Bilanz- und Steuerpolitik - mündliche Ergänzungsprüfung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bilanz- und Steuerpolitik - mündliche Ergänzungsprüfung

    Guten Morgen,

    hab gestern meine Ergebnisse bekommen - ich muss in Steuern noch mal ran :-/
    Wer von Euch hat in dem Fach eine mündliche Prüfung gemacht?
    Was erwartet mich da?
    Steuern ausrechnen ist wohl eher unwahrscheinlich? Paragraphen raussuchen ebenfalls?
    Beim Wifa hab ich in REWE damals Karteikarten geschrieben und die dann knapp 2 Wochen in Dauerschleife gelernt - ist am Ende prima gelaufen.

    Irgendwie dürfte man wohl einen Gesamtüberblick mit Definitionen der ganzen Begriffe erwarten?

    Danke für Eure Hilfe! :)

    Viele Grüße
    Daniela
  • Hallo Daniela,
    ich hatte im April 2017 meine mündliche Ergänzungsprüfung in Bilanz- und Steuerpolitik.
    Ich habe genauso wie du hier nachgefragt. TK hat mir echt gut weitergeholfen. Er selber prüft das Fach auch :)

    Hier sind seine Tipps:


    ------
    Steuern:

    Umsatzsteuer/Einfuhrumsatzsteuer/USt-IdNr. (detailliert)
    Gewerbesteuer (Verfahren erklären können; erklären können, warum es so kompliziert ist)
    Steuern in Abhängigkeit von der Rechtsform
    Besteuerung thesaurierter Gewinne/Besteuerung von Gewinnen beim Unternehmer
    Wirkung von Steuern/Steuerparadoxon


    Bilanzanalyse:

    Gründe dafür
    Vorgehensweise
    Kennzahlensysteme
    EAT/EBT/EBIT/EBITDA (warum berechnet, was findet man dadurch heraus)
    Cashflow
    alle Arten der Periodenabgrenzung


    IFRS/HGB:

    Gründe, weshalb es Unterschiede gibt
    Beurteilen, was Vor-/Nachteile sind
    Beispiele nennen, wo es erhebliche Unterschiede gibt

    Allgemein: Du solltest keine klaffenden Löcher haben. Daher lernst Du erst in der Breite, dann gehst Du in die Tiefe.

    -------

    Ich habe die oben genannten Themen gelernt. Zudem habe ich den Rahmenplan genommen und mir die Themen angeschaut, auch die Dinge die seitlich als "Beispiele" im Rahmenplan stehen.

    Ich muss sagen, leider kam von den oben genannten Themen nur die Frage zur Ermittlung der Gewerbesteuer dran.

    Ich denke es ist von IHK zu IHK bzw. vom Prüfungsauschuss zu Prüfungsausschuss total unterschiedlich die Vorgehensweise und Fragestellungen. Sicherlich hat jeder seine eigene Vorgehensweise, Lieblingshemen/Fragen.
    Darum ist es sehr schwer Tipps zu geben.

    Bei mir wurde folgendes gefragt:
    Inventur, welche Verfahren, Vorgehensweise, Unterschiede und warum
    Rücklagen und Rückstellungen, Unterschiede, Beispiele und wie dort die Versteuerung ist
    Die Aufteilung des Eigenkapitals, sprich: gezeichnetes Kapital, Kapitalrücklagen, Gewinnrücklagen, Jahresüberschuss. Dazu Beispiele, wie sie sich zusammensetzen, wie dort die Versteuerung ist ...
    Ermittlung der Gewerbesteuer (kompletter Prozess ...) zudem wollt er wissen wer die Hebesetze festlegt und wie hoch die durchschnittliche Gewerbesteuer ist in Deutschland also wieviel %

    Ich glaube das war es auch schon....

    Es kommt natürlich auch drauf an, ob du schriftliche 31 Pkt hast oder 46 Pkt.... ich finde es auch wichtig, dass du weißt wieviel PKT du brauchst, der Auschuss weiß es auch :)

    Ich würde die Themen vom Rahmenplan lernen, auf Youtube Videos von M. Ebert zu gewissen Themen vom Rahmenplan anschauen.

