WQ 22.10.2018 (Meinungen, Gefühle und Sonstiges)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WQ 22.10.2018 (Meinungen, Gefühle und Sonstiges)

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und habe am Montag (20.10.2018) versucht meine Rechnungswesen Prüfung zu bestehen. Leider bin ich beim erstmal durchgefallen. Ich fand die Prüfung sehr schwer bzw. fehlten mir die "üblichen Aufgaben". Bin mir unsicher ob es gereicht hat.
    Wie habt Ihr die Prüfungen erlebt...gerne auch die anderen Teilbereiche.

    grüße aus LE
    Der Mann der seine Grenzen sucht wird sie auch irgendwann finden. 8|
  • Ich schließe mich an (habe allerdings am 22.10. geschrieben ;) ), bin auch unsicher, ob es überall gereicht hat. Bei mir war es der Erstversuch nach einer 10-monatigen Vorbereitung im Selbststudium (komme aus dem Handel). Ich habe mit Cornelsen und Stöhr gelernt. Ich fand das Stöhr-Buch wirklich klasse, wäre aber mit Cornelsen weiter gekommen...

    Für die Interessierten habe ich auch direkt die Themen notiert.

    VWL/BWL: Alle Fragen an einer Beispielfirma ( Möbelfirma) ausgerichtet. Ich denke, sie war machbar.

    Themen:
    - Preis (Preis-Mengen Diagramm, bestimmte Zahlen auswerten: Mitprüflinge haben hier etwas von Oligopol, Monopol und Polypol geschrieben. Ich nur von Angebots- bzw. Nachfrageüberhang und wie sich der Preis entwickelt...wie ist eure Meinung?)
    -Volkswirtschaftliche Faktoren, die auf den Absatz wirken
    - Euro-Abwertung
    - KGaA und AG vergleichen und Wechsel-Empfehlung für die Firma (GmbH), da bestimmte Kriterien (z.B. höheres Haftungsrisiko) wichtig sind für die Entscheidung
    - Finanzierung (Innen-/Fremd meiner Erinnerung nach)
    - ?


    REWE: Bis auf die Abschreibungen berechnen ok. Hatte aber definitiv Anspruch, es gab schon leichtere Prüfungen in den Vorjahren.
    Themen:
    Aufgaben des REWE erklären, lineare Abschreibungen, Kalkulation, typische DB-Berechnung und EKR/GKR/UR


    Recht und Steuern: War ok. Auffällig waren die Unsicherheiten bei Mitprüflingen beim Thema Leistungsort. Zeit war wirklich sehr sehr knapp.
    Themen:
    Steuern:
    UST: Steuerbare Umsätze, Gewerbesteuer (?)

    Recht:Anfechtbarkeit,
    Leistungsort und GefahrenÜbergang, Arbeitsvertrag, Bürgschaft


    Unternehmensführung: Viel mir nicht leicht (da hatte ich doch sehr viel auf Lücke gelernt)..Zeit hat da aber völlig gereicht.

    Ablauforga, berufliche Handlungskompetenz


    ... mehr weiß ich leider nicht mehr und ich gebe keine Garantie auf die Inhalte/Vollständigkeit



    Ich hab für mich jetzt entscheiden, abzuwarten und Tee zu trinken! LG

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von WiFachwi2019 ()

  • Ich habe natürlich auch am 22.10. geschrieben. Das macht es auch nicht besser.
    Wie gesagt ich kann nur für RW sprechen. Ich habe die letzten 7 Prüfungen durchgerechnet und bin jetzt verunsichert ob es gereicht hat. Ich hab mir natürlich auch nicht die Punktevergabe gemerkt. Die Abschreibungsaufgabe ist in Ruhe betrachtet gar nicht so schwer. Aber in der Prüfung wird man kalt erwischt. Dazu kommt das es nur 6 Aufgaben waren. Macht im Schnitt 16 pro Aufgabe. Heißt wenn du eine nicht kannst muss der Rest schon alles richtig sein. :S
    Nunja abwarten....
    Der Mann der seine Grenzen sucht wird sie auch irgendwann finden. 8|
  • Moin,
    ich fand es machtbar! Es war leider teilweise für mich zu umständlich oder falsch bzw. mit fehlenden Informationen beschrieben.

