Endnote auf dem Zeugnis

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Endnote auf dem Zeugnis

    Hallo zusammen,

    ich habe vor einigen Tagen nun endlich die mündliche Prüfung bestanden und darf mich Wirtschaftsfachwirt nennen.
    Mit der Post kam auch gleich das Zeugnis mit den Noten.
    Bei der Berechnung der Endnote kam ich jedoch zu einem anderen Wert als meine IHK. Ich bin davon ausgegangen, dass sich die Gesamtnote aus (Durchschnitt WQ (84)+ Durchschnitt HQ (83))/2 zusammensetzt. Somit kam ich bei meiner Rechnung auf 83,5%.
    Laut zeugnis habe ich jedoch "nur" 81%.
    Die IHK hat mir folgende Antwort darauf gegeben:
    Die Endnote ergibt sich aus:
    25% Wirtschaftsbezogene Qualifikation
    50% Handlungsbezogene Qualifikation schriftlicher Teil
    25% Handlungsbezogene Qualifikation Fachgespräch

    Von dieser Regelung habe ich noch nie etwas gehört oder gelesen. Nichtmal in der Prüvungsverordnung.
    Ist das wirklich so?? ?(
  • Kannst du mal ein anonymisiertes Bild von deinem Zeugnis hochladen?

    Es gibt eigentlich keine Gesamtnote.

    Es gibt eine Gesamtnote WBQ.
    und eine Gesamtnote HSQ.
    Habe ich schon entweder als Zahl oder ausgeschrieben gesehen.

    Aber eine Insgesamtnote beider Teile - gibt es nach Prüfungsordnung gar nicht.
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016
  • naja gut, aber vorgesehen ist eine Gesamtnote nicht.

    Das könnte dann die jeweilige FH /Uni oder ... berechnen.
    Nach deren Satzung.

    Oder die IHK macht ein extra Schreiben.

    Nur auf dem Zeugnis? Eben nicht vorgesehen.


    Aber ist eben IHK live.
    Auf meinem AdA Zeugnis - dem ohne Noten - steht auch drauf, daß ich den Fachwirt habe.
    Und zwar über 6 Zeilen!
    Ist nicht vorgesehen.
    Wenn die Theorie Note nicht erscheint - warum sollte dann der Befreiungsgrund für die Nicht-Note der Theorie erscheinen?

    Es ist nicht so, daß ich das verschweigen wollen würde, aber zum an die Wall hängen ist
    das ein Wall of Text.
    Unnötig und nicht vorgesehen.


    Das macht IHK Abschlüsse nicht besser wenn die Zeugnisse verhunzt werden wie man gerade lustig ist.
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Corsarah ()

  • Corsarah schrieb:

    naja gut, aber vorgesehen ist eine Gesamtnote nicht.

    Das könnte dann die jeweilige FH /Uni oder ... berechnen.
    Nach deren Satzung.

    Oder die IHK macht ein extra Schreiben.

    Nur auf dem Zeugnis? Eben nicht vorgesehen.


    Aber ist eben IHK live.
    Auf meinem AdA Zeugnis - dem ohne Noten - steht auch drauf, daß ich den Fachwirt habe.
    Und zwar über 6 Zeilen!
    Ist nicht vorgesehen.
    Wenn die Theorie Note nicht erscheint - warum sollte dann der Befreiungsgrund für die Nicht-Note der Theorie erscheinen?

    Es ist nicht so, daß ich das verschweigen wollen würde, aber zum an die Wall hängen ist
    das ein Wall of Text.
    Unnötig und nicht vorgesehen.


    Das macht IHK Abschlüsse nicht besser wenn die Zeugnisse verhunzt werden wie man gerade lustig ist.
    Auf dem Zeugnis wird nach und nach überall eine Gesamtnote auftauchen. Das wird in den Verordnungen verankert werden.

    Die FH usw. kann keine Note nach deren Satzung errechnen, das kann und darf ausschließlich die zeugnisausstellende Stelle.

    Es gibt eigentlich eine Zeugnis-Richtlinie im IHK-Bereich. Wenn einige Kammern dort machen, was sie wollen, ist das natürlich blöd für die Teilnehmer - so aber definitiv nicht gewollt!