Wer kennt wiwiweb.de

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wer kennt wiwiweb.de

    Aktuell möchte mein Sachbearbeiter mir ein LKW Führerschein o.ä. fördern. Oder nur den Fachwirt in real. Doch dort findet sich kein Kurs im Umkreis von 200km.


    Daher sah ich nach Möglichkeit mir selbst einen Kurs zu bezahlen. Die Kurse kosten oft 3000€, doch o.g. Kurs scheint extrem günstig.
    Doch ist WiwiWeb wirklich in Ordnung? 39€ auf 12 Monate ist nicht sooooo teuer. Das ist sogar billig und das macht mir Angst.

    Das soll keine Werbung sein. Das Jobcenter fördert selbst nur AZAV - qualifizierte Kurse. Selbst IBB für 9.000€ wo man mit 25 Menschen anderer Kurse sitzt wie Friseur, Bürokaufmann, Systeminformatiker etc
    Mein Sachbearbeiter zieht das irgendwie vor. Doch nur wenn das wirklich WIrtschaftsfachwirte wären, bringt mich das weiter.

    Somit bleibt nur der billige Kurs, wer kennt ihn? Ist er gut oder eher weniger empfehlbar.


    Viele Grüße zum christlichen Sonntag
  • Hi zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und befinde mich aktuell auch in der Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt. Ich plane, nach der Weiterbildung dann noch BWL zu studieren, wohl ggf. an einer FOM / FH berufsbegleitend. Ich habe hierzu zwei Fragen:
    • Habt ihr Erfahrung mit dem BWL-Studium nach dem Fachwirt? Wie viel schwerer wird es? Ich bin mathematisch nicht so begabt und habe u.a. insbesondere etwas Angst vor Statistik.
    • Ich nutze bisher wiwiweb und hatte bisher das Studenten-Abo und habe nun noch das Fachwirt-Abo hinzu gebucht, über das ihr geschrieben habt. Entgegen deiner Aussage, Michael, gefällt mir das Konzept gut - es könnten ein paar mehr Online-Seminare sein. Insgesamt bin ich aber zufrieden. Nun aber meine Frage: Kennt ihr vielleicht eine Seite / jemanden, der 1:1 Nachhilfe für den Fachwirt anbietet? Wie gesagt, ich bräuchte insbesondere bei den Themen mit hohem Rechenanteil Hilfe.
    Danke euch vorab und viele Grüße

    Franzi
  • FranziM89 schrieb:


    • Ich bin mathematisch nicht so begabt und habe u.a. insbesondere etwas Angst vor Statistik.


    Hi,

    Mathe und Statistik sind die größten Siebfächer im BWL Studium. Da muss man durch!

    Wenn man damit Probleme hat sollte man ggf. vorab einen Vorbereitungskurs besuchen. Gibt's bei den meisten (Studium) Anbietern oder halt an den Volkshochschulen in Deiner Nähe.

    Im Studium kommt viel mehr Stoff (Theorie) dran und es dauert länger (Gesamt ca. 3-4 Jahre) bis Du den Bachelor in der Tasche hast. Du brauchst also vor allem eins, Ausdauer! Das Gute daran ist aber dass Du mit dem Fachwirt schon einiges an Erfahrungen hast und der Stoff nicht komplett neu ist. UND, unter Umständen werden Dir Aufgrund des Fachwirts einige Module im Studium anerkannt.


    Gruß
    Daniel
    geprüfter Fachwirt für Einkauf (2019)
  • FranziM89 schrieb:

    Hi zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und befinde mich aktuell auch in der Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt. Ich plane, nach der Weiterbildung dann noch BWL zu studieren, wohl ggf. an einer FOM / FH berufsbegleitend. Ich habe hierzu zwei Fragen:
    • Habt ihr Erfahrung mit dem BWL-Studium nach dem Fachwirt? Wie viel schwerer wird es? Ich bin mathematisch nicht so begabt und habe u.a. insbesondere etwas Angst vor Statistik.
    • Ich nutze bisher wiwiweb und hatte bisher das Studenten-Abo und habe nun noch das Fachwirt-Abo hinzu gebucht, über das ihr geschrieben habt. Entgegen deiner Aussage, Michael, gefällt mir das Konzept gut - es könnten ein paar mehr Online-Seminare sein. Insgesamt bin ich aber zufrieden. Nun aber meine Frage: Kennt ihr vielleicht eine Seite / jemanden, der 1:1 Nachhilfe für den Fachwirt anbietet? Wie gesagt, ich bräuchte insbesondere bei den Themen mit hohem Rechenanteil Hilfe.
    Danke euch vorab und viele Grüße

    Franzi
    Hallo FranziM89,

    da kann ich Dir zumfachwirt.de anbieten. Ich mache auch meine Wirtschaftsfachwirt da und bin sehr zufrieden damit. Ist zwar nicht billig aber für mich sehr gut.
    Ausbildung der Ausbilder nach AEVO 07.1999
    Industriekaufmann / IHK 07/1998