Reicht es für den technischen Fachwirt??dringend eure Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reicht es für den technischen Fachwirt??dringend eure Hilfe

    Also ich habe eine Aubildung als Verkäufer gemacht. Die Ausbildung war bei tedox ehemals Teppich Domäne ( teppichboden/Teppiche/ Gardinen/ haushaltsabteilubg und such eine malerabteilung)


    Nach meiner Ausbildung habe ich dann in der Gastronomie gearbeitet bei meinem Papa und war dann selber kurzzeitig Selbstständig .

    Von da an war ich bei Vw in der Produktion tätig auf dem Band in der Feinabdichtung .Sprich das Verspachteln von kleineren nähten etc und halt mit Silikon bestimmte Stellen Abdichten . Ca 1 Jahr!

    Dann war ich bei weiteren Zeitsrbeitsfirmen tätig und habe dort allgemeine Produktionstätigkeiten gemacht .

    So zum Schluss war ich dann bei Mercedes Benz im Werk knapp 3 Jahre da war ich in der Montage tätig sprich verschiedene Teile eingebaut.

    Heute habe ich mit der IHK telefoniert und sie meinte zu mir evtl hätte ich die Zulassungsvor. Für den technischen Fachwirt und danach könnte ich an die Uni gehen den technischen Betriebswirt machen vergleichbar masterabschluss.

    Man muss dazu sagen sie Ausbildung ist ca 12 Jahre her und habe im Verkauf nie gearbeitet ! So in der Produktion waren es mehr oder weniger halt Produktionshelfer!

    Wenn natürlich eine Zusage der IHK kommt ist die Frage ob man so ein Level halten kann ?? Oder ob evtl doch die Voraussetzungen fehlen ?

    So müsste ich keine Umschulung machen und spare 2 Jahre ! Die Umschulung beinhaltet z.b als Industriekaufmann 1 Jahr Theorie und 6 Monate Praktikum ... irgendwie halt insgesamt 24 Monate.

    Aber selbst wenn ich eine Umschulung mache ob das dann für den technischen Fachwirt was bringt da es aufgrund der Schnittstelle immer etwas fehlt . Denn die einen müssen den technischen Teil lernen und die aus dem anderen Gebiet den wirtschaftlichen Teil ...

    Klar muss ich lernen tun und machen! Aber ist das evtl noch mal ne andere Liga den das ist ja Bachelor Ebene..

    Und der technische Teil das muss komplett aufgearbeitet werden! Wirklich von 0 !!

    Für den Techniker weiss nicht ob man dann auch vw und Daimler anrechnen kann weil laut IHK ist je und Daimler nicht als kaufmännisch anzurechnen sondern wenn überhaupt geweblich
    / technisch ...
    [/quote]#4Vor 4 Minuten
  • Hi.
    Frag am besten direkt beim jeweiligen Ansprechpartner bei der Ihk nach, der für Zulassungen zuständig ist und dann lass dir das schriftlich geben.
    Hier hilft es dir sonst nicht sonderlich viel, wenn alle "ja" sagen und hinterher stehst du da.. So habe ich es gemacht als es um die Zulassung zum Handelsfachwirten ging.

    Die sind i.d.R. sehr zuvorkommend bei den Kammern.

    Grüße
  • Nein es geht nicht um die Zulassung sondern aufgrund meiner Vorbildung etc ob das reicht gleich in so eine Fortbildung zu gehen ! Die Zulassung wird geprüft und die hsbe ich ja höchstwahrscheinlich .

    Also mir geht's wie gesagt nur darum aufgrund meiner Vorbildung und meiner lange zurück liegenden Ausbildung und nur als Produktionshelfer etc.
  • Alles klar,sorry- habe das iwie überlesen.

    Wo liegen denn deine Stärken/Interessen? Oder rein vom Abschluss her, was bringt er dir mehr? Ich würde eine Liste erstellen mit den Ausbildungsinhalten und dann abwägen, was mir mehr hilft im Job (Perspektiven abwägen..). Ist wirklich schwer zu beurteilen als Außenstehender. Wann gehen denn z.B die Kurse los (sofern du einen belegen willst), wieviel Zeit kannst du neben dem Job investieren? Was genau hat es mit dem Techniker auf sich?-Das muss in Erfahrung gebracht werden in Hinsicht Vw/Daimler.

    Das sind so Überlegungen die ich gegeneinander abwägen würde.

    Lass mal von dir hören, wofür du dich entschieden hast.
    Grüße
  • ja wie gesagt ich habe heute mit der IHK telefoniert eigentlich wegen einer Umschulung als z.B. Industriekaufmann! Dann haben wir halt so geredet und die meinte das je oder Daimler kein kaufmännischer hin ist sondern das sind geweblich technische Berufe. Da ich 3 Jahre voll habe könnte ich daher den technischen Fachwirt machen und leider nicht den Wirtschaftswirt da ich keinen kaufmännische Tätigkeit ausgeübt habe.

    Mir wurde erklärt das der technische Fachwirt auf einer Bachelor Ebene ist.

    Ich habe wie gesagt die Ausbildung vor 12 Jahren gemacht und war paar Jahre in der Produktion auf dem Band! Daher war meine Frage ob ich evtl total abstürzen würde in der Fortbildung?? Es gibt Vollzeit und such Teilzeit Kurde das müsste ich mit dem Jobcenter klären da ich leider momentan arbeitslos bin ! Wo ich nicjt stolz darauf bin muss ich deutlich sagen !!!

