Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-12 von insgesamt 12.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich koordiniere die Weiterbildung bei uns. Meiner Erfahrung nach würde ich davon abraten, verspätet einzusteigen. Die kompakte Lehrgangsdauer bedeutet zwangsläufig, dass es von Anfang an knackig zur Sache geht. Bei mir läuft in den ersten Lehrgangswochen immer das Telefon heiß, weil die Teilnehmer von dem Stoff total erschlagen sind und Panik bekommen. Man muss wirklich kontinuierlich was tun und dranbleiben und ein Jahr intensiv lernen. Und bevor hier wieder jemand schreibt, dass das alles tota…

  • Hallo! Zitat aus der Prüfungsordnung: "Die Themenstellung muss sich auf den Handlungsbreich „Führen, Betreuen, Verwalten und Ausbilden im büro- und personalwirtschaftlichen Umfeld“, sowie auf einen weiteren Handlungsbereich (frei wählbar) beziehen." Im Prinzip kannst du jedes Thema wählen, dass diese Voraussetzungen erfüllt. Ich persönlich finde Themen aus dem Bereich Ausbildung immer sehr dankbar (kann man sich gut reinversetzen, hat jeder schon mal erlebt). Gut ist es aber auch, wenn du etw…

  • Nerven in den Griff bekommen

    Loreley - - Fachwirt Cafe

    Beitrag

    Ich habe dazu einen Blogartikel geschrieben (Quelle): Die Situation üben Nichts hilft besser, als gut vorbereitet zu sein. Damit ist nicht nur die inhaltliche Seite gemeint, sondern auch die organisatorische. Sich auf vermeintliche Nebensächlichkeiten wie „Was mache ich in der mündlichen Prüfung mit meinen Händen?“ vorzubereiten vermittelt Sicherheit und ermöglicht den Fokus auf die wichtigen Dinge. Zuerst das lösen, was man weiß Was sich banal anhört, ist äußerst hilfreich: Gehe die Prüfungsauf…

  • Hilfe bei Wahl von Fernlehrgang

    Loreley - - Wirtschaftsfachwirt

    Beitrag

    Überleg Dir, wie gut du autodidaktisch veranlagt bist. Eine Alternative zu reinen Fernlehrgängen (d. h., du bekommst den Stoff ausschließlich schriftlich) sind Online-Lehrgänge. Die sind im Grunde wie Präsenzlehrgänge, du musst aber nicht in eine "Schule" fahren, sondern kannst von zu Hause / bei der Arbeit / aus dem Hotel teilnehmen. Du bist also auch flexibel, hast aber trotzdem jemandem, der dir den Stoff "erklärt".

  • Ich empfehle auch das Arbeiten mit Prüfungen und Musterlösungen. So gewöhnst du dich an die Fragestellungen und siehst direkt, was als Antwort erwartet wird. Eigentlich sollte das auch jeder Weiterbildungsanbieter so machen.

  • Ja, aber es lag mir fern, so offensichtlich Werbung zu machen. Das war nicht mein Anliegen. Ich arbeite dort u.a. als Dozentin, aber nicht bei den Betriebswirten.

  • Es gibt einige Anbieter für den Betriebswirt IHK, bei Google "Betriebswirt IHK online" eingeben. Elftausend Euro erscheint mir sehr hoch, bei uns kostet der Betriebswirt ein Drittel, davon geht noch die Förderung runter.

  • Hallo ErDe, um den Betriebswirt IHK zu machen, hast du als Zulassungsvoraussetzung eh einen Fachwirt. Bei uns machen die meisten Industriekaufleute den Wirtschaftsfachwirt. Der ist breiter und nicht so sehr auf Industrieunternehmen fokussiert. Auf Führungsaufgaben bereiten beide vor. Für den Technischen Betriebswirt musst du aus dem technischen Bereich kommen und auch dort bereits ein Fachwirt, wahlweise auch ein Techniker oder Meister sein. Die Weiterbildung ist eher für Personen aus diesem Ber…

  • Geht der Trend mehr zum Selbststudium hin?

    Loreley - - Allgemein

    Beitrag

    Ich kann mich Reinhard nur anschließen, bei uns füllen sich die Kurse auch immer recht kurzfristig. Generell geht der Trend aber nicht zum Selbststudium, sondern zum Online-Unterricht. Abends zu Hause vor dem PC sitzen ist offensichtlich reizvoller und praktikabler, als nach der Arbeit noch in irgendeine Schule zu fahren.

  • Hallo Barbarella, meiner Erfahrung nach ist es schwierig, aus einem anderen Fachbereich ins Personalwesen zu kommen (über andere Meinungen freue ich mich). Wenn es überhaupt klappt, dann über ein Studium. Der Betriebswirt beinhaltet im Grunde die gleichen Themen wie der Wirtschaftsfachwirt, nur noch tiefer, insbesondere im Bereich Management. Seminare machen nur Sinn, wenn du eine Stelle bekommst und merkst, dass dir noch Wissen fehlt. Ansonsten sind Zertifikate nur Wandschmuck. Studiengänge für…

  • Zitat von Eserri: „Besonders der Themenbereich der Projekte ist für uns wichtig. Würdet ihr sagen man lernt von Anfang bis Ende ein Projekt zu planen , umzusetzen, reflektieren und abzuschließen? Inklusive Personalplanung? “ Ja. Das sind zwei Schwerpunkte der Weiterbildung. Die Inhalte im Detail: - Koordinieren von Entscheidungsprozessen - Bewertung von Informationen und Entscheidungsprozesse - Optimierung von betrieblichen Prozessen - Durchführung von betrieblichen Projekten unter Berücksichtig…

  • Bedenke bei deiner Wahl, dass du nur ca. 35% der Kosten selbst trägst, der Rest wird durch die Zuschüsse des Aufstiegs-BAföGs abgedeckt. Reisekosten zählen allerdings nicht dazu. Wichtig sind persönliche Ansprechpartner. Zudem muss die Lehrgangsform zu dir passen. Kannst du gut mit Skripten lernen? Oder brauchst du jemanden, der dir die Inhalte "vorkaut"? Lernst du gerne allein oder lieber in der Gruppe? Das alles sollte bei der Wahl des Anbieters berücksichtigt werden.