Projektarbeit (allg. Betriebswirt)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Tim,

    vielen Dank.

    Ich glaube, dass ist jetzt meine letzte Frage :)

    Wenn ich die Zahlungsreihen aufgestellt habe.. es gibt hier ja keine Anschaffungsauszahlung.. reicht das dann ohne?
    Oder welche Summe würdest du als Anschaffungsauszahlung dann hernehmen? Ich habe in t0 erhöhe Ausgaben wie z.B. Leistungskatalog für den Dienstleister etc. anzufertigen und noch weitere.. diese "weiteren Ausgaben" habe ich in t0 den Auszahlungen hinzugerechnet...

    So ist es bis jetzt:die Überschüsse von t0 bis t5 mit 6% berechnet und erhalte einen Wert von 60.654,20 €..
    Da ich ja bereits in t0 erhöhte Ausgaben einkalkuliert habe könnte diese 60.654,20 € auch der endgültige Wert sein...
    Da diese Kapitalwertmethode ziemlich von den bisher gelernten abweicht,da da immer alle Daten gegeben waren ;) bin ich hier ein wenig unsicher...

    Vielen Dank schonmal für deine erneute und letzte Hilfe.

    VG Maria
  • Hallo Maria,

    "Oder welche Summe würdest du als Anschaffungsauszahlung dann hernehmen? Ich habe in t0 erhöhe Ausgaben wie z.B. Leistungskatalog für den Dienstleister etc. anzufertigen und noch weitere.. diese "weiteren Ausgaben" habe ich in t0 den Auszahlungen hinzugerechnet..."

    das sollte passen. Man braucht für eine dyn. IR nicht zwingend eine Anschaffungsauszahlung.

    "So ist es bis jetzt:die Überschüsse von t0 bis t5 mit 6% berechnet und erhalte einen Wert von 60.654,20 €.."

    Das musst Du nun noch sinnvoll interpretieren.

    Viel Erfolg! Melde mal zurück, wie Deine PA dem Prüfungsausschuss gefallen hat.

    Viele Grüße!
    -Tim