1. Mai 2017 - Fachgespräch "Personalmanagement"

  • 1. Mai 2017 - Fachgespräch "Personalmanagement"

    Hallo liebe angehende Betriebswirtinnen und Betriebswirte,

    morgen werden vermutlich viele im gesamten Bundesgebiet am Fachgespräch teilnehmen. Ich würde mich über einen regen Erfahrungsaustausch über diesen Tag freuen.

    In diesem Thread können wir dann alles hineinpacken, Themenstellung, Organisation/Ablauf, Benotung usw.! Dies hilf dann auch den zukünftigen Betriebswirten weiter :thumbsup:
    "Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen" (Benjamin Franklin)
    • Dozent/Trainer für IHK-Fachwirte
    • Mitglied im IHK Prüfungsausschuss (Fortbildungsprüfungen)
    • Führungskraft in der Versicherungswirtschaft
    • Geprüfter Wirtschaftsfach- und Betriebswirt
  • Das differiert von Kammer zu Kammer. Ich wäre mir also nicht so sicher, dass viele heute das Fachgespräch haben! Den Sinn des Threads begrüße ich, obwohl man daraus auch nichts weiter für Folgeprüfungen ableiten kann - denn: jede Prüfung ist anders! ;)

    Viel Erfolg allen!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PSB_IHK ()

  • Ich hatte mein Fachgespräch "Personalmanagement" schon am 06. Dezember 2016. :)

    ich1967w schrieb:

    Ich habe am 20.02.
    Aktuell bin ich in den Vorbereitungen, tue mich jedoch etwas schwer mit der Visualisierung. Soll die Aufgabenstellung mit visualisiert werden oder nur der Lösungsansatz? Hat jemand einen Tipp für mich?

    Kann nur aus meiner Prüfung erzählen, da wäre eine zusätzlich Visualisierung und Darstellung der Aufgabenstellung in der kürze der Zeit gar nicht möglich gewesen. Wichtig ist eine vernünftig strukturierte Darstellung der Lösung. Aufgabenstellung wurde mit als Einleitung bei der Vorstellung der Lösung kurz mündlich angerissen.
  • Also ich hatte gestern das Gespräch und ich war überrascht, dass es so gut wie nichts mit "Personalmanagement" zu tun hatte. Meine Ausgangssituation war in etwa so:
    - Mittelständiges Unternehmen mit 2000 Mitarbeitern
    - Hauptsitz in Deutschland
    - Funktionale Organisation
    - Baut Motoren für Land- und Forstmaschinen mit Vertrieb in Europa und Nordamerika
    - Expansionspläne für Asien
    - Produktentwicklung Baumaschinen

    Ich solle die Funktionale Struktur erläutern, warum diese für dieses Unternehmen nicht geeignet ist erklären, alternative Strukturen erläutern, eine davon Favorisieren, zuletzt ein Grobkonzept für eine Personalentwickling für diese Firma entwerfen. Also 1/5tel der Aufgabe war PE-Management
    "Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen" (Benjamin Franklin)
    • Dozent/Trainer für IHK-Fachwirte
    • Mitglied im IHK Prüfungsausschuss (Fortbildungsprüfungen)
    • Führungskraft in der Versicherungswirtschaft
    • Geprüfter Wirtschaftsfach- und Betriebswirt
  • Nicht im Sinne der Prüfungsverordnung...außerdem war wie gesagt die Fragen eindeutig dem Schwerpunkt Unternehmensorganisation zuzuordnen- mit außnahme der einen Frage
    "Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen" (Benjamin Franklin)
    • Dozent/Trainer für IHK-Fachwirte
    • Mitglied im IHK Prüfungsausschuss (Fortbildungsprüfungen)
    • Führungskraft in der Versicherungswirtschaft
    • Geprüfter Wirtschaftsfach- und Betriebswirt
  • Ich erkenne keinen Widerspruch zur Verordnung, denn dort steht:

    (5) Der Handlungsbereich "Personalmanagement“ enthält folgende Qualifikationsschwerpunkte:

    1. Bestimmung der Vorgaben für die quantitative und qualitative Personalplanung des Unternehmens,

    2. situationsgerechte Auswahl der Formen der Personalbeschaffung,

    3. Planung, Steuerung und Kontrolle der Personalentwicklung im Unternehmen.

    Ich tendiere zu Punkt 1 und 3, da man natürlich die grundlegenden Strukturen eines Unternehmens beherrschen, beurteilen und einschätzen können sollte, wenn es um Personalmanagement geht. Die vorhergehenden Aufgaben bilden ja die Grundlage für den PE-Konzept.

    Auch, wenn die Aufgabe sicher so nicht zu erwarten war, erkenne ich (persönlich) da keine fehlende Deckung mit der Verordnung.

    Ist aber nur meine Meinung im konkreten Fall.

    Da ich nicht weiß, ob du bestanden hast oder nicht, kann ich dir nur in die eine oder andere Richtung viel Erfolg bei der weiteren Prüfung wünschen! :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PSB_IHK ()

  • Hallo,
    wie habt ihr euch auf das Gespräch vorbereitet?
    Themen die ich bisher herausarbeiten konnte wären:
    Personalbeschaffung, - Planung
    Personalmarketing (Employer Branding)
    Personalentwicklung
    Personalkosten senken
    Stellenabbau verhindern
    Entgeltsysteme (z.B. Modell zur leistungsbezogenen Entlohnung für MA-Produktion + MA-Verwaltung)
    Orga-Strukturen
    Führungsstile
    Management-by
    Stellenbeschreibungen
    Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat

    Wer kann weitere Themen liefern, die man nicht vergessen darf!?

    Wäre dankbar