Nach Maschinenbau Techniker der Technische Betriebswirt sinnvoll?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nach Maschinenbau Techniker der Technische Betriebswirt sinnvoll?

    Hallo zusammen

    Ich hab vor 2 Jahren schon den Maschinenbau Techniker abgeschlossen und jetzt die Überlegung den Technischen Betriebswirt auf Teilzeit zu starten, um beruflich flexibler zu sein und größere Chancen zu haben in andere Abteilungen wechseln zu können (Controlling, Planung,...)

    Was mich aber verunsichert, ist es das überhaupt wert 2 Jahre lang neben der Arbeit zu lernen, um "nur" den Technischen Betriebswirt zusätzlich zu haben.
    Bzw bringt mich der Technische Betriebswirt so viel weiter? Techniker hab ich ja..

    Kann mir hierzu vllt jemand einen Rat geben?
    Dankeschön schon mal

    Grüße
    Paul
  • Hallo Paul,

    es kommt darauf an, wo Du hin willst. Ohne Dein Ziel zu kennen, kann man Dir nicht seriös einen Weg nennen.
    Allgemein: Gerade in größeren Unternehmen kann es sein, dass Positionen als formalen Abschluss den TBW (oder vergleichbaren Abschluss) erfordern.

    Aus meiner Erfahrung heraus ist gerade der TBW wertvoll, da Absolventen die technische Basis plus Berufserfahrung vorweisen können, ergänzt um kaufmännisches Wissen.

    LG
    -Tim
  • Hallo zusammen

    Um ehrlich zu sein, meine Ziele genau kann ich nicht sagen, da ich es selbst nicht so wirklich weiß wo es hin gehen soll.
    Aktuell bin ich, ich sag mal als "einfacher Konstrukteur" eingestellt, mit mittlerem Einkommen.
    Beides soll sich aber ändern, heißt mehr Verantwortung und daraus natürlich höheres Einkommen.

    Meine Idee war es, den TBW zu machen, um sich von den durchaus vielen Maschinenbautechnikern ab zu heben.
    Nur frag ich mich, ist es die Zeit wirklich wert in den TBW zu investieren?
    Klar hab ich dann Niveaustufe 7 und hab ein bisschen kaufmänische Theorie gelernt, aber nichts was ich in einem späteren evtl kaufmännischen Beruf wirklich brauche. Denn das kommt meiner Meinung nach, nur durch Erfahrung.

    Grüße
    Paul
  • Neu

    moin paul,
    zum thema maschinenbauer/konstrukteur oder tbw kann ich nicht viel sagen.
    ich komme aus der kaufm. ecke und werde wohl dieses jahr den bw ihk machen.

    deine einschätzung, dass ein bißchen kaufm. theorie auch in der praxis durch erfahrung kommt würde ich aber so nicht komplett unterschreiben.
    klar ist die erfahrung viel wert aber die basics solten schon sitzen.
    und (plan)kostenrechnung, deckungsbeiträge, evaluationsverfahren und weiss der geier was werden dir in der praxis selten erklärt, da musst du in der jeweiligen situation genau wissen worum es geht.
    klar ist das alles kein hexenwerk aber kaum einer hat die themen drauf ohne sie jemals richtig gelernt zu haben.
    solltest du das alles nie jemals benötigen dann brauchste dir auch keinen kopf über eine kaufm. zusätzl. weiterbildung maachen. ganz egal ob studium, ihk oder sonst was.

    kurzum bildung ist nie verkehrt und wenn du sie in einem zerifikatsbegeistertem land wie deutschland noch nachweisen kannst dann ist doch alles jut.

    in dem sinne gute entscheidungsfindung.
  • Neu

    Hallo legreg,

    danke auch für deine Einschätzung,
    Ganz entschieden hab ich mich noch nicht, aber ich tendiere dazu den tbw zu starten vllt nicht sofort aber innerhalb des nächsen Jahres.
    Ich werdn noch 40 Jahre arbeiten müssen, da kann es gut sein, dass ich das kaufmänische mal brauchen kann.

    Was man hat, das hat man :)
  • Neu

    Hallo Paul,

    Beantworte dir mal folgende Fragen:

    1. kürzerer Weg: wenn du etwas betriebswirtschaftliches haben möchtest, hast du mal geschaut, ob du dir für den technischen Fachwirt das technische anrechnen lassen kannst?
    2. Finanzen/Förderung: wie wolltest du den TBW finanzieren? Hast du noch Anspruch auf Aufstiegsbafög? Wohnst du in einem Bundesland mit Meisterprämie?
    3. Karriere: kommst du mit dem TBW in deiner Firma auf eine von dir angestrebte Stelle oder würde der TBW nur als netter Zusatz im Lebenslauf auftauchen?

    (Kurz und bündig, ich könnte zu jeder Frage einen Textwall als Begründung schreiben, was ich mir jedoch ersparen möchte. Wenn du drüber nachdenkst, merkst du schon worauf ich hinaus wollte)

    Grüße