​Was hält ihr von Danksagungen?

  • ​Was hält ihr von Danksagungen?

    Hallo,wie denkt ihr über das Thema Danksagung? Meine Schwester hat eine Bachelorarbeit geschrieben und möchte nun auch eine Danksagung schreiben. Ich finde, dass das nicht unbedingt zu einer Bachelorarbeit gehört, und überhaupt, was soll sie denn in so eine Danksagung schreiben?!Gruß
  • Hallo Thobias,

    solange der Leitfaden für wissenschaftliche Arbeiten keinen Unterschied macht und dieses nicht konkret verbietet warum nicht?
    Schließlich ist es völlig irrelevant was die Bewertung angeht.
    Es ist durchaus möglich das der Betreuer sogar scharf darauf ist, das er in der Arbeit in der "Danksagung" erwähnt wird, zumal der Betreuer im Regelfall auch der Erstgutachter ist.

    Ich sehe das auch ein stückweit als einzige Möglichkeit, die Freiheit des Autorentums auszuleben.
    Alles andere ist in wissenschaftlichen Arbeiten klar geregelt, nur solche Kleinigkeiten wie Danksagungen kann aber muss man nicht einbringen.

    Auch wenn eine Bachelorarbeit im Regelfall nie veröffentlicht wird, können ein paar dankende Worte auch Balsam für so manche Seele sein.

    Die Danksagung ist frei formulierbar, allerdings sollte man unterschwellige Kritik oder Interpretationspielraum von Sätzen vermeiden.
    Das heißt den dankenden nennen (meist ohne Titel, außer man weiß das der dem man dankt darauf Wert legt) und den Grund für das Danke.
    Keine stark emotionalen Sätze und keine humorigen Anspielungen.
    Ich würde mich auf maximal eine halbe Seite beschränken und diese nach dem Titelblatt deutlich vom Rest der Arbeit trennen (Trennblatt weiß).
    Der Autor der Arbeit sollte mit dem Wunsch der Danksagung eigentlich auch wissen wem er danken will, da hat Tim Recht ;)
  • Danksagungen sind eher Pflicht als Kür.
    Irgendwo müssen die ganzen Betreuer, Infrastruktur, Stipendiengeber, Kollegen, Helfer usw. hin. JaYson, da gehören dann natürlich auch Titel hinein, zumindest in den 'formalen' Teil der Danksagung für 'Chefs' und Kollegen.
    Ob man dann unbedingt Gott, Katze, Eltern, Freunde und Partner in einem Prüfungsdokument unterbringen sollte ist dann wiederum eine andere Frage.