    Ich drücke dir die Daumen! Positiv hingehen, dass wird schon :) POSITIV DENKEN :)

    Viele Grüße
    Rob
  • Hallo Rob,

    ich hab 48 Punkte :-/ knapp, aber halt doch daneben. Somit brauch ich eigentlich "nur" 54 Punkte...

    Danke für deine Tipps!!
    Ich werde das IHK Buch durcharbeiten (immer mit Blick auf den Rahmenplan), Karteikarten schreiben und Videos gucken.
    Wie lange hattest du Zeit zum Lernen für die mündliche? Also wie viel Tage waren es von der Anmeldung zur Prüfung?

    Da unsere Ergebnisse online sind, hab ich noch nichts offizielles und auch keine Möglichkeit, mich zur mündlichen anzumelden.

    Viele Grüße
    Daniela
  • Hi Daniela,
    kein Problem :)
    Ich glaube ich hatte 2 Wochen Zeit. Denke mal auch das ist von IHK zu IHK unterschiedlich.
    Meine Ansprechpartnerin von der IHK Karlsruhe meinte damals zu mir, dass sie darauf achten so mindestens 10 Tage (eher mehr) Zeit dazwischen zu lassen.

    Du könntest ja mal deinen Ansprechpartner der IHK fragen ... auch wenn er noch nicht das genaue Datum kennt, eventuell schon den Zeitraum oder die Woche. :)
  • Muss man sich in manchen Kammern echt für die mdl. Ergänzungsprüfung anmelden? Die Verordnung sagt doch, dass die IHK dem Prüfungsteilnehmer die Ergänzungsprüfung anbieten muss?!

    Bei uns gehen immer gleich die Einladungen zu den MEPs raus. Da muss sich keiner extra für anmelden. Nur, wenn einer nicht kommen will, soll er absagen. Steht auch so in der jeweiligen Einladung.

    Immer dieser umständliche Anmeldequatsch. Noch mehr Formulare, noch mehr Rückmeldepflicht?! Man kann es auch übertreiben! ;)

    Grüße
  • Hallo PSB,

    ich habe ein Anmeldeformular bekommen - irgendwie muss die IHK ja auch planen.
    Offensichtlich ist unser Kurs "querbeet" durchgefallen, manche in BuS, manche in Finanzen, aber auch Marketing ist dabei.

    Und wie du schon schreibst, die Prüfung ist freiwillig. Woher soll die IHK also wissen, ob man sich anmeldet oder nicht ;)

    Für mich ist diese eine Mail also total ok.

    Prüfung ist jetzt am 11.08., sollte also genug Vorbereitungszeit sein.

    Gruß
    Daniela
  • Hallo,

    also nochmal in anderen Worten.

    Die Prüfung ist anzubieten. Dafür muss man sich nicht anmelden - normalerweise!

    Wir schicken bei uns die Einladungen mit dem Hinweis raus, dass man Bescheid sagen soll, wenn man nicht kommen will.

    Zusätzliche Anschreiben für die Anmeldeformulare plus Rücklauf plus Versand der Einladungen ist doch wirklich vollkommen unwirtschaftlich.

    Aber das macht scheinbar jede Kammer anders. Sinnhaft ist das jedoch ganz gewiss nicht. ;)

    Viel Erfolg für die Prüfung!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PSB_IHK ()

  • Hallo Daniela,

    auch ich darf zur MEP in dem Fach - allerdings ist meine Prüfung erst am 14.08.
    Daher würde es mich sehr interessieren, was bei Dir so gefragt wird. Es wäre also sehr lieb,
    wenn Du im Anschluss ein kurzes Resümee ziehen würdest :)

    Bisher musste ich mich auch noch nicht zur Prüfung anmelden. Mit den Ergebnissen gab es direkt die Einladung zur MEP.

    Viel Glück und gutes Gelingen bei Deiner Prüfung!

    Viele Grüße
    Marie
  • Kopf hoch, Daniela.

    Ich halte mich auch an die Tipps und lerne eher in die Breite als in die Tiefe.
    Vieles muss ja eigentlich nur aufgefrischt werden :)
    Immer positiv denken - versuche ich auch gerade.

    Brauchst Du noch Unterlagen zum Lernen? Zusätzlich zu meinen habe ich ein Skript gekauft, dass ich Dir gerne
    schicke, falls es Dir noch in irgendeiner weise behilflich sein kann?