Prüfungsergebnisse Technischer Betriebswirt sind da

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie bist du vorgegangen?

    Ich würde auf Flipchart Papier meine Gliederung machen
    Unternehmensvorstellung / meine Person
    IST Zustand
    SOLL Zustand
    Maßnahmen
    Fazit

    Dann eine Art Mindmapping.

    Was wäre da die richtige "Lösung".
    Ich würde eine Projektgruppe ins Leben rufen. Auf Gruppenbildungsprozesse eingehen, Forming, Storming, Normning, Performing. Meilensteine, Stabstellen erklären für die IT / Betriebswirt.
    Planung, Entscheidung, Durchführung, Kontrolle Fazit.

    Die zweite Frage geht in Richtung, Fach-, Methoden-, Personliche-, Sozial- und Führungskompetenz oder?

    Geht das in die richtige Richrung oder hast du was ganz anderes gemacht?
    Technischer Fachwirt IHK - bestanden Februar 2017
  • Also deine Gliederung muss immer sichtbar sein, also diese auf einem Flip-Chart-Blatt zu erstellen ist schon sinnvoll.

    Die Vorstellung deiner eigenen Person ist zwingend notwendig.

    Den Ist-Zustand habe ich nicht mehr expliziet aufgezeigt. Habe eine neue Aufbauorganisation gezeichnet mit einem Stab-Linien-System.
    Warum ich das gemacht habe habe ich erklärt.
    Habe eine kurze Ausschweifung ins das GRID-System vorgenommen um das Führungsverhalten zu erklären.

    Auf die Metaplan-Karten habe ich die negativ bewerteten Attribute (rot) mir herausgeschrieben und eine mögliche Lösung (grün) dafür ausgedacht. Des Weiteren habe ich einen anderen Weg eingeschlagen und habe das Fehlverhalten der Führungskraft ins Licht gerückt. Meines Erachtens kann der Mitarbeiter (dessen Attribute bewertet wurden) primär für sein Verhalten nichts.

    Ist glaube schwer so etwas pauschal zu sagen, denke zehn andere Wege wären genauso richtig und ihre 88 Punkte wert gewesen;-).

    LG
  • Hallo,

    "Die Vorstellung deiner eigenen Person ist zwingend notwendig."

    ehe das missverstanden wird: Die Rolle im Projekt sollte deutlich werden. Ausufernde Erläuterungen à la "ich habe im März 2012 meinen Fachwirt bestanden und mich nach der Trennung von meiner Frau entschlossen, den TBW dranzuhängen, damit ich meiner kleinen Tochter - die heißt Melanie - .... <bla>" .... braucht kein Prüfer.

    "Also deine Gliederung muss immer sichtbar sein, also diese auf einem Flip-Chart-Blatt zu erstellen ist schon sinnvoll."

    Wobei es hier wichtig ist, das Flip-Chart-Blatt in die Präsentation einzubinden. Wenn man eine PPT-Präsentation macht, tut es - zumindest für mich - auch eine mitlaufende Agenda.

    LG
    -Tim
  • Hallo Tim,

    danke für den Tipp. Das war, zumindest mir, bewusst dass ich eine Erläuterung abgebe a la "Ich bin als Technischer Betriebswirt im Unternehmen beschäftigt und wurde von Seiten der Geschäftsgruppe als Leiter der Projektgruppe... bestimmt"

    Ähm, wir sprechen über das situative Fachgespräch. Da ist es doch ohnehin nicht möglich eine Powerpoint Präsentation zu machen oder kann ich da mein Equipment mitnehmen?

    In der Regel läuft es da ja denke ich bei den meisten auf ein Flip-Chart-Blatt und Mindmapping mitunter noch mit Ergänzungen / Skizzen auf zusätzlichem Flip Chart Blatt heraus.
    Technischer Fachwirt IHK - bestanden Februar 2017
  • Hi,

    eine PPT wird mit einer halben Stunde Vorbereitungszeit und ohne Laptop etwas schwierig.

    Es darf nichts verwendet werden bei der Vorbereitung außer den Skripten!

    Genau, bei der Vorstellung würde ich schon den Werdegang kurz erläutern, privates habe ich etwas genannt um die Stimmung und Situation aufzulockern;-).

    Du schaffst das schon, ist alles halb so wild wenn man gut vorbereitet ist.

    LG
  • Numinex schrieb:

    Hi,

    eine PPT wird mit einer halben Stunde Vorbereitungszeit und ohne Laptop etwas schwierig.

    Es darf nichts verwendet werden bei der Vorbereitung außer den Skripten!


    Bevor hier ein falscher Eindruck entsteht. Bei der Vorbereitung darf eigentlich nichts verwendet werden. Wenn einzelne Kammern davon abweichen, ist das generell jedoch nicht der Regelfall!


    Genau, bei der Vorstellung würde ich schon den Werdegang kurz erläutern, privates habe ich etwas genannt um die Stimmung und Situation aufzulockern;-).

    Du schaffst das schon, ist alles halb so wild wenn man gut vorbereitet ist.

    LG
  • Kein Thema, war mir ja klar, dass es vergleichbar mit dem Fachwirt sein wird beim situativen Fachgespräch.

    Andere Frage noch zur Projektarbeit.
    Ich habe da schon zum Thema Bindung etc. recherchiert. Ich muss ja die Arbeit 3 mal gebunden einreichen, was bei den diversen Online-Angeboten schon an die 100 Euro gehen kann. Wie habt ihr das gemacht?
    Wie wird das ganze bewertet? Ich würde jetzt auch nicht unbedingt nur einen Schnellhefter mit Deckblatt, etc. verwenden wollen.

    Vielleicht habt ihr ja ein paasr Tipps. Danke euch.
    Technischer Fachwirt IHK - bestanden Februar 2017
  • Hallo Shafner,

    ich kann mich nur an eine PA erinnern, bei der ich Punkte - 3 an der Zahl - abgezogen habe, weil der Prüfling 45 Seiten in eine Klemm-Mappe gequetscht hatte, die für 30 Blätter ausgelegt war, so dass beim Aufschlagen sich die ganze Sache auflöste. Ansonsten ist mir das egal, wobei ich Spiralbindung korrekturfreundlicher finde als Buchbindung.

    Und: Vorher fragen, ob der betreffende Ausschuss Sonderwünsche hat. Soll es auch geben.

    LG
    -Tim
  • Benutzer online 1

    1 Besucher