    Weisst du was ich meine ob ich da evtl nicht unter gehe aufgrund der Fortbildung?

    Wobei man muss dazu sagen die Leute die im technischen Bereich feiern hsben müssen sich mit dem wirtschaftlichen Teil bemühen und die im kaufmännischen sind hsben Probleme mit dem technischen...

    Mit dem technischen Fachwirt könnte ich sogar direkt an die Uni und den technischen Betriebswirt machen...wöre schon ein kleiner Traum für mich und um ehrlich zu sein sehr stolz auf mich...


    .....


    Alternativ weiss ich gar nicht ob ich den Techniker machen kann ... also wenn ja und Daimler da angerechnet wird dann könnte das auch glaube in gehen!


    ....

    Idee ich gehe einfach zur fachoberschule und hole klasse 11 und 12 nach in Vollzeit

    2x die Woche Schule 3x die Woche Praktikum und klasse 12 Vollzeit... und dann studieren
  • Wenn du keinerlei technisches Vorwissen hast, würde ich vom Techniker die Finger lassen!

    Wenn du die Zulassung für den TFW bekommst, dann mach den doch. Du müsstest in jedem Beruf mit Technikanteil enorm viel lernen. Und da ist der Technische Fachwirt sicher nicht verkehrt zum Anfang.

    Noch eine Ausbildung zu machen o.ä. halte ich für Zeitverschwendung, denn es bringt dich kein Stück voran.

    Die Sichtweise, dass man vom Unternehmen auf das Tätigkeitsfeld gewerblich/technisch schließt, ist sehr abenteuerlich. Letztendlich kommt es ausschließlich auf die ausgeführten Tätigkeiten an. Du kannst auch in einer Versicherung gewerblich/technisch angestellt sein oder eben bei Daimler auch kaufmännisch.

    Lass dir die Zulassung schriftlich bestätigen, kauf dir den Rahmenplan bei DIHK-Verlag und schau nach, was du können müsstest für die Prüfungen. Dann entscheide, ob du dir das zutraust und geh es an.

    Übrigens: den Technischen Betriebswirt macht man an keiner Uni, das ist ebenso eine IHK-Aufstiegsfortbildung! Geht aber erst nach bspw. dem Technischen Fachwirt!

    Grüße
  • ja es wird gerade geprüft..

    Ja genau das ist es ja mit dem technischen Teil kann man mich als Jungfrau bezeichnen. Also bin da komplett neu und das macht mir ein bisschen Angst das ich dann komplett unter gehe und nicht mitkomme . Ich muss ja hier ehrlich sein und bringt nichts wenn angefangen wird also so locker zu sehen. Dann kommt ja noch hinzu das der wirtschaftliche Teil ja auch komplexe aufbereitet werden muss. Die Frage stellt sich jetzt einfach nur wie macht man das am besten ...?

    • Wirtschaftsbezogene Qualifikationen:
      • Volks- und Betriebswirtschaft
      • Rechnungswesen
      • Recht und Steuern
      • Unternehmensführung
    • Technische Qualifikationen:
      • Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen
      • Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie
      • Fertigungs- und Betriebstechnik
    • Handlungsspezifische Qualifikationen:
      • Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik
      • Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
      • Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz
      • Führung und Zusammenarbeit


    Vorkurse machen? Dann in die Fortbildung? Sich privat Nachhilfe holen aufarbeiten und dann gefestigter in die Fortbildung?

    Die Umschulung bringt ja in dem Sinne nur was ,wenn die ihn doch sagt Nein es reicht nicht. Das bedeutet dann eine 2te Ausbildung und auffrischung.Die Umschulung ist ja 24 Monate und davon sind 6 Monate Praktika .Selbst wenn ich ein gewerblich technisches Praktikum mache würde das was bringen? Denn in der Schule wird definitiv nicht der technische Teil gemacht ! Wenn dann Handlungs - und Wirtschaftsbezogene Qualifikation!
  • body27 schrieb:

    Nein es geht nicht um die Zulassung sondern aufgrund meiner Vorbildung etc ob das reicht gleich in so eine Fortbildung zu gehen ! Die Zulassung wird geprüft und die hsbe ich ja höchstwahrscheinlich .

    Also mir geht's wie gesagt nur darum aufgrund meiner Vorbildung und meiner lange zurück liegenden Ausbildung und nur als Produktionshelfer etc.
    Alles ist möglich so lange du Wild bist!
  • Krredmed schrieb:

    body27 schrieb:

    Nein es geht nicht um die Zulassung sondern aufgrund meiner Vorbildung etc ob das reicht gleich in so eine Fortbildung zu gehen ! Die Zulassung wird geprüft und die hsbe ich ja höchstwahrscheinlich .

    Also mir geht's wie gesagt nur darum aufgrund meiner Vorbildung und meiner lange zurück liegenden Ausbildung und nur als Produktionshelfer etc.
    Alles ist möglich so lange du Wild bist!
    ich weiss halt überhaupt nicjt wie ich vorgehen soll wie ich was lernen muss ... beispielsweise gibt es ja für die fachoberschule ja rahmenlehrpläne und sowas muss es ja für den Fachwirt oder technischen Fachwirt auch geben weil ich müsste mir Nachhilfe holen und komplett von null beginnen sprich sowas wie bwl oder wäre das Quatsch so komplett von null da es Unterschiede von den Inhalten gibt ?