Mündliche Prüfung Fachwirt im Gesundheits-und Sozialwesen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mündliche Prüfung Fachwirt im Gesundheits-und Sozialwesen

    Hallo,
    ich werde im Oktober 2018 meine schriftliche Prüfung haben... Zur Zeit befinde ich mich auf der Suche nach einem geeignetem Thema für die mündliche Prüfung. Ich arbeite in einem Krankenhaus als Gesundheits- und Krankenpflegerin und da es dort oft bei dem Thema Entlassung zu Komplikationen kommt, habe ich mir überlegt das Thema "Einführung eines Entlassmanagement" zu nehmen. Aber ist hierbei die Gefahr nicht groß, dass sich Projekt und QM vermischt ? Ich bin über alle Antworten dankbar!! ^^
  • Neu

    Hallo,


    nach der


    Verordnung
    über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Fachwirt
    im Gesundheits- und Sozialwesen und Geprüfte Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen
    Vom 21. Juli 2011


    wird...
    (4) Nach bestandener schriftlicher Prüfung wird die
    mündliche Prüfung durchgeführt. Diese gliedert sich in
    Präsentation und Fachgespräch.
    (5) Anhand der Präsentation soll nachgewiesen wer-
    den, dass eine komplexe Problemstellung der betrieb-
    lichen Praxis erfasst, dargestellt, beurteilt und gelöst
    werden kann. Die Themenstellung muss sich auf den
    Handlungsbereich

    Führen und Entwickeln von Personal

    und auf einen weiteren frei wählbaren Handlungs-
    bereich gemäß Absatz 2 beziehen. Dabei soll die Dauer
    der Präsentation zehn Minuten betragen. Die Präsenta-
    tion geht mit einem Drittel in die Bewertung der münd-
    lichen Prüfung ein.
    (6) Das Thema der Präsentation wird vom Prüfungs-
    teilnehmer oder der Prüfungsteilnehmerin selbst formu-
    liert und mit einer Kurzbeschreibung dem Prüfungsaus-
    schuss bei der ersten schriftlichen Prüfungsleistung
    eingereicht.
    (7) Im Fachgespräch soll ausgehend von der Prä-
    sentation nachgewiesen werden, dass auch in weiteren
    in Absatz 2 aufgeführten Handlungsbereichen des
    Gesundheits- und Sozialwesens komplexe fachliche
    Sachverhalte und Zusammenhänge beurteilt sowie
    Lösungen und Vorgehensweisen vorgeschlagen und
    begründet werden können. Das Fachgespräch soll
    nicht länger als 20 Minuten dauern.


    Das Fachgespräch kann alle sechs Handlungsbereiche umfassen!