Betriebswirt IHK im Selbststudium nach Fachwirt & AEVO

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Betriebswirt IHK im Selbststudium nach Fachwirt & AEVO

    Hallo zusammen. Ich habe mich zur Prüfung Herbst 2019 angemeldet ( Part 1 ). Mein WiFaWi hab ich über ILS 2016 abgeschlossen. Den Betriebswirt möchte ich im Selbststudium erreichen.
    Kann mir jemand bitte Tipps geben wie man sich am Besten darauf vorbereitet? Bei ILS gab es ja immer die mehr - oder -weniger guten Studienhefte mit Einsendeaufgaben. Dies hab ich ja nun nicht mehr.
    Hab mir den Rahmenstoffplan, das dicke Kiel-Buch und für jedes Prüfungsthema ein entprechendes Buch gekauft. Ist ja noch Zeit bis zum November 2019. Später werde ich mir ( wie beim Fachwirt auch ) entsprechende IHK-Prüfungen kaufen.
    Beim ILS-Kurs hab ich im Nachhinein das Gefühl, daß ich es auch so geschafft hätte.

    Kurze Frage: der BW setzt ja auf den FW auf. Werden Basics wie z.B. Kalkulationsschema etc. nicht mehr erneut abgefragt?
  • Keine schlechte Idee! :)

    Rahmenlehrplan organisieren, eigenes Verzeichnis anlegen für Termini, Buchtipps: Wöhr (BWL), Mankiw (VWL), Bornhofen (RW/Steuern), Schönfelder (Recht)

    Damit lässt sich ein gut fundiertes Wissen für den Betriebswirt aufbauen. Ich weiß ja nicht, was du mit dem Betriebswirt vor hast. Autodidakten werden allerdings oft gern hinterfragt, obwohl es eigentlich eine ganz tolle Eigenschaft ist. Ich persönlich würde aber lieber auf die Expertise eines Lehrganganbieters setzen. Hier wird das Wissen gut strukturiert und in kompakter Form vermittelt und es geht aus meiner Sicht auch viel schneller.

    Aber man kann es natürlich auch so versuchen. Viel Erfolg!

    Julika

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Julika ()

  • Danke für die Buch-Tipps. Hab gerade mal bei Amazon geschaut. Z.B. Wöhr BWL finde ich "nur" allgemeines BWL. Das wurde ja beim Fachwirt gelernt. Die Unterlagen dafür habe ich noch.
    Lehrgang hab ich mir auch überlegt, da bist halt wieder 2500 EUR los + Prüfungsgebühren IHK + zusätzliche Bücher. Vollzeit geht nicht wegen Beruf / Famlie.

    Ohne Lehrgang hab ich im Fall des Scheiterns nur die IHK-Gebühren als Risko + Bücher ( die lassen sich ja zur Not wieder verkaufen ). Der Betriebswirt IHK ist bei mir beruflich nicht kriegsentscheidend. Wäre halt ein nice to have falls man sich mal bewerben will / soll / muss.
  • Marc2512 schrieb:

    Ohne Lehrgang hab ich im Fall des Scheiterns nur die IHK-Gebühren als Risko + Bücher ( die lassen sich ja zur Not wieder verkaufen ). Der Betriebswirt IHK ist bei mir beruflich nicht kriegsentscheidend. Wäre halt ein nice to have falls man sich mal bewerben will / soll / muss.
    Eventuell wirst du über e bay fündig und bekommst so an die nötigen Bücher für weniger Geld als bei Amazon.