfachwirt

    Beitrag

    Bei den 4 Klausuren WQ gibt es nach jeder Klausur 30 Min Pause. - Bei den beiden Situationsaufgaben á 4 Std. kann es keine geben, weil das ja eine durchgehende Aufgabenstellung ist. Selbstverständlich darf man aber zwischendurch auf die Toilette - natürlich immer nur ein Teilnehmer. Essen und Trinken was und soviel man will - solange es die anderen nicht stört. Elektronische Geräte aller Art (außer einen nicht netzfähigen und nicht programmierbaren Taschenrechner) sollte keine Prüfungsaufsicht z…

  • Das ist ein internes Dokument des DIHK, so ähnlich wie die Hilfsmittel-Liste.

  • Herbstprüfung 2018

    Reinhard - - Handelsfachwirt

    Beitrag

    VIEL ERFOLG!!! Alle Berichte - Kommentare - Fragen bitte in diesen thread Danke!