Wiederholung Mündliche Prüfung - Themen und Einordnung Handlungsbereich

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wiederholung Mündliche Prüfung - Themen und Einordnung Handlungsbereich

    Guten Abend zusammen,

    ich bin auf der Suche nach etwas Unterstützung bezüglich der Themenfindung und Einordnung in den 2. Handlungsbereich.

    Kurz zum Hintergrund: Die schriftliche Prüfung habe ich bereits im Herbst 2017 bestanden, die mündliche Prüfung habe ich jedoch nicht geschafft. Laut PA war das Thema nicht korrekt bearbeitet und zudem falsch eingeordnet.

    Nach einigen Gedanken zur Prüfung, möchte ich das Ganz nochmal komplett neu angehen und ein komplett anderes Thema wählen. Für mich kämen dabei in Frage:

    1. Personalbindung in der stationären Pflege
    2. Einführung eines Gesundheitsmanagements
    3. Einführung einer Fortbildung zum Einsatz von Hilfsmitteln in der Pflege

    Bei 2. und 3. würde ich ein Projekt machen, bei dem 1. Thema bin ich unsicher ob PSO die richtige Einordnung wär.

    Ich bin euch sehr dankbar, wenn ihr mir zur richtigen Einordnung und zur Themenauswahl ein Feedback gebt. ?(
  • @DaVinciV24

    Huhu :)
    Tief durchatmen! Keine Angst. Aufregt ist jeder, aber die 10 min Präsentation sind auch ganz schnell vorbei. Deshalb umso wichtiger, dass du in deinem Thema stehst und genau weißt wovon du da redest. Du bist der Experte deiner eigenen Präsentation und zeigst den Prüfern, wie du vom Problem zum Ziel kommst!
    Guck dir doch mal die Musterpräsentation an:

    aqada.de/fachwirt-blog/163-musterpraesentation.html

    ...in diesem Blog kannst du noch etwas rumstöbern und stolperst bestimmt noch über einen Artikel zum Fachgespräch :)
    UND: ich wünsche dir viel Erfolg!!!
    LG
    angora28
    "Der Beginn der Weisheit ist die Definition der Begriffe."
    Sokrates (470 - 399 v. Chr.) grch. Philosoph
  • Wenn das genau so war, wie Sie das beschrieben haben, spricht einiges für ein nicht korrektes Prüfungsverfahren. Eine Präsentation, die mit Null Punkten gewertet wird, bedeutet nicht, dass man automatisch durchgefallen ist. Ein ordentliches Fachgespräch mit 75 Punkten hätte für das Bestehen der mündlichen Prüfung nämlich gereicht, auf Grund der Doppelwertung des Fachgespräches.
    Wie lief denn das Fachgespräch?
    Thomas Wüst - AQAdA

    Prüfungsvorbereitung für die Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

    AQAdA.de
  • Hallo und erstmal vielen Dank für die Antworten.

    Die Begründungen waren vielseitig und alles kann ich leider auch nicht mehr wiedergeben, der Schock saß ziemlich.

    Wie oben bereits geschrieben war das Thema (Einführung der Fortbildung Hausnotruf - Nutzen als Pflegehilfsmittel für das Personal ambulanter Pflegedienste) nicht korrekt eingeordnet. Ich hatte den Handlungsbereich Marketing auf Anraten unserer Dozentin aus dem Fernlehrgang gewählt. Mittlerweile weiß ich auch, dass es als Projekt aufgebaut hätte werden müssen. Dazu hatte ich keinerlei betriebswirtschaftlichen Bezug, keine SWOT-Analyse, Ziele nach SMART oder sonstiges. Also auch inhaltlich nicht so, wie es sein sollte.

    Das Fachgespräch dauerte ca. 30 bis 40 Minuten und es kamen Fragen, die aus dem Bereich Marketing stammten, bis hin zu Fragen wo unsere Hausnotrufzentrale sitzt und welche Dienstleistungsangebote zu welchen Preisen es gäbe - wirklich durchmischt. Danach durfte ich rund 15 min. warten bis ich das Ergebnis erfuhr, 30 Punkte gab es für mich. Ich weiß leider nicht, welchen Bereich dies betrifft.

    Nunja vieles spricht für Unwissen, ich bin sehr verunsichert. Im Fernlehrgang haben wir als einziges gelernt, wie die perfekte PowerPoint ausschaut und wie man mit seiner Person überzeugt. Ja klasse, das habe ich. Nur das reicht nicht für einen Fachwirt. Mehr Vorbereitung gab es zur mündlichen Prüfung nicht und ich bin an sich sehr ehrgeizig. Ich möchte die nächste Prüfung abliefern und bestehen.


    Die Musterpräsentation werde ich mir auf alle Fälle ansehen, vielen Dank für diesen Tipp.

    Für weitere Hinweise und Tipps zur Vorbereitung bin ich überaus dankbar. Ebenso wie für Hinweise zur Themenwahl und Einordnung - siehe oben.

    LG Alice
  • Hallo Alice,
    wenn Pflegehilfmittel das Thema sind, mit dem du dich gut auskennst, dann nimm doch das mit der Einführung der entsprechenden Fortbildung hierzu, also Thema 3 mit Handlungsbereich Projekt. Dazu ein sauber strukturierter Aufbau nach einem Projektphasenmodell, bei dem klar die geforderte "komplexe Problemstellung" dargestellt wird. Personal ist da dann ja automatisch als Handlungsbereich eingebunden. Wäre so mein Tipp dazu.
    Leider ist bei einigen Bildungsträgern die gründliche Vorbereitung auf die mündliche Prüfung offenbar nicht gegeben.
  • Fachgespräch 40 Minuten? Klarer Verstoß gegen die VO. Man könnte also die Prüfung angreifen, rauskommen wird aber wahrscheinlich höchstens, dass die Prüfung wiederholt werden darf. Das Ergebnis anzugreifen, kostet aber Zeit, Geld und Nerven.
    Schauen Sie sich unsere Musterpräsentation an. In der Art gestalten wir die sowohl bei den Präsenzlehrgängen als auch in unseren Vorbereitungskursen. Und vom Aufbau her ist die bestimmt schon 150 mal erfolgreich in ganz Deutschland gelaufen.
    Thomas Wüst - AQAdA

    Prüfungsvorbereitung für die Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

    AQAdA.de
  • Oh je, das klingt ja wirklich verrückt. Nun die Prüfung mit ihrem Ergebnis anzuzeigen, kommt für mich nicht in Frage. Wie Sie eben schreiben, ist es der Aufwand nicht wert. Zur Prüfung muss ich so oder so noch einmal. Natürlich dann mit dem unbedingten Willen zu bestehen.

    Die Musterpräsentation ist sehr gut und gibt mir Inspiration. Ich werde Ein Projekt zur Einführung des Gesundheitsmanagements machen. Da fühle ich mich doch etwas mehr sicher.

    Es ist für mich immer noch schwer, da die Prüfung mich doch sehr verunsichert hat. Das ist rein gar nicht meine Art. Ich denke ich bin nun gestärkt und auf einem guten Weg.

    Nochmals vielen Dank für alle Antworten!