Fachwirtin sucht Unterstützung im Arbeitsalltag

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fachwirtin sucht Unterstützung im Arbeitsalltag

    Hi Zusammen,
    bin seit letztem Jahr frisch gebackene Fachwirtin. Seitdem ich nun seit letztem Jahr bei meinem neuen Arbeitgeber eine Position im mittleren Management habe, geriet mein Alltag außer tritt. Ich komme nicht klar mit meinen Aufgaben und schaffe es nicht eins nach dem anderen abzuarbeiten. Während meiner Schulzeit zum Fachwirt hat noch alles gut geklappt. Ich zweifel aktuell an mir selbst und weiß nicht wie es weitergehen soll.. Im schlimmsten Fall müsste ich nach so einer kurzen Zeit das Unternehmen wechseln.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen nach der Schule gemacht?
    Ich bin über jegliche Ratschläge dankbar!
  • Hallo Lukmaracmed,

    Ich habe das selbe Problem gehabt und muss ehrlich sagen, dass es meine schlimmste Zeit war. Zum Glück ist die jetzt vorbei. Ich war kurz davor meine Arbeit aufzugeben und mich in mein Bett zu verkriechen, aber ich habe immer nach neuen Lösungen gesucht bis ich von den 8 Strategien gelesen haben. Mit diesen 8 Strategien habe ich ein perfekten Arbeitstag begonnen. Hier ist der Link da dazu: business24.ch/2014/01/10/der-b…hen-selbstprogrammierung/
    Ich es wird dir auch weiterhelfen.

    Grüße
  • Da war doch was mit Zeit- und Selbstmanagement ...
    • Ist es einfach nur zu viel Arbeit, dann Prioritäten setzen z.B. gem. Eisenhower oder ABC. Welche Deiner Aufgaben sind denn wichtig (woran wird Dein Erfolg gemessen)? Welche können vereinfacht werden?
    • Wirst Du zu oft unterbrochen, dann den Tag einteilen: Zeiten für das konzentrierte Arbeiten blocken; ggf. diese Arbeiten dann machen, wenn die anderen weg sind. Das läuft dann auf die Tipps von Titelmissbrauch hinaus.
    • Wollen die Kollegen allgemein zu viel von Dir und Du kannst nicht Nein sagen: Lege Dir ein paar Dummy-Aufgaben parat und wenn jemand kommt "Kannste mal?", dann sage "Gerne, würdest Du solange dieses erledigen?" - es wird bald von alleine ruhiger :D
  • Benutzer online 1

    1 Besucher