Bewertung schriftlicher Teil

  • Danke @DozentIHK
    hält man nämlich "nur" die Einladung in den Händen ist man doch recht verunsichert, da man keine Punkte sieht.
    Man wartet die ganzen Wochen und ist auf das Ergebnis in Zahlen fixiert...
    ABER ich freue mich über die Info + bereite jetzt entspannt meine Präsi vor. Im Januar weiß ich dann mehr.
    LG
    Angora28
    "Der Beginn der Weisheit ist die Definition der Begriffe."
    Sokrates (470 - 399 v. Chr.) grch. Philosoph
  • Ich bins wieder :)

    Nachdem ich das Thema hier eröffnet habe, sollte ich der Vollständigkeit halber mitteilen, dass ich den schriftlichen Teil bestanden habe. diese Info hat mich jedoch erst diese Woche erreicht, da die IHK die Einladung an eine falsche Adresse versandt hat und ich erst nach den Feiertagen bei denen jemand erreicht habe.

    Jetzt nächste Woche noch das Fachgespräch dann fertig.

    Evtl. kann mir da jemand kurz Hilfestellung geben, steh momentan etwas auf dem Schlauch. Wäre sehr net ;)

    Schönes Restwochenende!!
  • Hallo Melandru,

    Bin was den Inhalt der Präsentation anbelangt etwas verunsichert. Gem. Prüfungsverordnung muss ja „eine komplexe Problemstellung....erfasst, dargestellt, beurteilt und gelöst“ werden.

    Jetzt meinten Dozenten der IHK zu uns: „In der Präsentation müssen Sie ein betriebswirtschaftliches Problem darstellen, die Lösung hat in der Präsentation nichts zu suchen, die wird bestandteil des Fachgespräches.“
    Diese Aussage widerspricht doch der Verordnung, oder seh ich das falsch.

    Meine Präsentation gliedert sich wie folgt:
    1. Thema: Fluktuation neuer Mitarbeiter
    2. Ausgangssituation/Analyse ( Hier erläutere ich wie der Stand der Dinge ist. Mitarbeiter kündigen, weil schlecht eingearbeitet.
    3. Problem (Hier stelle ich die Kosten dar, die eine Kündigung verursacht)
    Soweit so gut, jetzt folgt der Punkt
    4. Lösungsmöglichkeit (Idee zur Bildung einer Projektgruppe, Planung u. Erstellung eines Einarbeitungskonzeptes, Mentorensystem. Hier führe ich die voraussichtlichen Kosten auf)
    5. Fazit (Kosten/Nutzen Faktor des Projekts darstellen)

    Aber da steckt ja wie gesagt die Lösung drin, wie sollte ich jetzt weiter verfahren?
  • Bastel schrieb:



    Jetzt meinten Dozenten der IHK zu uns: „In der Präsentation müssen Sie ein betriebswirtschaftliches Problem darstellen, die Lösung hat in der Präsentation nichts zu suchen, die wird bestandteil des Fachgespräches.“
    Das ist schlichtweg Blödsinn.
    Neue Reihe „Check!“ – last-minute-training
    - Check-Liste des Prüfungsstoffs;
    - Kontrollfragen zur Kenntnis der Fachbegriffe;
    - Übungsaufgaben auf Klausurniveau.
    4 eBooks für die WfW-Prüfung – sofort verfügbar