    Rewe hoffe ich das es zu 30 Punkten bei mir reicht, so das es eventuell noch zur Nachprüfung reicht. Bin mir aber nicht sicher ob ich das will oder eher sage nächstes Jahr, neues Glück und mehr Punkte. ;( Hier glaube ich nicht die 50 Punkte erreicht zu haben.

    Recht und Steuer war gut machbar, leider fehlte hier aber Zeit!!! Ich finde es unpassend von der Zeit her da man auch in Gesetzesbücher suchen bzw. schauen muß. Die Frage mit dem PC Programm war für mich nicht eindeutig, da kein alter von der Person dabei stand. Ich bin von einem Minderjährigen ausgegangen. Hier denke ich habe ich bestanden, aber mal sehen wie die Prüfer so gelaunt sind. Ich hoffe das die Prüfer einen guten Tag haben.

    VWL/BWL auch machbar, aber auch hier wieder bescheidene Aufgabenstellung, bitte nur nette wohlwollende Prüfer 8)

    UF: siehe VWL BWL :D

    Im großen und ganzen war die Prüfung im vergleich zu ältere Prüfungen recht leicht, ausgenommen Rewe, da habe ich mich nicht genug vorbereitet bzw. habe das Lernmaterial nicht in meine Kopf bekommen.

    Ich für meinen teil finde es schlimm das man jetzt elendig lange auf die ergebnisse warten muß, da bei mir wohl auch von dem ergebniss ein Job anhängen könnte. Nach der Prüfgung hatte ich erstmal Muskelkater vom Schreiben :thumbdown:

    Ui heute in 2 Monaten ist Heiligabend :P :D :D

    :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:
    Wirtschaftsfachwirt (IHK) Prüfung 11.2018
    Ausbildung der Ausbilder nach AEVO 06.2010
    Kaufmann im Einzelhandel 06.2000
  • Zur Rewe-Klausur.:
    insgesamt zwar nicht leicht, zT zeitaufwändige Aufgaben, aber machbar; etwas daneben die Frage 3 – die Struktur der Aufgabenstellung war unnötig verwirrend.
    1 – Begriffe erklären; fast schon geschenkte Punkte. Eher Deutsch-Test als Rewe-Klausur.
    2 – Grundkenntnis der DB-Rechnung – leicht.
    3 – ungeschickt aufgebaut; aber wenn man sich nicht verwirren ließ: nicht zum ersten Mal diese Fragestellung und machbar
    4 – a + b Grundkenntnis, aber die kalk. Abschreibung mit Berücksichtigung der Veränderung des Preisindex ist zwar rechnerisch nicht schwer, aber schon… speziell
    5 – übliches Schema der Handelskalkulation, nur besonders umfangreich
    6 – Rentabilität wie fast immer…
    Gesetzessammlungen – speziell zusammengestellt und optimiert für die jeweilige Prüfung:
    Techn.Fachwirte - Wirtschaftsbezogene Qualifikationen - WIrtschaftsfachwirte (HQ)
    - natürlich entsprechend den Anforderungen der Hilfsmittelliste zugelassen -
  • Silvia Scott schrieb:

    Ach ja....Haben denn so wenige diese Prüfung mitgeschrieben? in der Frühjahresprüfung war deutlich mehr los. So vom Gefühle her.
    das ist leider wahr.... inzwischen tummeln sich die meisten in FaceBook-Gruppen - die eigentlich viel schlechter für diesen Austausch geeignet sind, weil einzelne Beiträge in dem chaos dort rasch unauffindbar werden.
    zur Frage 3: das war die nach Stückkosten und Deckungsbeitrag mit den Gläsern...
    Gesetzessammlungen – speziell zusammengestellt und optimiert für die jeweilige Prüfung:
    Techn.Fachwirte - Wirtschaftsbezogene Qualifikationen - WIrtschaftsfachwirte (HQ)
    - natürlich entsprechend den Anforderungen der Hilfsmittelliste zugelassen -
  • Benutzer online 1

    1 Besucher