Situationsaufgaben 24./25. April 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Moin!
    Die Prüfung war definitiv machbar und easy! Da fragt man sich, wofür man die ganze Zeit gelernt hat.. Aber ich bin schon mal hapyy mit dem ersten Teil :)
    Kann jemand von euch ungefähr aus der Situationsbeschreibung ableiten, was morgen dran kommt?
    Ich dachte evtl an:
    - Mezzanines Kapital/Stille Gesellschaft
    - Raten-Tilung und Annuitätendarlehen
    - mehrstufige DB Rechnung oder so eine Engpassrechnung mit relativem db
    - Kriterien Bank für Finanzierung
    - Vertrieb
    - jemand eine Idee zu Logistik? Da fällt mir jetzt nicht wirklich was zu ein..

    LG und Viel Glück an alle für morgen!
  • Ich fand den 1. Teil ebenfalls definitiv machbar.

    Für alle Nicht-Teilnehmer, hier eine grobe Themenauflistung ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

    Unternehmen: Die Mediengruppe Südbayern Verlag GmbH, 4 lokale Zeitungen im Eigenvertrieb, alle Redaktionen eigenständig mit eigenem Redaktionssitz. Die Verlag GmbH ist Dienstleister für die 4 Redaktionen im Bereich Druck und Vertrieb

    - Bewerbungen prüfen hinsichtlich Einladung zum Gespräch (Anschreiben+Arbeitszeugnisse)
    - Methoden zur Potentialanalyse bei interner Stellenausschreibung
    - 5 inhaltliche Abfolgen des Vorstellungsgespräches zwischen Begrüßung und Abschied
    - Ausbildung: Ausbildungseignung, Inhalte eines Rahmenplans analog zur AO, ab wann Übernahmegespräch + Angabe der Rechtsquellen
    - edit: Training "on the job","near the job","off the job" beschreiben mit Beispiel
    - 7 Prinzipien zur Tagesplanung + vorliegenden Tagesplan eines GF optimieren, 4 Tipps zur besseren Planung geben
    - Produkt-Markt-Kombinationen + Strategien für das Unternehmen
    - Marktentwicklungsanalyse und Trendbeobachtung + Gründe für die Entwicklung
    - drei Methoden zur Realisierung des Absatzziels aus der Situationsbeschreibung ( Absatz einer Zeitung soll gesteigert werden), edit: es ging um 3 kommunikationspolitische Instrumente!
    - drei Möglichkeiten der Vermeidung von Doppelarbeiten bei den 4 eigenständigen Redaktionen (bzgl. Organisationsstruktur)


    Hmm..mir fällt nicht mehr ein, aber da gab es bestimmt noch etwas ;)

    Ihr dürft gerne ergänzen.

    Dass Äquivalenzziffernrechnung morgen dran kommt, halte ich für sehr unwahrscheinlich.Das ist Thema in der WBQ. Ich könnte mir ebenfalls Mehrstufige DB Rechnung vorstellen oder auch Investition in neue Druckmaschinen mit Vergleichsrechnung, ab welcher Menge die Kosten gleich sind. Vielleicht kommt ja auch nochmal eine Plankostenrechnung mit Abweichungsanalyse dran.

    Im Bereich Logistik könnte ich mir höchstens einen Reklamationsfall zwischen Lieferant und dem Verlag vorstellen oder einen Lieferantenvergleich.

    Wir werden sehen :)


    Gruß Manu

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Manu1990 ()

  • Ja ich hab ihn mir auch viel schlimmer vorgestellt. Und wegen morgen denke ich das ne Kostenvergleichsrechnung dran kommen könnte. Weil ich glaub die wollen sich bestimmt ne neue Maschine anlegen.
    Kapitalwert berechnen, und wie wir es finanzieren können Eigen oder Fremdkapital. Hmmmm sonst hab ich keine Ahnung auch nicht wegen Logistik
  • Ich weiß nicht, wie ich es für mich einschätzen soll...an sich war die Prüfung inhaltlich voll okay aber dennoch war ich mir an vielen Stellen sehr unsicher. Und fertig wurde ich am Ende auch nicht ganz :D

    Hier wieder ein grober Überblick für die Nicht-Teilnehmer:

    - Vorteilhaftigkeit mithilfe der Kapitalwertmethode
    - 4 Aufgaben des Controlling
    - abgeleitet aus der Situation 4 strategische Aufgaben des Controllers
    - Nutzwertanalyse und Zielerreichungsgrad
    - edit: Finanzierung durch neue Gesellschafter: drei Rechte der Gesellschafter
    - Unterschiede Fälligkeits- und Annuitätendarlehen
    - Kostenvergleich eigener Transport mit geleastem LKW oder Fremddienstleister
    - 3 Vorschläge des Controllers prüfen bzgl. Warenannahme/Rüge, Sonderziehungsrechte, Verantwortung f. Ladungssicherung
    - Abweichungsanalyse: Verbrauchs-, Beschäftigungs-, Gesamtabweichung
    - 4 Bausteine für eine erfolgreiche Vertriebsorganisation
    - 3 Quantitative und Qualitative Ziele für den Vertrieb
    - 3 Maßnahmen zur vertriebsbedingten Umsatzsteigerung

    Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein ;)

    Gruß

    Manu

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manu1990 ()

  • Benutzer online 2

    2 Besucher