WBQ mündliche Ergänzungsprüfung in Recht und Steuern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WBQ mündliche Ergänzungsprüfung in Recht und Steuern

    Servus Leute,

    Also die HS und WBQ wurden alle glücklicherweise :thumbsup: bestanden ausser Recht und Steuern ;( ;( . Da müsste ich am 18.12. ins Mündliche.
    Könnte jemand mir bitte freundlicherweise aus eigenen Erfahrungswerten berichten was an Fragen gestellt worden sind? Ich weiß die Prüfer gehen von dem Lehrplan aus und fragen kreuz und quer durch aber mich würde sehr interessieren was man für Fragen gestellt bekommt. Das wäre eine Meeeega Hilfe eurerseits.
    PS: Cool wäre es natürlich wenn jmd dieses Jahr eine abgelegt hat.

    Ich danke Euch im vorraus
  • Meine Antwort ist für den Topicersteller vermutlich obsolet, jedoch hilft es vielleicht Anderen.

    Ich hatte vor 2 Tagen die müngliche Ergänzungsprüfung in Recht & Steuern. Ich habe mich eigentlich nur mit diesem Buch vorbereitet: Recht und Steuern: Vorbereitung auf IHK-Klausuren und Ergänzungsprüfung (Wirtschaftsbezogene Qualifikationen 3)

    Wobei der Einstieg recht komisch war. Ich wurde gefragt, was das oberste Gesetz in Deutschland ist: Grundgesetz und was so die ersten 20 Artikel abdecken. Es wurde gefragt was das erste Gericht ist, bei einer Klage und welches die 2. Instanz ist. Ich durfte alles über den Prokuristen erzählen. Es wurde gefragt, weshalb es überhaupt das HGB gibt. Bei den Steuerfragen wurde es komplizierter. Welche Unternehmenssteuern gibt es und welche davon ist die Teurere.. und da war die Zeit auch schon rum. Bei den Steuern hatte ich gewackelt, hatte dann aber 75 Punkte und bestanden!

    Ich kann diese o.g. Lernhilfe nur empfehlen. Weil sich durch die Gesetze zu wälzen oder in den IHK Skripten zu lesen ist m.E. viel zu viel Stoff.