Bewertung schriftlicher Teil

  • Reinhard schrieb:

    Bastel schrieb:

    Jetzt meinten Dozenten der IHK zu uns: „In der Präsentation müssen Sie ein betriebswirtschaftliches Problem darstellen, die Lösung hat in der Präsentation nichts zu suchen, die wird bestandteil des Fachgespräches.“
    Das ist schlichtweg Blödsinn.
    Da kann ich Reinhard nur beipflichten. Blödsinn im Quadrat.
    Thomas Wüst - AQAdA

    Prüfungsvorbereitung für die Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

    AQAdA.de
  • @Reinhard
    @DozentIHK

    Vielen Dank für die klaren Worte!
    Ich frage mich was manche Dozenten dazu verleitet solche Aussagen zu treffen? Unkenntnis über die Verordnung oder schlecht auf den "Job" vorbereitet?

    Dank Ihnen beiden besteht für mich nun kein Zweifel mehr. Ich behalte meine Gliederung und meinen Aufbau so bei und lass mich überraschen.
  • Bastel schrieb:

    Ich frage mich was manche Dozenten dazu verleitet solche Aussagen zu treffen? Unkenntnis über die Verordnung oder schlecht auf den "Job" vorbereitet?



    Das frag ich mich bei solchen Gelegenheiten auch immer... Ich hab auch schon erlebt, dass Dozenten, die selbst überhaupt in keinem einzigen Prüfungsausschuss sitzen, dann in den Kursen Behauptungen verbreiten wie die Prüfung abläuft bis hin zu Bewertungen der Prüfer. Ich vermute dahinter Geltungsdrang, also für angebliches "Insider-" oder "Experten"-Wissen bewundert werden zu wollen.
    Training für Ergänzungsprüfung – „Check!“
    - Check-Liste Prüfungsstoff
    - meist gefragte Themen
    - Kontrollfragen
    - Übungsaufgaben
    Als eBook und gedruckt:
    UF - ReweVWL/BWLRecht
  • Reinhard schrieb:

    Bastel schrieb:

    Ich frage mich was manche Dozenten dazu verleitet solche Aussagen zu treffen? Unkenntnis über die Verordnung oder schlecht auf den "Job" vorbereitet?
    Das frag ich mich bei solchen Gelegenheiten auch immer... Ich hab auch schon erlebt, dass Dozenten, die selbst überhaupt in keinem einzigen Prüfungsausschuss sitzen, dann in den Kursen Behauptungen verbreiten wie die Prüfung abläuft bis hin zu Bewertungen der Prüfer. Ich vermute dahinter Geltungsdrang, also für angebliches "Insider-" oder "Experten"-Wissen bewundert werden zu wollen.
    Auch schon erlebt ist etwas untertrieben. So selten ist das nicht. Vielleicht steckt auch die Angst dahinter zuzugeben, dass man was nicht weiß.
    Ich sehe da kein Problem darinnen, mal was nicht zu wissen.
    Dann sagt man das halt den Teilnehmern und macht sich bis zum nächsten Mal schlau. Beim FWGS kommt der "Morphologische Kasten" vor. Woher soll ich denn wissen, was das ist? Dann mache ich mich halt schlau bis zum nächsten Mal.
    Gleiches gilt auch für Fehler. Jeder Dozent macht mal was falsch und wenn er dann von Teilnehmern darauf hingewiesen wird, dann sollte das auch kein Problem sein.
    Ich bin da sogar dankbar dafür, wenn die Leute Fehler in meinen Skripten entdecken, dann kann ich die wenigstens ausbessern und die nächsten Teilnehmer profitieren davon.
    Thomas Wüst - AQAdA

    Prüfungsvorbereitung für die Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

    AQAdA.de
  • Bastel schrieb:

    Hallo Melandru,

    Bin was den Inhalt der Präsentation anbelangt etwas verunsichert. Gem. Prüfungsverordnung muss ja „eine komplexe Problemstellung....erfasst, dargestellt, beurteilt und gelöst“ werden.

    Jetzt meinten Dozenten der IHK zu uns: „In der Präsentation müssen Sie ein betriebswirtschaftliches Problem darstellen, die Lösung hat in der Präsentation nichts zu suchen, die wird bestandteil des Fachgespräches.“
    Diese Aussage widerspricht doch der Verordnung, oder seh ich das falsch.
    Die einzige Kammer, die mir bekannt ist und ein etwas eigenes Süppchen kocht, ist die in Augsburg. Die wollen im Prinzip zwei Lösungsvorschläge und für einen soll man sich dann entscheiden.
    Thomas Wüst - AQAdA

    Prüfungsvorbereitung für die Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

    AQAdA.de
  • Bastel schrieb:

    @DozentIHK
    @Reinhard

    Darf ich Sie noch um ein kurzes Feedback zu meiner Gleiderung bitten?
    Sie würden mir sehr weiterhelfen!

    Danke schonmal für Ih :-)re Bemühungen hier im Forum!
    Da ich GFW nicht prüfe, halte ich mich da zurück - da gibt es hier einen, der ist DER TOP-Spezialist in dem Thema :)
    Training für Ergänzungsprüfung – „Check!“
    - Check-Liste Prüfungsstoff
    - meist gefragte Themen
    - Kontrollfragen
    - Übungsaufgaben
    Als eBook und gedruckt:
    UF - ReweVWL/BWLRecht
  • Benutzer online 1

    1 Besucher